Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Guys I told u 👇👇👇👇👇 https://t.co/dVBSC6JfLP
  • RT @CHenke_IG: Am heutigen Sonntag gerät der #Bitcoin gehörig unter die Räder. #cryptocurrencies #btcusd #trading @SalahBouhmidi @DavidI…
  • RT @FirstSquawk: U.S. TREASURY TO CHARGE SEVERAL FINANCIAL INSTITUTIONS FOR MONEY LAUNDERING USING CRYPTOCURRENCIES
  • #Bitcoin - Look we are we now... rising wedge is playing out in the moment. 57k is a short term key support. If we break it, we would validate the rising wedge and bearish $btc movements could start. https://t.co/f5ZoSpIjDR
  • #Sunday - Pullback day? The $BTC is still too young for sustainable seasonal analysis but Sunday is historically not as bullish as other days. #Bitcoin #BTC https://t.co/fClO2eE71T
  • $LINK - Formations can tell a lot about future development. Look at the formed double bottom in #LINKUSD - After the neckline was taken over, a new upward wave could be coming up heading to $50. Before that we need a pullback to validate the double bottom aka my #wutang-Formation https://t.co/plN27NVTMR
  • #XLMUSD - I was requested for an analysis for $XLM - #StellarLumens is a perfect e.g. for an intact uptrend higher highs, higher lows guys! $0.46-area is a key support for the uptrend. A break above $0.70 could initiate a new impulse wave direction $1. https://t.co/88AANeksOz
  • $LTC - Look for a pullback in #Litecoin. We are in a trend continuation pattern. The breakout from the ascending triangle activated the price target at $383. RSI is overbought at the moment and indicates upcoming pullback. $LTCUSD https://t.co/A1ueHE6OeY
  • #IOTA - Look on this weekly $IOTA Chart - we are reaching an important long term resistance now. As soon as we reach a very important long-term resistance, the price drops. We need a takeover of this level at $2.81 to start heading to the ATH. https://t.co/dlGvfYMox3
  • $ICX is trending sideways around $2.75 the next range breakout ($2.92) would activate a new price level at $3.85. For this however, more volume must come as in the previous jumps and the RSI must defend the 48.5. #icon #ICXUSD #ICXUSDT #Cryptoart https://t.co/MhUvVtryoq
USD/CAD - verstärkte Short-Position deutet auf weitere Kursstärke, doch das Sentiment ist auffällig einsseitig.

USD/CAD - verstärkte Short-Position deutet auf weitere Kursstärke, doch das Sentiment ist auffällig einsseitig.

Niall Delventhal, Marktanalyst

Über Twitter einfach schneller informiert: @NiallDelventhal

ND_SSI_21.01.2014_body_Twitter.png, USD/CAD - verstärkte Short-Position deutet auf weitere Kursstärke, doch das Sentiment ist auffällig einsseitig.

(DailyFX.de)

Sollte sich die einseitige Position im USD/CAD verstärkt abbauen, so ließen sich ein Argument durch die zuvor erreichte auffällige Position eine antizyklische Position finden. Doch aktuellen bauen die privaten Retailer ihre Short-Position weiter aus. Die Positionierung im Sentiment deutet damit auf weitere Kursstärke. Leidglich 29% der Trader sind zur Zeit Long.

ND_SSI_21.01.2014_body_Picture_15.png, USD/CAD - verstärkte Short-Position deutet auf weitere Kursstärke, doch das Sentiment ist auffällig einsseitig.

USD/CAD - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im USD/CAD notiert bei -2,47. 29% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei -2.32; und die Retail-Trader waren zu 30% Long positioniert. Offene Long-Positionen fielen um 3,9% im Vergleich zum Vortag und liegen 3,9% über dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen stiegen um 2,2% im Vergleich zum Vortag und liegen 21,0% über dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 0,4% im Vergleich zum Vortag gestiegen und notiert 27,5% über dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Short-Positionierung spricht für eine bullishe Tendenz. Die Retail-Trader erhöhten ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zum Vortag und der Vorwoche. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine bullishe Trading Tendenz.

ND_SSI_21.01.2014_body_Picture_14.png, USD/CAD - verstärkte Short-Position deutet auf weitere Kursstärke, doch das Sentiment ist auffällig einsseitig.

EUR/USD

ND_SSI_21.01.2014_body_Picture_13.png, USD/CAD - verstärkte Short-Position deutet auf weitere Kursstärke, doch das Sentiment ist auffällig einsseitig.

EUR/USD - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im EUR/USD notiert bei -1,97. 34% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei -1.67; und die Retail-Trader waren zu 37% Long positioniert. Offene Long-Positionen fielen um 5,6% im Vergleich zum Vortag und liegen 14,9% über dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen stiegen um 11,5% im Vergleich zum Vortag und liegen 2,5% unter dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 5,1% im Vergleich zum Vortag gestiegen und notiert 1,9% über dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Short-Positionierung spricht für eine bullishe Tendenz. Die Retail-Trader erhöhten ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zum Vortag, doch im Wochenvergleich ließ die Netto-Position nach. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine neutrale Trading Tendenz.

