Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • *1,21
  • #EURUSD bei 1,20. Nächste Woche #EZB Meeting. Bisher keine Aussagen von Lane und #Lagarde bezüglich des Standes. Zurückhaltung, um den größten Effekt zu erzielen? #Forex
  • #DAX - Der Index hat wie in meiner heutigen Tradingidee erwartet das Vortagstief und den MA-200 (15min) preisgegeben und die bärischen Impulse fortgesetzt (-0.6%). Die #Bouhmidi-Bandbreite bleibt dennoch stabil. @CHenke_IG @DavidIusow @TimoEmden $DAX https://t.co/Kl4Ux4nWqj
  • #Brent #WTI #oilprice https://t.co/hsB4Getjqw
  • 🛢️Brent, WTI: Ölpreis fällt mit OPEC-Sorgen und steigenden Beständen special tanks @margaretyjy #Brent #WTI #CL_F #Oelpreis #Trading @SalahBouhmidi @IGDeutschland @TimoEmden https://t.co/KhKNJugWXr
  • De $DXY staat op een dieptepunt van 2,5 jaar. De #Fed #Dollar Index daarentegen heeft nog steeds potentieel. Een zwakke #dollar is goed voor de Amerikaanse export, toch? @pejeha123 https://t.co/KhAlFYE0Ng https://t.co/Tg1mVWgz47
  • #Gold #Goldpreis #XAUUSD https://t.co/g89MPdcZ2Q
  • Goldpreis Analyse (XAU/USD): Tiefpunkt erreicht? 👉https://t.co/Wek5fm44Hu #Gold #XAUUSD #Goldpreis @SalahBouhmidi @IGDeutschland @CHenke_IG @TimoEmden https://t.co/smHNbzV8dC
  • #Bitcoin - On the 4H chart the $BTC is in a bullish flag. The #Bouhmidi - Bands indicate a short term resistance at $19678. Anyways, new #alltimehighs are within reach. @EinsteinoWallSt @icoinic_NL @TimoEmden @DavidIusow @CHenke_IG https://t.co/P3VgP4byNv
  • #DXY - Der US-Dollar erreicht sein Zweieinhalbjahrestief, wie geht es am #FX - Markt weiter, und wann bricht der #DAX aus den Bouhmidi-Bändern? Erfahre mehr in meinem täglichen Börsenbrief: https://t.co/Lv9m0zVP60 Ein großer Dank geht an @ErikHansen_IG für sein Support! https://t.co/V1PlvTGlt5
Nach Stimmungseinbruch in der US Wirtschaft - Euro kann sich kurzfristig stabilisieren

Nach Stimmungseinbruch in der US Wirtschaft - Euro kann sich kurzfristig stabilisieren

2014-02-04 07:44:00
Erik Welne, Junior Marktanalyst
Teile:

(DailyFX.de) – Die konjunkturelle Aussicht in den USA trübt sich wieder spürbar ein. Analysten streiten noch, ob hier eine statistische Verzerrung vorliegt (in Bezug auf NFPs, ISM und Immobilienpreise) oder ob sich hier zum Jahresbeginn eine wirtschaftliche Abkühlung abzeichnet, die viele Prognosen, unter anderem ein BIP Wachtum in den USA von mehr als 3 Prozent, ultimativ in Frage stellen wird. Noch halten sich Optimisten und Pessimisten die Waage.

Verschiedene Erklärungssuche werden vorgebracht. Sicher, die winterlichen Witterungsverhältnisse bis in die südlichsten US Bundesstaaten haben ihre Einflüsse. Andererseits sollten diese saisonalen Abweichungen nicht die größte Verfehlung der Prognosen zum ISM in der Geschichte des Index hervorrufen. Dies war aber der Fall. Insbesondere die Auftragseingangskomponente fiel katastrophal aus. Diese brach von vorher 64,4% auf 51,2%, um 13,2 Prozentpunkte, ein.

Im Vergleich der drei größten Wirtschaftsräume ergibt sich damit zum ersten Mal seit mindestens 5 Jahren der größte Konjunkturoptimismus in der Eurozone. Der US Einkaufsmanagerindex ISM zeigt mit 51,3 nur noch einen knapp expansive Stimmung im verarbeitenden Gewerbe. Die Eurozone konnte sich hingegen in den letzten Monaten stetig verbessern.

Nach_Stimmungseinbruch_in_der_US_Wirtschaft_-_Euro_kann_sich_kurzfristig_stabilisieren_body_Picture_4.png, Nach Stimmungseinbruch in der US Wirtschaft - Euro kann sich kurzfristig stabilisieren

Die globalen Umschichtungen können unterdessen in erster Linie den JPY stützen. Der EUR/USD Kurs hat gute Chancen, wieder eine Abverkaufswelle zu erleben, die Spekulation auf eine sich expansivere zeigende EZB am Donnerstag ist von vielen Analysten zu hören. Ich persönlich glaube in diesem Monat weder an eine Reduzierung der Einlagezinsen (in den negativen Bereich), noch an quantitative Maßnahmen in Form eines neuen LTRO Programms. Stattdessen wird auf eine weitergehende Evaluierung der letzten Zinssenkung gesetzt und weitere Maßnahmen auf März verschoben. Damit werden die US Arbeitsmarktdaten am Freitag wieder im Mittelpunkt des Handels stehen. Wenn diese enttäuschen, und davon ist mit Blick auf die Witterungsverhältnisse und den letzten Frühindikatoren auszugehen, kann man im EURUSD durchaus auf eine Kurserholung setzen. Diese sollte aber spätestens im Bereich der 1,3600 zum Stehen kommen. Das Aufwertungspotenzial ist durchaus begrenzt, denn der übergeordnete Trend spricht für einen deutlich niedrigeren EURUSD Kurs.

EURUSD M15

Nach_Stimmungseinbruch_in_der_US_Wirtschaft_-_Euro_kann_sich_kurzfristig_stabilisieren_body_Picture_3.png, Nach Stimmungseinbruch in der US Wirtschaft - Euro kann sich kurzfristig stabilisieren

Der mittelfristige Abwärtstrend ist hingegen ungebrochen. Kurserholungen, bis in den Bereich von 1,3580, sollten für Short Einstiege genutzt werden. Bis Ende der Woche sind Kurse im Bereich der 1,3400 als realistisch zu erachten.

EURUSD D1

Nach_Stimmungseinbruch_in_der_US_Wirtschaft_-_Euro_kann_sich_kurzfristig_stabilisieren_body_Picture_2.png, Nach Stimmungseinbruch in der US Wirtschaft - Euro kann sich kurzfristig stabilisieren

Analyse geschrieben von Erik Welne, Junior Marktanalyst von DailyFX.de

Um Erik Welne zu kontaktieren, senden Sie eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Erik Welne auf Twitter: @ErikWelne

Nach_Stimmungseinbruch_in_der_US_Wirtschaft_-_Euro_kann_sich_kurzfristig_stabilisieren_body_x0000_i1025.png, Nach Stimmungseinbruch in der US Wirtschaft - Euro kann sich kurzfristig stabilisieren

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.