Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • How come I never heard of that masterpiece? #ChuckNorris https://t.co/XV4yVGQt2w
  • RT @IGSquawk: Weekend indices update: #DAX 9412 -1.43% #DOW 21181 -1.70% #FTSE 5364 -1.44% #HANGSENG 22502 -1.22% #IGWeekendMarkets
  • RT @inflation_guy: Why We Can Be Pretty Sure China is Lying About COVID-19 https://t.co/KizA4pK5us https://t.co/xPi73YT9kS
  • It seems like #DAX selling has begun in after-hours on Friday. I guess support at 9.200 is the next target that coincides with the 50 % Fibonacci-Level. After such rally, correction of 50 % is not a rarity. #DAX30 #Trading #Traders #stocktrading https://t.co/rUUwmmNXCL
  • #SPX500 - Current #Coronavirus correction compared with returns in recessions since 1928, shows that current bearish moves are close to average. Is that the bottom or are we exceeding to levels like in 2009? @DavidIusow @CHenke_IG @ErikHansen_IG $ES #Trading @DailyFX https://t.co/za18llJXcx
  • It’s funny how many non fintwit ppl are active with almost always the same question. Is the bottom in? Whole ten years you can’t convince them about to invest in stocks but when prices are crashing they are rushing in. #Stocks #DAX #SP500 #Stockmarket https://t.co/n3NbGsBiWO
  • RT @IGSquawk: Weekend indices update: #DAX 9389 -1.67% #DOW 21189 -1.66% #FTSE 5361 -1.50% #HANGSENG 22486 -1.29% #IGWeekendMarkets
  • #SaturdayMotivation https://t.co/JUAdsa7iuo
  • Forex Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: 2,04 % 🇦🇺AUD: 1,65 % 🇯🇵JPY: 1,48 % 🇨🇭CHF: 1,16 % 🇪🇺EUR: 0,96 % 🇨🇦CAD: 0,24 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/OpDqYVvYBX
  • Thx Rotti! Stay healthy as well and nice weekend. https://t.co/CJOudZryd7
AUD/USD: Retail-Segment schwingt auf  mehrheitlich Long, Signal weitere Schwäche

AUD/USD: Retail-Segment schwingt auf mehrheitlich Long, Signal weitere Schwäche

2013-10-29 11:28:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:
ND_Retail_Segment_29.10.2013_body_Picture_4.png, AUD/USD: Retail-Segment schwingt auf  mehrheitlich Long, Signal weitere Schwäche

Gestern griffen wir den anbahnenden Wechsel auf, 49% der Trader waren Long und griffen auf „ein Wechsel auf Long wäre hinsichtlich der Kontraindikation der breiten Masse ein Argument für andauernde Schwäche.“ Der Wechsel ist erfolgt. Der folgende Chart fängt die mehrheitliche Long-Position durch einen positiven SSI-Wert ein. In dem Artikel von DailyFX Marktanalyst Erik Welne wird der fundamentale Reiz der gesehenen Schwäche der letzten Stunden aufgegriffen Steht eine drastische Veränderung der Geldmarktpolitik in Australien an? RBAs Stevens überrascht Märkte. AUD unter Druck.Offene Long-Positionen stiegen um 2,2% im Vergleich zum Vortag und liegen 8,9% über dem Niveau von letzter Woche. Interessant wird sich zeigen, ob die Long-Position sich weiter steigert und unser Argument somit an Stärke gewinnt.

AUD/USD

AUD/USD - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im AUD/USD notiert bei 1,12. 53% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei -1.05; und die Retail-Trader waren zu 49% Long positioniert. Offene Long-Positionen stiegen um 5,3% im Vergleich zum Vortag und liegen 11,1% über dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen fielen um 10,9% im Vergleich zum Vortag und liegen 24,1% unter dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 3,0% im Vergleich zum Vortag gefallen und notiert 7,3% unter dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Long-Positionierung spricht für eine bearishe Tendenz. Die Retail-Trader wechselten ihre Positionierung von Netto-Short auf Netto-Long im Vergleich zum Vortag und der Vorwoche. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine bearishe Trading Tendenz.

Daily Chart AUDUSD – Tendenz: zunehmend wieder bearisher, ein wichtiger Support der 0,953 brach.

ND_Retail_Segment_29.10.2013_body_Picture_3.png, AUD/USD: Retail-Segment schwingt auf  mehrheitlich Long, Signal weitere Schwäche

Übersicht der Positionierung der Trader FXCMs - FX, Gold und S&P500

ND_Retail_Segment_29.10.2013_body_Picture_2.png, AUD/USD: Retail-Segment schwingt auf  mehrheitlich Long, Signal weitere Schwäche

Der SSI repräsentiert nicht nur den Schatten der Preisbewegungen der Vergangenheit, was grundlegend in der technischen Analyse verwendet wird, sondern stellt ein reales Handelsbuch dar, das anzeigt, wie sich andere Trader zu diesem Zeitpunkt verhalten und zuletzt verhalten haben.

ND_Retail_Segment_29.10.2013_body_Picture_1.png, AUD/USD: Retail-Segment schwingt auf  mehrheitlich Long, Signal weitere Schwäche

EUR/USD

EUR/USD - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im EUR/USD notiert bei -4,01. 20% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei -4.74; und die Retail-Trader waren zu 17% Long positioniert. Offene Long-Positionen stiegen um 13,6% im Vergleich zum Vortag und liegen 5,4% über dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen fielen um 3,8% im Vergleich zum Vortag und liegen 0,9% über dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 0,7% im Vergleich zum Vortag gefallen und notiert 6,4% über dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Short-Positionierung spricht für eine bullishe Tendenz. Die Retail-Trader reduzierten ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zum Vortag und Vergleich zur Vorwoche. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine neutrale Trading Tendenz.