GBP/USD

ND_SSI_21.01.2014_body_Picture_12.png, USD/CAD - verstärkte Short-Position deutet auf weitere Kursstärke, doch das Sentiment ist auffällig einsseitig.

GBP/USD - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im GBP/USD notiert bei -3,09. 24% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei -3.18; und die Retail-Trader waren zu 24% Long positioniert. Offene Long-Positionen stiegen um 0,5% im Vergleich zum Vortag und liegen 15,4% unter dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen fielen um 2,4% im Vergleich zum Vortag und liegen 3,2% über dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 1,7% im Vergleich zum Vortag gefallen und notiert 1,9% unter dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Short-Positionierung spricht für eine bullishe Tendenz. Die Retail-Trader reduzierten ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zum Vortag, doch stegerten diese im Vergleich zur Vorwoche. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine neutrale Trading Tendenz.

GBP/JPY

ND_SSI_21.01.2014_body_Picture_11.png, USD/CAD - verstärkte Short-Position deutet auf weitere Kursstärke, doch das Sentiment ist auffällig einsseitig.

GBP/JPY - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im GBP/JPY notiert bei 1,17. 54% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei 1.22; und die Retail-Trader waren zu 55% Long positioniert. Offene Long-Positionen fielen um 7,0% im Vergleich zum Vortag und liegen 21,0% über dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen fielen um 2,6% im Vergleich zum Vortag und liegen 5,7% über dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 5,0% im Vergleich zum Vortag gefallen und notiert 5,8% über dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Long-Positionierung spricht für eine bearishe Tendenz. Die Retail-Trader reduzierten ihre Netto-Long-Positionierung im Vergleich zum Vortag, doch steigerten diese im Vergleich zur Vorwoche. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine neutrale Trading Tendenz.

USD/JPY

ND_SSI_21.01.2014_body_Picture_10.png, USD/CAD - verstärkte Short-Position deutet auf weitere Kursstärke, doch das Sentiment ist auffällig einsseitig.

USD/JPY - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im USD/JPY notiert bei 1,14. 53% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei 1.12; und die Retail-Trader waren zu 53% Long positioniert. Offene Long-Positionen stiegen um 0,1% im Vergleich zum Vortag und liegen 6,9% unter dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen fielen um 1,7% im Vergleich zum Vortag und liegen 0,5% unter dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 0,7% im Vergleich zum Vortag gefallen und notiert 0,8% über dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Long-Positionierung spricht für eine bearishe Tendenz. Die Retail-Trader erhöhten ihre Netto-Long-Positionierung im Vergleich zum Vortag, doch im Wochenvergleich ließ die Netto-Position nach. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine neutrale Trading Tendenz.

USD/CHF

ND_SSI_21.01.2014_body_Picture_9.png, USD/CAD - verstärkte Short-Position deutet auf weitere Kursstärke, doch das Sentiment ist auffällig einsseitig.

USD/CHF - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im USD/CHF notiert bei 4,6. 82% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei 4.04; und die Retail-Trader waren zu 80% Long positioniert. Offene Long-Positionen fielen um 0,2% im Vergleich zum Vortag und liegen 2,2% unter dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen fielen um 12,4% im Vergleich zum Vortag und liegen 8,6% unter dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 2,6% im Vergleich zum Vortag gefallen und notiert 3,5% unter dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Long-Positionierung spricht für eine bearishe Tendenz. Die Retail-Trader erhöhten ihre Netto-Long-Positionierung im Vergleich zum Vortag und der Vorwoche. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine bearishe Trading Tendenz.

USD/CAD

ND_SSI_21.01.2014_body_Picture_8.png, USD/CAD - verstärkte Short-Position deutet auf weitere Kursstärke, doch das Sentiment ist auffällig einsseitig.

USD/CAD - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im USD/CAD notiert bei -2,47. 29% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei -2.32; und die Retail-Trader waren zu 30% Long positioniert. Offene Long-Positionen fielen um 3,9% im Vergleich zum Vortag und liegen 3,9% über dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen stiegen um 2,2% im Vergleich zum Vortag und liegen 21,0% über dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 0,4% im Vergleich zum Vortag gestiegen und notiert 27,5% über dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Short-Positionierung spricht für eine bullishe Tendenz. Die Retail-Trader erhöhten ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zum Vortag und der Vorwoche. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine bullishe Trading Tendenz.

AUD/USD

ND_SSI_21.01.2014_body_Picture_7.png, USD/CAD - verstärkte Short-Position deutet auf weitere Kursstärke, doch das Sentiment ist auffällig einsseitig.

