Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Dow Jones
Gemischt
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #Trading Learnings am #Wochenende. Heute was aus der Rubrik #TechnischeAnalyse. Der Trend beginnt in der Regel erst mit dem zweiten Hoch/Tief. So sollten auch die Trendlinien gezogen werden. Bsp. 👇👇 https://t.co/lmdU82tpvI
  • Good #NFPs nur initial Bad News. $TNX über 1,61 %. #SPX500 CFD mit einem schönen Aufschwung. Stabil! Was wir erwarten oder nicht, ist im #Trading irrelevant. Der Markt zeigt dir, was er von der News hält. https://t.co/YndY2pYOa0
  • #Stellar Lumens: XLM durch #Bitcoin-Korrektur unter Druck 👉https://t.co/4usH7jhbxy #XLM #xlmusd #Kryptowährung #blockchain #hodl @TimoEmden @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/j9y7hRwBMU
  • Mit @Manuel_Koch von @IWirtschaft haben wir soeben über den #Ölpreis als auch die Auswirkungen der Inflationserwartungen auf den #Aktienmarkt gesprochen. Danke für das Interview. https://t.co/NOdJ2RMTod
  • RT @hunema: The Sigma (68%) of the #Bouhmidi-Band today at 13886.31 was tested at the $DAX intraday low 13865.2 Nice reversal trade📈😎 https…
  • Gutes Tief erwischt 😉 Der #DAX ist manchmal eben total berechenbar. Neues Tief antäuschen und wieder rauf. Aber nicht mit mir du. TG1 erfolgt. https://t.co/VcnSpJmqq7
  • ?? What does mean exclusive? Source please. https://t.co/ZDwOZEvhF4
  • #DAX auf Kassa Basis sieht eigentlich gar nich so übel aus. Wenn wir uns später über dem überwundenen Trendkanal halten, ist das gut. #TechnischeAnalyse https://t.co/bOXpHpkDko https://t.co/HwNPMmDZfk
  • #DAX $DAX #Aktien #boerse https://t.co/n2CCJv7poJ
  • Daily DAX Prognose: Powell widerspricht dem Markt erneut 👉https://t.co/jghkisRPgc #DAX #DAX30 $DAX #Aktien #Trading @SalahBouhmidi @CHenke_IG @TimoEmden https://t.co/iqlk5zSSiR
Das "Sicherheitsnetz" der SNB lässt private Händler verstärkt den EUR/CHF kaufen

Das "Sicherheitsnetz" der SNB lässt private Händler verstärkt den EUR/CHF kaufen

Niall Delventhal, Marktanalyst

Über Twitter einfach schneller informiert: @NiallDelventhal

(DailyFX.de) Das Sicherheitsnetz gespannt von der Schweizerischen Nationalbank (SNB) veranlasst private Händler in die präsente Schwäche des EUR/CHF aggressiv rein zu kaufen. Bei einem täglichen Devisenhandelsvolumen von über 5 Billionen USD, erwies sich die Schweizerische Nationalbank in den letzten Jahren als einer der effizientesten Dirigenten von unnatürlichen Wechselkursraten.Zurzeit setzen damit über 18 Händler auf Kursstärke für jeden der Short im EUR/CHF positioniert ist. Der aktuelle Trend deutet auf ein Vertrauen auf die SNB und die Beibehaltung des Mindeskursziels, d.h., Long-Positionen werden tendenziell mit einem Richtung der 1,2 fallenden EUR/CHF zunehmend attraktiver unter der Annahme, unter diese Wechselkursuntergrenze der 1,2 wird der Kurs nicht fallen und Kaufpositionen im EUR/CHF seien somit dort abgesichert. Im Vergleich zur Vorwoche fielen gehaltene Short-Positionen deutlich um 45,7%, während gehaltene Long-Positionen um 29,6% stiegen.

EUR/CHF

EUR/CHF - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im EUR/CHF notiert bei 18,66. 95% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei 16.63; und die Retail-Trader waren zu 94% Long positioniert. Offene Long-Positionen stiegen um 8,7% im Vergleich zum Vortag und liegen 29,6% über dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen fielen um 3,1% im Vergleich zum Vortag und liegen 45,7% unter dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 8,1% im Vergleich zum Vortag gestiegen und notiert 35,9% über dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Long-Positionierung spricht für eine bearishe Tendenz. Die Retail-Trader erhöhten ihre Netto-Long-Positionierung im Vergleich zum Vortag und der Vorwoche. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine bearishe Trading Tendenz.

