Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • RT @CHenke_IG: DAX: 13.375-Punkte-Marke muss fallen https://t.co/UlTP8gOcWw #DAX #trading @SalahBouhmidi @DavidIusow @IGDeutschland http…
  • Find here the Daily updated #Bouhmidi Bands: https://www.dailyfx.com/deutsch/devisenhandel/fundamental/tagliche_analyse/2019/12/16/Bouhmidi-Baender-Erwartete-Volatilitaet-Marktvolatilitaet-per-16122019-.html @DavidIusow @CHenke_IG @IGDeutschland @pejeha123 #DAX30 #Trading
  • RT @CHenke_IG: DAX heute – Börsen zeigen sich von dem Teilabkommen enttäuscht https://t.co/BZpDBtXgdw #DAX #tradewar #tradingsignals @Sa…
  • #Forex: That`s not a weekly #Trading Idea, bc I didnt checked the fundamental side of that possible trade. But technicals looks encouraging for a short in #USDCHF. Just saying. No Advice! #forexsignals https://t.co/a4zfh0FjQ0
  • DAX Ausblick: Vorweihnachtliche Stimmung https://t.co/69AxmXaajI #DAX #DAX30 $DAX #Aktien #Boerse #Finanzen #trading @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/5MhDsZGsPg
  • ❗️correction: For this trading-idea the holding period don`t expire on Friday
  • Good Morning: #DAX Future still above range. That`s positive. But had`nt reached ATHs yet. A #brexit and #trade Deal Risk-On Sentiment with better as expected data could provide further gains this week. Some negative eu #tariffs headlines could limit upside on the other hand. https://t.co/sIBHSLPC7y
  • Barclays FX-Trading Idea for this week. Short 🇳🇿 #NZDUSD at actual spot-price with TP at 0.64, SL at 0.6690, holding period `til Friday. #forextrader #Forex $NZDUSD
  • I will try to post at least one #forextrading idea per week beginning next week. Entry and exit rules are always the same. Daily close above or below an identified zone. Partial exits or at target. Ideas are just ideas, No Advice! #Forex #Trading
  • Regarding data and news it seems this year don’t want to end fast. Next week will bring dec. PMIs for EU and UK, IFO Indizes, BOE, BOJ and Riksbank Rate decisions, US Deflator and Industrial Production. #Trading #Forex #DAX
Private Trader verkaufen aggressiv in den AUD/USD Rückstoß

Private Trader verkaufen aggressiv in den AUD/USD Rückstoß

2014-01-29 12:54:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:

Über Twitter einfach schneller informiert: @NiallDelventhal

ND_29.01._-_private_Trader_verkaufen_aggressiv_in_den_AUDUSD_body_Twitter.png, Private Trader verkaufen aggressiv in den AUD/USD Rückstoß

(DailyFX.de) Um rund 23% steigerten private Trader ihre Short-Position im AUD/USD im Vergleich zum Vortag. In der Erholung , die der Kurs seit Anfang der Woche zeigen konnte, kurbelten die Trader ihre Short-Positonierung zumindest im Tagesvergleich deutlich höher. Übergeordnet ist einseitige Positionierung jedoch noch sehr ausgeprägt mehrheitlich Long ausgerichtet. Die Trading Tendenz für den AUD/USD bleibt für das Devisenpaar bearish. Die Erwartung an die RBA bleibt derweil unverändert. Die hohe Inflation von 2,7% senkte zuletzt die Erwartung einer zeitnahen Leitzinssenkung (22.01.). Nachdem schwache Arbeitsmarktdaten zuvor diese Erwartung in die Höhe schnellen ließen (16.01.). Die Kennzahl der Beschäftigten in Australien fiel im Dezember um 22.600 und lag damit fern der Erwartungeines Anstiegs der Stellen von 10.000. Aktuell weisen Zinsterminkontrakte auf eine Wahrscheinlichkeit von lediglich 5% auf, dass die RBA zu Beginn des kommenden Monats am 4. Februar den Leitzins um 25 Basispunkte auf 2,25% senken werde.

ND_29.01._-_private_Trader_verkaufen_aggressiv_in_den_AUDUSD_body_Picture_16.png, Private Trader verkaufen aggressiv in den AUD/USD Rückstoß

Sollte die Risikoaversion von letzter Woche sich wieder in den Märkten zeigen, gehört der Aussie als Hochzinswährung zu den potenziellen Schwächekandidaten. Mit dem Zinsentscheid der Fed wird das Währungspaar sich heute volatil zeigen. Sollte die Fed weitere Reduzierungen der konjunkturstützenden Maßnahmen verkünden, könnte die gesehene Stärke von Montag & Dienstag wieder verblassen.

