Verpassen Sie keinen Artikel von Erik Welne

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Erik Welne abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

(DailyFX.de) – Die kommende Woche verspricht spannend zu werden. In China stehen die Veröffentlichung zu den Beschlüssen des dritten Plenum der Parteiführung am Dienstag an.

Marktbeobachter hegen große Hoffnung auf bedeutende Reformschritte hinzu einer weiteren Öffnung des Finanzmarktes für ausländische Investoren und westlichen Standards im Bereich der Finanzierungs- und Veröffentlichungsrichtlinien. Das würde den chinesischen Dienstleistungssektor unterstützen und den Transfer der chinesischen Volkswirtschaft in Richtung einer Dienstleistungsgesellschaft befördern. Das würde langfristig für eine bullishe Tendenz in den asiatischen Währungen sprechen. Kurzfristig sehe ich die Märkte wie folgt:

In diesem typischen Carry Trade Paar bestätigt sich aller Wahrscheinlichkeit nach ein Phänomen, das für den Aussie sehr typisch ist. Der AUD ist in der Regel stark trendorientiert. Das zeigt sich mit dem Blick auf den 3 Stunden Chart seit Ende September. Dabei ist zu sehen, dass der Aussie seit Ende Oktober in eine Abwärtsbewegung fiel und daraufhin in den ersten Tagen diesen Monats Boden gut machte. Mittlerweile spricht das Unterschreiten der 200 MVA Linie für einen neuen Abwärtstrend, der sogar bis in die Region der Oktobertiefs bestehen könnte. Den Zielbereich für einen solchen Trend sehe ich bei der 91,00 Marke.

AUDJPY H3

Asien_Ueberblick_technische_Betrachtungen_zu_Aussie_Kiwi_und_JPY_body_Picture_6.png, Asien Überblick: technische Betrachtungen zu Aussie, Kiwi und JPY

Eine vergleichbare Kursentwicklung im AUDUSD ist erkennbar. Wobei wir uns seit den NFPs von Freitag (08.11) in einer Seitwärtsbewegung befinden. Ein Bruch der 0,9353 könnte als guter Trading Setup in die Richtung des Fibo Levels 0,9302 dienen.

AUDUSD M30

Asien_Ueberblick_technische_Betrachtungen_zu_Aussie_Kiwi_und_JPY_body_Picture_5.png, Asien Überblick: technische Betrachtungen zu Aussie, Kiwi und JPY

Chart erstellt in Marketscope

Im Kiwi überwiegt seit der EZB Sitzung vom Donnerstag ein deutlicher Abwärtstrend. Der Kurs rutsche hier unter die 200 Tage EMA Linie und steht jetzt in der Range zwischen den September Support Bereich und der 0,8300 Marke. Für einen weiteren Kursrückgang wäre über kurz oder lang das Durchbrechen diesen Bereichs notwenig (siehe zweiter NZDUSD Chart)

NZDUSD M5

Asien_Ueberblick_technische_Betrachtungen_zu_Aussie_Kiwi_und_JPY_body_Picture_4.png, Asien Überblick: technische Betrachtungen zu Aussie, Kiwi und JPY

Chart erstellt in Marketscope

NZDUSD M30

Asien_Ueberblick_technische_Betrachtungen_zu_Aussie_Kiwi_und_JPY_body_Picture_3.png, Asien Überblick: technische Betrachtungen zu Aussie, Kiwi und JPY

Chart erstellt in Marketscope

Der USDJPY steht momentan an der oberen Begrenzung des Dreiecks. Wir sahen in den letzten Tag große Volatilität in diesem Währungspaar. Die BoJ und der weitere Kurs zu Gunsten einer höheren Inflation wird den JPY im Vergleich zum USD schwächen. Die Frage bleibt, inwiefern sich die FED weniger expansiv zeigt. Den Break nach oben sehe ich zwischen 93,40 und 93,60. Ein solcher Kursbereich würde mit großer Wahrscheinlichkeit als Katalysator für höhere Kurse angesehen werden.

USDJPY H8

Asien_Ueberblick_technische_Betrachtungen_zu_Aussie_Kiwi_und_JPY_body_Picture_2.png, Asien Überblick: technische Betrachtungen zu Aussie, Kiwi und JPY

Chart erstellt in Marketscope

Analyse geschrieben von Erik Welne, Junior Marktanalyst von DailyFX.de

Um Erik Welne zu kontaktieren, senden Sie eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Erik Welne auf Twitter: @ErikWelne

Asien_Ueberblick_technische_Betrachtungen_zu_Aussie_Kiwi_und_JPY_body_x0000_i1025.png, Asien Überblick: technische Betrachtungen zu Aussie, Kiwi und JPY