Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
EUR/CHF - "Risk On" vs. "Risk Off" = Abprall vs. Bruch der 1,22

EUR/CHF - "Risk On" vs. "Risk Off" = Abprall vs. Bruch der 1,22

2014-02-05 08:03:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:

(DailyFX.de) Der Schweizer Franken erwies sich in den letzten Wochen im Devisenraum als prominenter sicherer Hafen. Infolge der Schwäche der Indizes, des Kapitalrückzugs aus den Schwellenländern bot die Niedrigzinswährung Schweizer Franken für Marktteilnehmer eine herausstechende Alternative. Diese Entwicklung drückte den EUR/CHF unter anderem zurück an die Unterstützung der vorangegangenen Monate.

Auf einen Bruch unter das Level der 1,22 könnten es zurzeit viele Spekulanten abgesehen haben, denn die Schweizer Nationalbank (SNB) hält an ihrem gespannten Sicherheitsnetz mit der verteidigten Wechselkursuntergrenze von 1,2 weiterhin fest. Bis auf absehbare Zeit ist deshalb davon auszugehen, dass die Notenbank den Mindestkurs weiter mit allen ihr zur Verfügung stehenden Mitteln verteidigen wird. Ein zu starker Franken hätte laut den Währungshüter negative Auswirkungen auf die Konjunktur des Landes, doch mit dem komfortablen Abstand des Wechselkurses zu 1,2 hat die SNBbereits länger nicht mehr intervenieren müssen. Mit der Aussicht eines begrenzten Risikos auf der Unterseite, kann also mit verstärkten EUR/CHF Käufen gerechnet werden, sollte die 1,22 nachhaltig brechen.

Die Stimmung an den Märkten könnte entscheidend sein, sollte die Risikoaversion derartig gefragt bleiben. Wenn Indizes weiter schwächeln, wenn Emerging Marktes Währungen zunehmend abwerten und sichere Häfen gegriffen, könnte die 1,22 zeitnah nachgeben. Sollte die Nervosität in den Märkten jedoch zunehmend schwinden und der Euro marktübergreifend sich stabil halten, könnte der nächste Abpraller Richtung der 1,24 anstehen.

Unter den Kunden des Brokerhauses FXCM setzen aktuell auffällige und signifikante 93 Prozent auf einen wieder fallenden Franken, also im Gegenzug auf einen steigenden EUR/CHF-Kurs, wie der von FXCM und DailyFX berechnete Speculative Sentiment Index (SSI) zeigt. Aktuell kommen auf einen Short Positionierten im EUR/CHF über 14, die auf wieder steigende Kurse der Gemeinschaftswährung spekulieren. Kauf-Positionen liegen 33% über dem Niveau und Verkaufs-Positionen 18% unter dem Niveau von letzter Woche - zum SSI Artikel.

Daily Chart EUR/CHF

EURCHF_05.02.2014_body_Picture_2.png, EUR/CHF - "Risk On" vs. "Risk Off" = Abprall vs. Bruch der 1,22

Chart erstellt mit FXCM Trading Station/Marketscope

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

EURCHF_05.02.2014_body_x0000_i1025.png, EUR/CHF - "Risk On" vs. "Risk Off" = Abprall vs. Bruch der 1,22

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.