An der CME steigerten institutionelle Spekulanten zuletzt ihre Short-Positionierung im AUD/USD. Doch folgend widmen wir uns einem anderen Sentiment – der Position von den privaten Händlern über das Brokerhaus FXCM.

AUD/USD

ND_29.01._-_private_Trader_verkaufen_aggressiv_in_den_AUDUSD_body_Retail_Traders_Selling_Aggressively_into_Australian_Dollar_Bounce.png, Private Trader verkaufen aggressiv in den AUD/USD Rückstoß

AUD/USD - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im AUD/USD notiert bei 2,56. 72% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei 3.25; und die Retail-Trader waren zu 76% Long positioniert. Offene Long-Positionen fielen um 3,0% im Vergleich zum Vortag und liegen 15,8% unter dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen stiegen um 23,1% im Vergleich zum Vortag und liegen 3,2% unter dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 3,1% im Vergleich zum Vortag gestiegen und notiert 1,8% unter dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Long-Positionierung spricht für eine bearishe Tendenz. Die Retail-Trader reduzierten ihre Netto-Long-Positionierung im Vergleich zum Vortag und Vergleich zur Vorwoche. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine neutrale Trading Tendenz.

ND_29.01._-_private_Trader_verkaufen_aggressiv_in_den_AUDUSD_body_Picture_14.png, Private Trader verkaufen aggressiv in den AUD/USD Rückstoß

EUR/USD

ND_29.01._-_private_Trader_verkaufen_aggressiv_in_den_AUDUSD_body_Retail_Traders_Selling_Aggressively_into_Australian_Dollar_Bounce_1.png, Private Trader verkaufen aggressiv in den AUD/USD Rückstoß

EUR/USD - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im EUR/USD notiert bei -2,54. 28% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei -2.62; und die Retail-Trader waren zu 28% Long positioniert. Offene Long-Positionen stiegen um 2,3% im Vergleich zum Vortag und liegen 24,9% unter dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen fielen um 0,7% im Vergleich zum Vortag und liegen 12,1% über dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 0,1% im Vergleich zum Vortag gestiegen und notiert 2,4% unter dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Short-Positionierung spricht für eine bullishe Tendenz. Die Retail-Trader reduzierten ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zum Vortag, doch stegerten diese im Vergleich zur Vorwoche. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine neutrale Trading Tendenz.

GBP/USD

ND_29.01._-_private_Trader_verkaufen_aggressiv_in_den_AUDUSD_body_Retail_Traders_Selling_Aggressively_into_Australian_Dollar_Bounce_2.png, Private Trader verkaufen aggressiv in den AUD/USD Rückstoß

GBP/USD - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im GBP/USD notiert bei -3,84. 21% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei -4.19; und die Retail-Trader waren zu 19% Long positioniert. Offene Long-Positionen stiegen um 7,9% im Vergleich zum Vortag und liegen 16,4% unter dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen fielen um 1,0% im Vergleich zum Vortag und liegen 2,7% über dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 0,7% im Vergleich zum Vortag gestiegen und notiert 0,9% unter dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Short-Positionierung spricht für eine bullishe Tendenz. Die Retail-Trader reduzierten ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zum Vortag, doch stegerten diese im Vergleich zur Vorwoche. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine neutrale Trading Tendenz.

GBP/JPY

ND_29.01._-_private_Trader_verkaufen_aggressiv_in_den_AUDUSD_body_Retail_Traders_Selling_Aggressively_into_Australian_Dollar_Bounce_3.png, Private Trader verkaufen aggressiv in den AUD/USD Rückstoß

GBP/JPY - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im GBP/JPY notiert bei 1,25. 55% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei 1.50; und die Retail-Trader waren zu 60% Long positioniert. Offene Long-Positionen fielen um 14,5% im Vergleich zum Vortag und liegen 5,8% über dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen stiegen um 2,8% im Vergleich zum Vortag und liegen 11,1% unter dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 7,6% im Vergleich zum Vortag gefallen und notiert 0,4% über dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Long-Positionierung spricht für eine bearishe Tendenz. Die Retail-Trader reduzierten ihre Netto-Long-Positionierung im Vergleich zum Vortag, doch steigerten diese im Vergleich zur Vorwoche. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine neutrale Trading Tendenz.