Überblick der Positionierung der Trader vom Brokerhaus FXCM

EUR/USD

EUR/USD - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im EUR/USD notiert bei -4,25. 19% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei -4.21; und die Retail-Trader waren zu 19% Long positioniert. Offene Long-Positionen stiegen um 0,5% im Vergleich zum Vortag und liegen 23,6% unter dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen stiegen um 1,3% im Vergleich zum Vortag und liegen 14,2% über dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 1,2% im Vergleich zum Vortag gestiegen und notiert 7,2% über dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Short-Positionierung spricht für eine bullishe Tendenz. Die Retail-Trader erhöhten ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zum Vortag und der Vorwoche. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine bullishe Trading Tendenz.

GBP/USD

GBP/USD - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im GBP/USD notiert bei -3,29. 23% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei -3.35; und die Retail-Trader waren zu 23% Long positioniert. Offene Long-Positionen fielen um 0,3% im Vergleich zum Vortag und liegen 12,4% über dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen fielen um 1,9% im Vergleich zum Vortag und liegen 16,3% unter dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 1,5% im Vergleich zum Vortag gefallen und notiert 2,5% unter dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Short-Positionierung spricht für eine bullishe Tendenz. Die Retail-Trader reduzierten ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zum Vortag und Vergleich zur Vorwoche. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine neutrale Trading Tendenz.

GBP/JPY

GBP/JPY - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im GBP/JPY notiert bei -1,62. 38% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei -2.01; und die Retail-Trader waren zu 33% Long positioniert. Offene Long-Positionen stiegen um 27,4% im Vergleich zum Vortag und liegen 7,1% über dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen stiegen um 2,5% im Vergleich zum Vortag und liegen 20,6% unter dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 10,8% im Vergleich zum Vortag gestiegen und notiert 5,6% unter dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Short-Positionierung spricht für eine bullishe Tendenz. Die Retail-Trader reduzierten ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zum Vortag und Vergleich zur Vorwoche. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine neutrale Trading Tendenz.

USD/JPY

USD/JPY - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im USD/JPY notiert bei -1,12. 47% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei -1.34; und die Retail-Trader waren zu 43% Long positioniert. Offene Long-Positionen stiegen um 8,3% im Vergleich zum Vortag und liegen 17,9% unter dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen fielen um 9,8% im Vergleich zum Vortag und liegen 5,5% über dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 2,1% im Vergleich zum Vortag gefallen und notiert 9,8% unter dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Short-Positionierung spricht für eine bullishe Tendenz. Die Retail-Trader reduzierten ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zum Vortag, doch im Wochenvergleich ist der Wert unverändert. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine neutrale Trading Tendenz.

USD/CHF

USD/CHF - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im USD/CHF notiert bei 4,5. 82% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei 5.27; und die Retail-Trader waren zu 84% Long positioniert. Offene Long-Positionen fielen um 3,0% im Vergleich zum Vortag und liegen 20,6% über dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen stiegen um 13,8% im Vergleich zum Vortag und liegen 2,3% unter dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 0,3% im Vergleich zum Vortag gefallen und notiert 18,2% über dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Long-Positionierung spricht für eine bearishe Tendenz. Die Retail-Trader reduzierten ihre Netto-Long-Positionierung im Vergleich zum Vortag, doch steigerten diese im Vergleich zur Vorwoche. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine neutrale Trading Tendenz.

USD/CAD

USD/CAD - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im USD/CAD notiert bei -2,02. 33% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei -1.85; und die Retail-Trader waren zu 35% Long positioniert. Offene Long-Positionen fielen um 4,7% im Vergleich zum Vortag und liegen 1,3% unter dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen stiegen um 4,3% im Vergleich zum Vortag und liegen 3,6% über dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 1,2% im Vergleich zum Vortag gestiegen und notiert 0,2% über dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Short-Positionierung spricht für eine bullishe Tendenz. Die Retail-Trader erhöhten ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zum Vortag und der Vorwoche. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine bullishe Trading Tendenz.

