Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,99 %, während EUR/GBP Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 67,30 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/MjYI7oylEq
  • Rohstoffe Update: Gemäß 10:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 9,05 % Silber: 1,53 % Gold: -0,10 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/Dtx2XwL8A5
  • #Webinar - Die US-Arbeitsmarktdaten stehen wieder im Fokus der #Trader. Seien Sie morgen ab 14:15 Uhr Live dabei, wenn @DavidIusow den Markt analysiert. Hier anmelden: https://t.co/CGAAqL6dq6 @IGDeutschland @CHenke_IG #Trading #SPX https://t.co/UDdVJYq7dw
  • Forex Update: Gemäß 10:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,76 % 🇬🇧GBP: 0,67 % 🇨🇦CAD: 0,59 % 🇨🇭CHF: -0,08 % 🇯🇵JPY: -0,15 % 🇪🇺EUR: -0,28 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/Z44TzgfwrP
  • #DAX is trading within the daily calculated #Bouhmidi-Bands. #volatility @IGNederland @CHenke_IG @DavidIusow #Trading @pejeha123 https://t.co/QlNmb1sILG
  • Indizes Update: Gemäß 10:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: 1,41 % S&P 500: 1,21 % CAC 40: 0,68 % Dax 30: 0,37 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/CR6HGFr6HA
  • RT @CHenke_IG: Ölpreis: Kurzfristiger Entlastungsangriff https://t.co/QQlmjnvqYR #crudeoil #OOTT #tradingsignals @SalahBouhmidi @DavidIu…
  • RT @CHenke_IG: Der Ölpreis legt aktuell um rund 9% zu und notiert über dem EMA(5) bei 23,07 USD. Ein Schlusskurs oberhalb der Durchschnitts…
  • RT @CHenke_IG: DAX heute – COVID-19 lässt Anleger nicht los https://t.co/2K3h4yUiXg #DAX30 #aktien #coronavirus @SalahBouhmidi @DavidIuso…
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,99 %, während EUR/GBP Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 69,16 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/kkIhRzFb8Y
EURUSD startet nochmals tiefer in die Handelswoche

EURUSD startet nochmals tiefer in die Handelswoche

2014-02-03 08:27:00
Erik Welne, Junior Marktanalyst
Teile:

(DailyFX.de) – Über die letzte Woche vollzog sich eine merkliche Neubewertung des EUR/USD, welche im Zuge der FED Entscheidung vom Mittwoch und der durchaus enttäuschenden Inflationszahlen aus der Eurozone, an Dynamik aufnahm. Diese Entwicklung war seit Beginn des Jahres abzusehen und wird mit großer Wahrscheinlichkeit das übergeordnete Thema des laufenden Quartals bleiben.

Heute wird der neueste ISM Einkaufsmanagerindex für die USA ausgegeben, ebenso wie die endgültigen Zahlen zu den Januar Einkaufsmanagerindizes in der Eurozone. Diese Frühindikatoren boten zuvor dem EURUSD währungspaar Unterstützung, da sich die Eurozone scheinbar wirtschaftlich stabilisiert.

EURUSD_startet_nochmals_tiefer_in_die_Handelswoche_body_Picture_4.png, EURUSD startet nochmals tiefer in die Handelswoche

Als Unterstützung stellt sich momentan das Kursniveau bei 1,3480/90, darunter eröffnet sich als nächstes Kursziel 1,3400, was bis zu den NFPs am Freitag die entscheidende Kursmarke sein dürfte. Davor sollten allerdings die ADP Beschäftigungszahlen als wichtiger Impuls am Mittwoch nicht außer Acht gelassen werden.

EURUSD H4

EURUSD_startet_nochmals_tiefer_in_die_Handelswoche_body_Picture_3.png, EURUSD startet nochmals tiefer in die Handelswoche

EUR/USD

Widerstand: 1,3500 | 1,3520 | 1,3650

Unterstützung:1,3476| 1,3400 | 1,3292

In der langfristigen Betrachtung durchbrach der EURUSD mittlerweile alle drei bestehenden mittelfristigen Aufwärtstrendlinien. Die Neigung des Marktes in kurzeitig höhere Kurse wieder massive Euro Verkäufe zu platzieren, ist evident.

EURUSD D1

EURUSD_startet_nochmals_tiefer_in_die_Handelswoche_body_Picture_2.png, EURUSD startet nochmals tiefer in die Handelswoche

Analyse geschrieben von Erik Welne, Junior Marktanalyst von DailyFX.de

Um Erik Welne zu kontaktieren, senden Sie eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Erik Welne auf Twitter: @ErikWelne

EURUSD_startet_nochmals_tiefer_in_die_Handelswoche_body_x0000_i1025.png, EURUSD startet nochmals tiefer in die Handelswoche

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.