Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Erfahre heute u.a. mehr über den #Bauholz -Boom und über die saisonal beste Phase im Monat an den Aktienmärtken. Melde dich kostenfrei für meinen täglich erscheinenden #Börsenbrief an: https://t.co/eVq1Hkt25f $EURUSD $XAUUSD $DAX #Lumber $AEX $DJIA https://t.co/ooD6KwzONr
  • #DAX https://t.co/3Gki8OxtAc
  • Weekly DAX Prognose: Geht den Bullen die Puste aus? 👉https://t.co/6vKsjSTqhL #DAX $DAX #DAX30 #aktien #Trading https://t.co/VLStosaKv4
  • #DAX Kassa. Wichtige Level für heute: Schlusskurs vom Freitag 234 sowie Support bis 175. https://t.co/srbE8mUeYW
  • #DAX CFD am Freitag mit zäher Stabilisierung, aber die Range bleibt intakt. Positiv ist, dass wir nun auch einige höhere Tiefs haben, aber grundstzlich setzt sich die Konsolidierung erst mal fort. https://t.co/NwFZxEHGOJ
  • Die EU-Kommission bemüht sich um eine Entspannung im Zollstreit zwischen den USA und Europa. "Wir haben vorgeschlagen, alle gegenseitigen Zölle für sechs Monate auszusetzen, um eine Verhandlungslösung zu erreichen", zitiert der "Spiegel" den Vizepräsidenten der Kommission*Reuters
  • #MICROSOFT will sich einem Insider zufolge mit einem milliardenschweren Zukauf im Geschäft mit KI verstärken. Der Softwarekonzern befinde sich in fortgeschrittenen Gesprächen über einen Kauf des KI-Spezialisten Nuance Communications für rund 16 Milliarden Dollar. *Reuters
  • Konjunkturdaten und #Earnings Wochenausblick. $JPM $WFC $GS $CITI #Aktien (Keine Gewähr) https://t.co/LRwQTb8bWh
  • #Covid19 Fallzahlen und Impfstatus (Daten: RKI, ZDF, Bloomberg) Deutschland: 7 Tage Inzidenz: 136,4 (110,4), vollständig geimpft: 5,9 % (5,7 %) USA: 7 Tage Inzidenz: 144,7 (139,4), vollständig geimpft: 21,9 % (19,9 %)
  • Guten Morgen. #Aktien Performance im Überblick Freitag: #DAX CFD: +0,11 %, DAX Kassa +0,21 % (15.234), S&P 500 Kassa +0,77 % (4.129) Montag Asien: SCI -0,87 %, HSI -0,98 % %, Nikkei -0,51 %, Kospi +0,09 %
Der Spread zwischen WTI & Brent weitete sich seit Ende Juli von 0,21 USD auf 14,25 USD aus

Der Spread zwischen WTI & Brent weitete sich seit Ende Juli von 0,21 USD auf 14,25 USD aus

Niall Delventhal, Marktanalyst

(DailyFX.de) Gesprächsthemen: Rohöle WTI & Brent

  • Von 0,21 USD auf 14,25 USD weitete sich der Spread seit dem 19.07. zwischen WTI & Brent. Brent (UKOil) folgte keineswegs dem tief gefallenen WTI (USOil) Kurs mit einem vergleichbaren Tempo.
  • Die bestehende Preisdifferenz wird verstärkt wieder auf dem Schirm von Tradern gelangen, welche ausgehend von größeren Preisabschlägen auf einen erneutes Zusammenlaufen der Kurse WTI und Brent setzen.
  • Das vergangene Jahr zeigt jedoch, ausgehend von den Hochs des Spreads in 2011 und 2012 der Kurse besteht noch Spielraum bis um den Wert von 25 USD.
  • Heutige fundamentale Ereignisse: Eine Faktoren beeinflussen die Rohöl-Kurse zurzeit. Vorrangig sind die „Taper-Spekulationen“ der Fed zu nennen sowie optimistische Anstöße, dass Vereinbarungen in Geneva zwischen den Marktmächten und dem Iran getroffen werden könnten. Weitere heutige Einflüsse bilden die Zeichen von Unruhen im Iran. Ein Bombenanschlag traf heute eine Botschaft in Beirut.

DailyFX Forum: Rohstoffe

Daily Chart mit Spread-Einzeichnung

19.11.2013_ND_WTI_Spred_Brent_body_140.png, Der Spread zwischen WTI & Brent weitete sich seit Ende Juli von 0,21 USD auf 14,25 USD aus

Ein derartiges Abweichen der bestehenden Preise für 2 Assets lässt sich auch leicht in der Trading Station einfangen:

19.11.2013_ND_WTI_Spred_Brent_body_Picture_2.png, Der Spread zwischen WTI & Brent weitete sich seit Ende Juli von 0,21 USD auf 14,25 USD aus

Chart erstellt mit der Trading Station FXCMs - Download des Indikators: Spread Trading

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

Um Niall Delventhal zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Niall Delventhal auf Twitter: @NiallDelventhal

19.11.2013_ND_WTI_Spred_Brent_body_x0000_i1025.png, Der Spread zwischen WTI & Brent weitete sich seit Ende Juli von 0,21 USD auf 14,25 USD aus

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.