USD/JPY

ND_29.01._-_private_Trader_verkaufen_aggressiv_in_den_AUDUSD_body_Retail_Traders_Selling_Aggressively_into_Australian_Dollar_Bounce_4.png, Private Trader verkaufen aggressiv in den AUD/USD Rückstoß

USD/JPY - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im USD/JPY notiert bei 1,74. 63% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei 1.82; und die Retail-Trader waren zu 65% Long positioniert. Offene Long-Positionen fielen um 3,9% im Vergleich zum Vortag und liegen 10,3% über dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen stiegen um 0,8% im Vergleich zum Vortag und liegen 14,7% unter dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 2,2% im Vergleich zum Vortag gefallen und notiert 0,9% über dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Long-Positionierung spricht für eine bearishe Tendenz. Die Retail-Trader reduzierten ihre Netto-Long-Positionierung im Vergleich zum Vortag, doch steigerten diese im Vergleich zur Vorwoche. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine neutrale Trading Tendenz.

USD/CHF

ND_29.01._-_private_Trader_verkaufen_aggressiv_in_den_AUDUSD_body_Retail_Traders_Selling_Aggressively_into_Australian_Dollar_Bounce_5.png, Private Trader verkaufen aggressiv in den AUD/USD Rückstoß

USD/CHF - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im USD/CHF notiert bei 4,77. 83% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei 4.49; und die Retail-Trader waren zu 82% Long positioniert. Offene Long-Positionen fielen um 1,0% im Vergleich zum Vortag und liegen 2,9% unter dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen fielen um 6,9% im Vergleich zum Vortag und liegen 17,9% unter dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 2,1% im Vergleich zum Vortag gefallen und notiert 8,3% unter dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Long-Positionierung spricht für eine bearishe Tendenz. Die Retail-Trader erhöhten ihre Netto-Long-Positionierung im Vergleich zum Vortag und der Vorwoche. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine bearishe Trading Tendenz.

USD/CAD

ND_29.01._-_private_Trader_verkaufen_aggressiv_in_den_AUDUSD_body_Retail_Traders_Selling_Aggressively_into_Australian_Dollar_Bounce_6.png, Private Trader verkaufen aggressiv in den AUD/USD Rückstoß

USD/CAD - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im USD/CAD notiert bei -1,71. 37% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei -1.42; und die Retail-Trader waren zu 41% Long positioniert. Offene Long-Positionen fielen um 9,3% im Vergleich zum Vortag und liegen 5,4% über dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen stiegen um 9,1% im Vergleich zum Vortag und liegen 15,8% unter dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 1,5% im Vergleich zum Vortag gestiegen und notiert 8,8% über dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Short-Positionierung spricht für eine bullishe Tendenz. Die Retail-Trader erhöhten ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zum Vortag, doch im Wochenvergleich ließ die Netto-Position nach. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine neutrale Trading Tendenz.

AUD/USD

ND_29.01._-_private_Trader_verkaufen_aggressiv_in_den_AUDUSD_body_Retail_Traders_Selling_Aggressively_into_Australian_Dollar_Bounce_7.png, Private Trader verkaufen aggressiv in den AUD/USD Rückstoß

AUD/USD - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im AUD/USD notiert bei 2,56. 72% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei 3.25; und die Retail-Trader waren zu 76% Long positioniert. Offene Long-Positionen fielen um 3,0% im Vergleich zum Vortag und liegen 15,8% unter dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen stiegen um 23,1% im Vergleich zum Vortag und liegen 3,2% unter dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 3,1% im Vergleich zum Vortag gestiegen und notiert 1,8% unter dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Long-Positionierung spricht für eine bearishe Tendenz. Die Retail-Trader reduzierten ihre Netto-Long-Positionierung im Vergleich zum Vortag und Vergleich zur Vorwoche. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine neutrale Trading Tendenz.

NZD/USD

ND_29.01._-_private_Trader_verkaufen_aggressiv_in_den_AUDUSD_body_Retail_Traders_Selling_Aggressively_into_Australian_Dollar_Bounce_8.png, Private Trader verkaufen aggressiv in den AUD/USD Rückstoß

NZD/USD - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im NZD/USD notiert bei -1,25. 44% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei -1.01; und die Retail-Trader waren zu 50% Long positioniert. Offene Long-Positionen fielen um 12,1% im Vergleich zum Vortag und liegen 24,4% unter dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen stiegen um 8,7% im Vergleich zum Vortag und liegen 31,5% unter dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 1,6% im Vergleich zum Vortag gefallen und notiert 21,9% unter dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Short-Positionierung spricht für eine bullishe Tendenz. Die Retail-Trader erhöhten ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zum Vortag, doch im Wochenvergleich ließ die Netto-Position nach. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine neutrale Trading Tendenz.

