Verpassen Sie keinen Artikel von Erik Welne

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Erik Welne abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

(DailyFX.de) – Der EUR/USD Kurs steht vor dem FOMC Meeting nicht weit entfernt von einem Kursniveau, das kurz nach dem ersten Taper Schritt im Dezember erreicht wurde. Daraus lässt sich eine wichtige Erkenntnis ableiten: Der Mini Taper im Dezember konnte bis heute nur eine mäßige Abwärtsdynamik im EUR/USD auslösen und dass obwohl die Entscheidung der FED noch in 2013 mit der Reduzierung der quantitativen Maßnahmen zu beginnen allenthalben überraschte.

Wenn heute Abend ein weiterer Taper Schritt verkündet wird, dürfte dass Abwärtspotenzial des EURUSD eher begrenzt ausfallen. Letzte Woche war spätestens an der Unterstützungslinie bei 1,3520 eine deutliche Bodenbildungstendenz zu erkennen. Erst ein Bruch dieser Unterstützungslinie würde in übergeordneten Zeitebenen wieder einen eindeutigen Abwärtstrend signalisieren.

EURUSD H2

EURUSD_Kurs_vor_FOMC_am_Punkt_der_Enscheidung_body_Picture_4.png, EUR/USD Kurs vor FOMC am Punkt der Entscheidung

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

In der H2 Betrachtung wird deutlich, dass seit Beginn der Woche die dramatische Reaktion in Folge der Emerging Markets Panik von Freitag zum Erliegen kam und sich eine Abwärtstendenz in Richtung Vorwochen-Range zwischen 1,3622 und 1,3520 aufbaute.

Das übergeordete Bild im EURUSD (D1) bleibt somit uneinheitlich. Die durchaus stabile Abwärtsbewegung im EURUSD seit den Höchstständen Ende 2013 konnte sich gegen den fundamentalen Gegenwind, insbesondere den enttäuschenden NFPs vom Januar und der zuvor genannten EM Panik und dem daraus folgenden Kapitalfluss in europäische Rentenpapiere.

Eine Entscheidung zu Gunsten eines Tapers hat das Potenzial den Kurs wieder auf die Vorwochentiefs zu drücken. Es sollte aber beachtet werden, dass die erste Reaktion nicht unbedingt derartig stark ausfallen muss, da der Markt eine solche Entscheidung erwartet und zu einem guten Teil schon eingepreist haben dürfte.

Die Reaktion im Fall einer Entscheidung gegen einen Taper wird hingegen eine deutlichere EURUSD Aufwertung befördern. Selbst Ausschläge bis in den Bereich von 1,38 und darüber auf neue Höchststände sind wahrscheinlich.

Der Juli Aufwärtstrend würde sich mit einer solchen Bewegung wieder einmal bestätigen.

EURUSD D1 Kein weiterer Taper:

EURUSD_Kurs_vor_FOMC_am_Punkt_der_Enscheidung_body_Picture_3.png, EUR/USD Kurs vor FOMC am Punkt der Entscheidung

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Bei einem weiteren Taper könnte sich im Tageschart folgendes Bild ergeben:

EURUSD D1 weiterer Taper:

EURUSD_Kurs_vor_FOMC_am_Punkt_der_Enscheidung_body_Picture_2.png, EUR/USD Kurs vor FOMC am Punkt der Entscheidung

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Hiermit würde der Kurs wieder unter die längerfristigen Aufwärtstrends fallen und ein deutlich bärisches Bild seit Ende 2013 ergeben. Als Kursziel für diese Woche würde sich 1,3458 anbieten.

Analyse geschrieben von Erik Welne, Junior Marktanalyst von DailyFX.de

Um Erik Welne zu kontaktieren, senden Sie eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Erik Welne auf Twitter: @ErikWelne

EURUSD_Kurs_vor_FOMC_am_Punkt_der_Enscheidung_body_x0000_i1025.png, EUR/USD Kurs vor FOMC am Punkt der Entscheidung