AUD/USD

AUD/USD - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im AUD/USD notiert bei 2,69. 73% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei 2.92; und die Retail-Trader waren zu 74% Long positioniert. Offene Long-Positionen fielen um 5,3% im Vergleich zum Vortag und liegen 2,7% unter dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen stiegen um 2,7% im Vergleich zum Vortag und liegen 13,1% unter dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 3,3% im Vergleich zum Vortag gefallen und notiert 1,0% über dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Long-Positionierung spricht für eine bearishe Tendenz. Die Retail-Trader reduzierten ihre Netto-Long-Positionierung im Vergleich zum Vortag, doch steigerten diese im Vergleich zur Vorwoche. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine neutrale Trading Tendenz.

NZD/USD

NZD/USD - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im NZD/USD notiert bei -1,23. 45% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei -1.06; und die Retail-Trader waren zu 49% Long positioniert. Offene Long-Positionen fielen um 6,0% im Vergleich zum Vortag und liegen 6,8% unter dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen stiegen um 9,5% im Vergleich zum Vortag und liegen 6,3% unter dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 2,0% im Vergleich zum Vortag gestiegen und notiert 7,9% unter dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Short-Positionierung spricht für eine bullishe Tendenz. Die Retail-Trader erhöhten ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zum Vortag und der Vorwoche. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine bullishe Trading Tendenz.

EUR/CHF

EUR/CHF - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im EUR/CHF notiert bei 18,66. 95% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei 16.63; und die Retail-Trader waren zu 94% Long positioniert. Offene Long-Positionen stiegen um 8,7% im Vergleich zum Vortag und liegen 29,6% über dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen fielen um 3,1% im Vergleich zum Vortag und liegen 45,7% unter dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 8,1% im Vergleich zum Vortag gestiegen und notiert 35,9% über dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Long-Positionierung spricht für eine bearishe Tendenz. Die Retail-Trader erhöhten ihre Netto-Long-Positionierung im Vergleich zum Vortag und der Vorwoche. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine bearishe Trading Tendenz.

XAU/USD

XAU/USD - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im XAU/USD notiert bei 1,52. 60% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei 1.82; und die Retail-Trader waren zu 65% Long positioniert. Offene Long-Positionen fielen um 4,7% im Vergleich zum Vortag und liegen 15,7% unter dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen stiegen um 13,8% im Vergleich zum Vortag und liegen 13,2% über dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 1,8% im Vergleich zum Vortag gestiegen und notiert 3,5% unter dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Long-Positionierung spricht für eine bearishe Tendenz. Die Retail-Trader reduzierten ihre Netto-Long-Positionierung im Vergleich zum Vortag und Vergleich zur Vorwoche. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine neutrale Trading Tendenz.

SPX500

SPX500 - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im SPX500 notiert bei -5,66. 15% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei -6.00; und die Retail-Trader waren zu 14% Long positioniert. Offene Long-Positionen stiegen um 3,9% im Vergleich zum Vortag und liegen 14,5% unter dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen fielen um 2,0% im Vergleich zum Vortag und liegen 3,4% unter dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 1,1% im Vergleich zum Vortag gefallen und notiert 4,4% unter dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Short-Positionierung spricht für eine bullishe Tendenz. Die Retail-Trader reduzierten ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zum Vortag, doch stegerten diese im Vergleich zur Vorwoche. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine neutrale Trading Tendenz.

EUR/JPY

EUR/JPY - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im EUR/JPY notiert bei -1,87. 35% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei -2.33; und die Retail-Trader waren zu 30% Long positioniert. Offene Long-Positionen stiegen um 21,5% im Vergleich zum Vortag und liegen 27,4% über dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen fielen um 2,0% im Vergleich zum Vortag und liegen 5,3% über dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 5,1% im Vergleich zum Vortag gestiegen und notiert 9,2% über dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Short-Positionierung spricht für eine bullishe Tendenz. Die Retail-Trader reduzierten ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zum Vortag und Vergleich zur Vorwoche. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine neutrale Trading Tendenz.

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.