Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • And trendline gone #CL #Crudeoil https://t.co/5ywEXQmCud
  • Twitter Alert please. Can someone send me a message when #SP500 is there 👇 Thx. 3.310 #Trading #ES_F https://t.co/2jVMAgf0ve
  • Forex Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,12 % 🇨🇦CAD: -0,09 % 🇳🇿NZD: -0,18 % 🇪🇺EUR: -0,25 % 🇦🇺AUD: -0,34 % 🇬🇧GBP: -0,48 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/5IOJ4I7AlQ
  • Indizes Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 1,34 % CAC 40: 0,89 % Dow Jones: -0,10 % S&P 500: -0,23 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/Y6HslilfXq
  • finally #gold made its breakout with falling #StockMarket . #XAUUSD https://t.co/XpqpimFFKd
  • And down we go #SP500 https://t.co/nXMiwsgKTF
  • RT @HayekAndKeynes: CDC confirms second case of virus in Chicago. Investigating 63 others in 22 states.
  • Rohstoffe Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,94 % Gold: 0,34 % WTI Öl: -1,58 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/UmzxLTBTsY
  • 🛢️Ölpreis (#WTI) Analyse: Das könnte Abverkauf verstärken https://t.co/y7rhOWmJJo #OOTT #Crude #CL_F #Trading #Ölpreis @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/amtsprxCQa
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,12 %, während Dax 30 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 76,71 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/WyTnLEoUqJ
EURUSD gewinnt den 7ten Tag in Folge. Korrektur wird wahrscheinlicher

EURUSD gewinnt den 7ten Tag in Folge. Korrektur wird wahrscheinlicher

2013-12-11 07:52:00
Erik Welne, Junior Marktanalyst
Teile:

(DailyFX.de) – Der rasante Kursanstieg des EUR/USD fand in der Nachricht eines Haushaltkompromisses in den USA einen kurzfristigen Rücksetzer. Die Wahrscheinlichkeit eines FED Tapers noch im Dezember nahm zu.

Die deutliche US Dollar Schwäche relativierte sich angesichts der neuen Einschätzung von Marktanalysten bezüglich einer schrittweisen Beendigung der quantitativen Maßnahmen der FED noch im Dezember. Laut Bloomberg Umfrage von gestern stieg der Anteil der Analysten, die noch im Dezember einen sogenannten Taper erwarten auf 34 Prozent, von vorher gerade einmal 17 Prozent in der letzten Umfrage im November. Der scheinbar gelöste U.S. Haushaltsstreit dürfte in diese Kalkulation miteinfließen, bedeutet die Einigung doch, dass ein Unsicherheitsfaktor im Januar 2014 sich auflöste.

Unterdessen stützen Zahlen zu den deutschen Verbraucherpreisen diesen morgen den Euro. Dies ist mittlerweile der 7te Tag einer EUR/USD Aufwertung.

Der starke Aufwärtstrend wird demnach erst im Bereich der 1,3730 einen wirklichen Test erfahren. Ein Katalysator dafür könnten die Zahlen zu den US Hypothekenanträgen heute um 13.00 Uhr MEZ sein, da diese eine gute Indikation zum US Immobilienmarkt darstellen.

Ansonsten dürfte sich der Euro weiterhin als stark präsentieren und als heutiges Ziel das Vortageshoch um die 1,3793 und darüber hinaus das Jahreshoch bei 1,3830 anpeilen. Geringere Marktvolumina dürften diese Bewegung eher stützen.

EURUSD M30

EURUSD_gewinnt_den_7ten_Tag_in_Folge_body_Picture_3.png, EURUSD gewinnt den 7ten Tag in Folge. Korrektur wird wahrscheinlicher

EURUSD

Widerstand: 1,3793 | 1,3800 | 1,3830

Unterstützung:1,3740 | 1,3730 | 1,3620

Der längerfristige Trend seit Juli 2013: beachtenswert ist der Anstieg des EUR/USD der letzten Tage. Dieser drückt sich laut Consecutive Bars Indikator so stark wie seit mindestens einem halben Jahr nicht mehr aus. Mit einer deutlicheren Korrektur muss bei einer solchen einseitigen Bewegung gerechnet werden

EURUSD D1

EURUSD_gewinnt_den_7ten_Tag_in_Folge_body_consec1.png, EURUSD gewinnt den 7ten Tag in Folge. Korrektur wird wahrscheinlicher

Analyse geschrieben von Erik Welne, Junior Marktanalyst von DailyFX.de

Um Erik Welne zu kontaktieren, senden Sie eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Erik Welne auf Twitter: @ErikWelne

EURUSD_gewinnt_den_7ten_Tag_in_Folge_body_x0000_i1025.png, EURUSD gewinnt den 7ten Tag in Folge. Korrektur wird wahrscheinlicher

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.