Verpassen Sie keinen Artikel von Erik Welne

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Erik Welne abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

(DailyFX.de) – Die enttäuschenden NFPs haben den EUR/USD in die Konsolidierungszone über den Kurs von 1,3650 heben können. Wetten auf einen verzögerten Taper Ausbau werden das Währungspaar Unterstützung bieten. Nichtsdestotrotz dürften neue Long Einstiege spätestens im Bereich der 1,38 in eine massive Widerstandszone laufen, die neue Jahreshöchstkurse eher unwahrscheinlich machen.

Fundamental präsentiert sich die anstehende Handelswoche mit wenigen neuen Wirtschaftsdaten, so dass vieles was an EURUSD Handel zu erwarten ist technischer Natur sein wird. Einzig die Veröffentlichung zu den Verbraucherpreisen in der Eurozone und den USA am Donnerstag und zuvor die US Einzelhandelsumsätze am Dienstag werden Volatilität und neue Impulse generieren können. Interessant ist hier vor allem der direkte Vergleich der Konjunktur in beiden Währungsräumen, der in der Vergangenheit zumindest kurzzeitig Euro Schwäche bedeutete.

Derzeit handelt der EUR/USD in der Range zwischen 1,3653 und 1,3682. Darüber ist heute eine Kursbewegung bis an den Widerstand bis 1,3730 durchaus möglich. Unter 1,3550 ist ein Anlaufen der Unterstützung bei 1,3520 wahrscheinlich.

EUR/USD

Widerstand: 1,3682 | 1,3700 | 1,3727

Unterstützung:1,3652 | 1,3600 | 1,3520

EUR/USD H2

EURUSD_in_Konsolidierungszone_-_Groessere_Widerstaende_auf_dem_Weg_zu_hoeheren_Kurs_body_EURUSD1.png, EUR/USD in Konsolidierungszone - Größere Widerstände auf dem Weg zu höheren Kurs

Analyse geschrieben von Erik Welne, Junior Marktanalyst von DailyFX.de

Um Erik Welne zu kontaktieren, senden Sie eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Erik Welne auf Twitter: @ErikWelne

EURUSD_in_Konsolidierungszone_-_Groessere_Widerstaende_auf_dem_Weg_zu_hoeheren_Kurs_body_x0000_i1025.png, EUR/USD in Konsolidierungszone - Größere Widerstände auf dem Weg zu höheren Kurs