Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • *above break-even
  • EUR/USD Analyse vor Powell-Aussage https://t.co/PGyqYeIIIH #EURUSD #Euro $EURUSD #USD $USD #Forex @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/XoXKKWuLgJ
  • 🇪🇺 EUR Industrieproduktion in der Eurozone, arbeitstäglich bereinigt (im Vergleich zum Vorjahr) (SEP), Aktuell: -1.7% Erwartet: -2.3% Vorher: -2.8% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-13
  • #NZDUSD: Der #NZD konnte in der Nacht auf Mittwoch kräftig zulegen, nach dem die #RBNZ unerwartet den Leitzins unverändert ließ. Charttechnisch tendiert der #Kiwi aber weiterhin seitwärts. https://t.co/cjD4rUTawT @DavidIusow @CHenke_IG #Forex https://t.co/1gA8zbLs4W
  • In Kürze:🇪🇺 EUR Industrieproduktion in der Eurozone, arbeitstäglich bereinigt (im Vergleich zum Vorjahr) (SEP) um 10:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: -2.3% Vorher: -2.8% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-13
  • 🇬🇧 GBP Verbraucherpreisindex (im Vergleich zum Vormonat) (OCT), Aktuell: -0.2% Erwartet: -0.1% Vorher: 0.1% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-13
  • 🇬🇧 GBP Verbraucherpreisindex (im Vergleich zum Vorjahr) (OCT), Aktuell: 1.5% Erwartet: 1.6% Vorher: 1.7% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-13
  • 🇬🇧 GBP Verbraucherpreisindex - Core (im Vergleich zum Vorjahr) (OCT), Aktuell: 1.7% Erwartet: 1.7% Vorher: 1.7% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-13
  • 🇬🇧 GBP House Price Index (YoY) (SEP), Aktuell: 1.3% Erwartet: 1.1% Vorher: 1.3% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-13
  • 🇬🇧 GBP CPIH (YoY) (OCT), Aktuell: 1.5% Erwartet: 1.6% Vorher: 1.7% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-11-13
AUD/USD: Einzelhandel sorgt für Korrektur. Abwärtstrend vorerst gebrochen.

AUD/USD: Einzelhandel sorgt für Korrektur. Abwärtstrend vorerst gebrochen.

2013-11-04 09:03:00
Erik Welne, Junior Marktanalyst
Teile:

Der australische Dollar verließ in den frühen Handelsstunden den seit 2 Wochen bestehenden Abwärtstrend. Die Zahlen zu den Einzelhandelsumsätzen in Australien unterstützen die Einschätzung von Analysten, dass die RBA von einer weiteren Zinssenkung in den nächsten Monaten absehen wird.

AUDUSD_Einzelhandel_sorgt_fuer_Korrektur_Abwaertstrend_vorerst_gebrochen.___body_AUDretailsales.png, AUD/USD: Einzelhandel sorgt für Korrektur. Abwärtstrend vorerst gebrochen.

Laut Swap Daten von Bloomberg sehen Händler zu 96% einen unveränderten Leitzins für das morgige RBA Meeting und zu 88% für das Meeting im Dezember. Die Einschätzung, dass wir den Tiefstand der Leitzinsen in Australien erreicht haben, setzt sich mehr und mehr durch, auch in Hinblick der anziehenden Inflation und des kleiner werdenden Spielraums für den als proaktiv geltenden Chairman der RBA, Glenn Stevens.

Allerdings sieht die Mehrheit den Aussie weiterhin unter Druck gegenüber den USD. Die stattfindende Korrektur könnte als gute Möglichkeit für den Short Einstieg gelten. Für Bullen, erscheint das Widerstandslevel bei 0,9525, dem Höchststand der letzten 3 Handelstage, als Trigger für eine weitere Aufwertung des Aussie:

AUDUSD M1

AUDUSD_Einzelhandel_sorgt_fuer_Korrektur_Abwaertstrend_vorerst_gebrochen.___body_Picture_3.png, AUD/USD: Einzelhandel sorgt für Korrektur. Abwärtstrend vorerst gebrochen.

Für Bären lohnt sich der Blick auf die Unterstützung im Bereich des 61,8 Fibo Levels beim Kurs von 0,9405. Sollte hier der Break geschehen, rücken die Tiefs im Oktober an der 0,9300 Marke als veritables Kursziel in den Fokus.

Widerstand: 0,9525 | 0,9583

Unterstützung:0,9490 | 0,9450 | 0,9405

AUDUSD H2

AUDUSD_Einzelhandel_sorgt_fuer_Korrektur_Abwaertstrend_vorerst_gebrochen.___body_Picture_2.png, AUD/USD: Einzelhandel sorgt für Korrektur. Abwärtstrend vorerst gebrochen.

Analyse geschrieben von Erik Welne, Junior Marktanalyst von DailyFX.de

Um Erik Welne zu kontaktieren, senden Sie eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Erik Welne auf Twitter: @ErikWelne

AUDUSD_Einzelhandel_sorgt_fuer_Korrektur_Abwaertstrend_vorerst_gebrochen.___body_x0000_i1025.png, AUD/USD: Einzelhandel sorgt für Korrektur. Abwärtstrend vorerst gebrochen.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.