AUD/USD - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im AUD/USD notiert bei 2,68. 73% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei 3.74; und die Retail-Trader waren zu 79% Long positioniert. Offene Long-Positionen fielen um 8,5% im Vergleich zum Vortag und liegen 26,8% über dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen stiegen um 27,5% im Vergleich zum Vortag und liegen 7,9% über dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 0,9% im Vergleich zum Vortag gefallen und notiert 13,1% über dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Long-Positionierung spricht für eine bearishe Tendenz. Die Retail-Trader reduzierten ihre Netto-Long-Positionierung im Vergleich zum Vortag, doch steigerten diese im Vergleich zur Vorwoche. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine neutrale Trading Tendenz.

NZD/USD

ND_SSI_21.01.2014_body_Picture_6.png, USD/CAD - verstärkte Short-Position deutet auf weitere Kursstärke, doch das Sentiment ist auffällig einsseitig.

NZD/USD - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im NZD/USD notiert bei -1,15. 47% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei -1.06; und die Retail-Trader waren zu 48% Long positioniert. Offene Long-Positionen stiegen um 8,2% im Vergleich zum Vortag und liegen 7,5% über dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen stiegen um 16,7% im Vergleich zum Vortag und liegen 30,0% unter dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 12,6% im Vergleich zum Vortag gestiegen und notiert 0,9% über dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Short-Positionierung spricht für eine bullishe Tendenz. Die Retail-Trader erhöhten ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zum Vortag, doch im Wochenvergleich ließ die Netto-Position nach. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine neutrale Trading Tendenz.

EUR/CHF

ND_SSI_21.01.2014_body_Picture_5.png, USD/CAD - verstärkte Short-Position deutet auf weitere Kursstärke, doch das Sentiment ist auffällig einsseitig.

EUR/CHF - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im EUR/CHF notiert bei 4,15. 81% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei 4.27; und die Retail-Trader waren zu 81% Long positioniert. Offene Long-Positionen fielen um 1,9% im Vergleich zum Vortag und liegen 5,9% unter dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen stiegen um 0,9% im Vergleich zum Vortag und liegen 10,2% unter dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 1,4% im Vergleich zum Vortag gefallen und notiert 18,5% unter dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Long-Positionierung spricht für eine bearishe Tendenz. Die Retail-Trader reduzierten ihre Netto-Long-Positionierung im Vergleich zum Vortag, doch steigerten diese im Vergleich zur Vorwoche. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine neutrale Trading Tendenz.

XAU/USD

ND_SSI_21.01.2014_body_Picture_4.png, USD/CAD - verstärkte Short-Position deutet auf weitere Kursstärke, doch das Sentiment ist auffällig einsseitig.

XAU/USD - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im XAU/USD notiert bei 1,19. 54% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei 1.17; und die Retail-Trader waren zu 54% Long positioniert. Offene Long-Positionen stiegen um 0,4% im Vergleich zum Vortag und liegen 1,1% unter dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen fielen um 0,7% im Vergleich zum Vortag und liegen 12,5% über dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 0,1% im Vergleich zum Vortag gefallen und notiert 5,6% über dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Long-Positionierung spricht für eine bearishe Tendenz. Die Retail-Trader erhöhten ihre Netto-Long-Positionierung im Vergleich zum Vortag, doch im Wochenvergleich ließ die Netto-Position nach. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine neutrale Trading Tendenz.

SPX500

ND_SSI_21.01.2014_body_Picture_3.png, USD/CAD - verstärkte Short-Position deutet auf weitere Kursstärke, doch das Sentiment ist auffällig einsseitig.

SPX500 - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im SPX500 notiert bei -4,2. 19% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei -4.10; und die Retail-Trader waren zu 20% Long positioniert. Offene Long-Positionen fielen um 6,3% im Vergleich zum Vortag und liegen 17,4% über dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen fielen um 4,0% im Vergleich zum Vortag und liegen 5,0% unter dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 4,4% im Vergleich zum Vortag gefallen und notiert 0,6% unter dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Short-Positionierung spricht für eine bullishe Tendenz. Die Retail-Trader erhöhten ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zum Vortag, doch im Wochenvergleich ließ die Netto-Position nach. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine neutrale Trading Tendenz.

EUR/JPY

ND_SSI_21.01.2014_body_Picture_2.png, USD/CAD - verstärkte Short-Position deutet auf weitere Kursstärke, doch das Sentiment ist auffällig einsseitig.

EUR/JPY - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im EUR/JPY notiert bei -1,09. 48% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei -1.22; und die Retail-Trader waren zu 45% Long positioniert. Offene Long-Positionen stiegen um 3,6% im Vergleich zum Vortag und liegen 12,0% über dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen fielen um 6,9% im Vergleich zum Vortag und liegen 2,0% unter dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 2,2% im Vergleich zum Vortag gefallen und notiert 3,6% über dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Short-Positionierung spricht für eine bullishe Tendenz. Die Retail-Trader reduzierten ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zum Vortag und Vergleich zur Vorwoche. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine neutrale Trading Tendenz.

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

ND_SSI_21.01.2014_body_x0000_i1025.png, USD/CAD - verstärkte Short-Position deutet auf weitere Kursstärke, doch das Sentiment ist auffällig einsseitig.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.