EUR/CHF

ND_29.01._-_private_Trader_verkaufen_aggressiv_in_den_AUDUSD_body_Retail_Traders_Selling_Aggressively_into_Australian_Dollar_Bounce_9.png, Private Trader verkaufen aggressiv in den AUD/USD Rückstoß

EUR/CHF - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im EUR/CHF notiert bei 8,68. 90% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei 11.03; und die Retail-Trader waren zu 92% Long positioniert. Offene Long-Positionen fielen um 3,4% im Vergleich zum Vortag und liegen 42,3% über dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen stiegen um 22,7% im Vergleich zum Vortag und liegen 36,4% unter dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 1,3% im Vergleich zum Vortag gefallen und notiert 7,9% über dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Long-Positionierung spricht für eine bearishe Tendenz. Die Retail-Trader reduzierten ihre Netto-Long-Positionierung im Vergleich zum Vortag, doch steigerten diese im Vergleich zur Vorwoche. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine neutrale Trading Tendenz.

XAU/USD

ND_29.01._-_private_Trader_verkaufen_aggressiv_in_den_AUDUSD_body_Retail_Traders_Selling_Aggressively_into_Australian_Dollar_Bounce_10.png, Private Trader verkaufen aggressiv in den AUD/USD Rückstoß

XAU/USD - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im XAU/USD notiert bei 1,41. 59% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei 1.37; und die Retail-Trader waren zu 58% Long positioniert. Offene Long-Positionen fielen um 1,9% im Vergleich zum Vortag und liegen 9,1% unter dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen fielen um 5,2% im Vergleich zum Vortag und liegen 2,0% unter dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 3,3% im Vergleich zum Vortag gefallen und notiert 3,9% unter dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Long-Positionierung spricht für eine bearishe Tendenz. Die Retail-Trader erhöhten ihre Netto-Long-Positionierung im Vergleich zum Vortag, doch im Wochenvergleich ließ die Netto-Position nach. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine neutrale Trading Tendenz.

SPX500

ND_29.01._-_private_Trader_verkaufen_aggressiv_in_den_AUDUSD_body_Retail_Traders_Selling_Aggressively_into_Australian_Dollar_Bounce_11.png, Private Trader verkaufen aggressiv in den AUD/USD Rückstoß

SPX500 - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im SPX500 notiert bei -1,65. 38% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei -1.72; und die Retail-Trader waren zu 37% Long positioniert. Offene Long-Positionen fielen um 0,2% im Vergleich zum Vortag und liegen 54,0% über dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen fielen um 4,0% im Vergleich zum Vortag und liegen 34,9% unter dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 2,6% im Vergleich zum Vortag gefallen und notiert 12,1% unter dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Short-Positionierung spricht für eine bullishe Tendenz. Die Retail-Trader reduzierten ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zum Vortag und Vergleich zur Vorwoche. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine neutrale Trading Tendenz.

EUR/JPY

ND_29.01._-_private_Trader_verkaufen_aggressiv_in_den_AUDUSD_body_Retail_Traders_Selling_Aggressively_into_Australian_Dollar_Bounce_12.png, Private Trader verkaufen aggressiv in den AUD/USD Rückstoß

EUR/JPY - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im EUR/JPY notiert bei 1,14. 53% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei 1.05; und die Retail-Trader waren zu 51% Long positioniert. Offene Long-Positionen stiegen um 10,4% im Vergleich zum Vortag und liegen 2,1% über dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen stiegen um 1,6% im Vergleich zum Vortag und liegen 11,7% unter dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 6,1% im Vergleich zum Vortag gestiegen und notiert 4,1% über dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Long-Positionierung spricht für eine bearishe Tendenz. Die Retail-Trader erhöhten ihre Netto-Long-Positionierung im Vergleich zum Vortag, doch im Wochenvergleich ist der Wert unverändert. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine bearishe Trading Tendenz.

Wie sind die Trader bei FXCM aufgestellt? 2x täglich aktualisiert finden Sie Sentiment-Daten im Bereich DailyFX Plus auf Englisch vor.

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

ND_29.01._-_private_Trader_verkaufen_aggressiv_in_den_AUDUSD_body_x0000_i1025.png, Private Trader verkaufen aggressiv in den AUD/USD Rückstoß

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.