GBP/USD

GBP/USD - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im GBP/USD notiert bei -2,87. 26% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei -3.06; und die Retail-Trader waren zu 25% Long positioniert. Offene Long-Positionen stiegen um 2,9% im Vergleich zum Vortag und liegen 5,4% unter dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen fielen um 3,5% im Vergleich zum Vortag und liegen 2,2% über dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 1,9% im Vergleich zum Vortag gefallen und notiert 4,2% unter dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Short-Positionierung spricht für eine bullishe Tendenz. Die Retail-Trader reduzierten ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zum Vortag, doch stegerten diese im Vergleich zur Vorwoche. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine neutrale Trading Tendenz.

GBP/JPY

GBP/JPY - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im GBP/JPY notiert bei -1,27. 44% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei -2.06; und die Retail-Trader waren zu 33% Long positioniert. Offene Long-Positionen stiegen um 41,5% im Vergleich zum Vortag und liegen 27,9% über dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen fielen um 13,0% im Vergleich zum Vortag und liegen 15,2% unter dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 4,8% im Vergleich zum Vortag gestiegen und notiert 0,3% unter dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Short-Positionierung spricht für eine bullishe Tendenz. Die Retail-Trader reduzierten ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zum Vortag und Vergleich zur Vorwoche. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine neutrale Trading Tendenz.

USD/JPY

USD/JPY - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im USD/JPY notiert bei 3,14. 76% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei 3.34; und die Retail-Trader waren zu 77% Long positioniert. Offene Long-Positionen fielen um 0,7% im Vergleich zum Vortag und liegen 1,0% über dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen stiegen um 5,8% im Vergleich zum Vortag und liegen 7,5% unter dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 0,8% im Vergleich zum Vortag gestiegen und notiert 4,0% unter dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Long-Positionierung spricht für eine bearishe Tendenz. Die Retail-Trader reduzierten ihre Netto-Long-Positionierung im Vergleich zum Vortag, doch steigerten diese im Vergleich zur Vorwoche. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine neutrale Trading Tendenz.

USD/CHF

USD/CHF - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im USD/CHF notiert bei 5,5. 85% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei 5.54; und die Retail-Trader waren zu 85% Long positioniert. Offene Long-Positionen fielen um 3,9% im Vergleich zum Vortag und liegen 9,1% über dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen fielen um 3,1% im Vergleich zum Vortag und liegen 16,8% unter dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 3,8% im Vergleich zum Vortag gefallen und notiert 7,0% über dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Long-Positionierung spricht für eine bearishe Tendenz. Die Retail-Trader reduzierten ihre Netto-Long-Positionierung im Vergleich zum Vortag, doch steigerten diese im Vergleich zur Vorwoche. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine neutrale Trading Tendenz.

USD/CAD

USD/CAD - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im USD/CAD notiert bei -1,04. 49% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei -1.08; und die Retail-Trader waren zu 48% Long positioniert. Offene Long-Positionen stiegen um 4,8% im Vergleich zum Vortag und liegen 30,9% unter dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen stiegen um 0,6% im Vergleich zum Vortag und liegen 33,6% über dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 2,6% im Vergleich zum Vortag gestiegen und notiert 1,6% unter dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Short-Positionierung spricht für eine bullishe Tendenz. Die Retail-Trader reduzierten ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zum Vortag, doch im Wochenvergleich ist der Wert unverändert. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine neutrale Trading Tendenz.

AUD/USD

AUD/USD - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im AUD/USD notiert bei 1,12. 53% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei -1.05; und die Retail-Trader waren zu 49% Long positioniert. Offene Long-Positionen stiegen um 5,3% im Vergleich zum Vortag und liegen 11,1% über dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen fielen um 10,9% im Vergleich zum Vortag und liegen 24,1% unter dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 3,0% im Vergleich zum Vortag gefallen und notiert 7,3% unter dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Long-Positionierung spricht für eine bearishe Tendenz. Die Retail-Trader wechselten ihre Positionierung von Netto-Short auf Netto-Long im Vergleich zum Vortag und der Vorwoche. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine bearishe Trading Tendenz.

NZD/USD

NZD/USD - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im NZD/USD notiert bei -1,14. 47% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei -1.57; und die Retail-Trader waren zu 39% Long positioniert. Offene Long-Positionen stiegen um 1,6% im Vergleich zum Vortag und liegen 11,9% über dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen fielen um 25,9% im Vergleich zum Vortag und liegen 41,7% unter dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 15,2% im Vergleich zum Vortag gefallen und notiert 13,3% unter dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Short-Positionierung spricht für eine bullishe Tendenz. Die Retail-Trader reduzierten ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zum Vortag und Vergleich zur Vorwoche. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine neutrale Trading Tendenz.

EUR/CHF

EUR/CHF - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im EUR/CHF notiert bei 3,39. 77% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei 3.87; und die Retail-Trader waren zu 79% Long positioniert. Offene Long-Positionen fielen um 5,8% im Vergleich zum Vortag und liegen 5,2% unter dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen stiegen um 7,6% im Vergleich zum Vortag und liegen 0,0% unter dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 3,1% im Vergleich zum Vortag gefallen und notiert 22,0% unter dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Long-Positionierung spricht für eine bearishe Tendenz. Die Retail-Trader reduzierten ihre Netto-Long-Positionierung im Vergleich zum Vortag und Vergleich zur Vorwoche. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine neutrale Trading Tendenz.

Gold (XAU/USD)

XAU/USD - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im XAU/USD notiert bei 1,08. 52% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei -1.02; und die Retail-Trader waren zu 49% Long positioniert. Offene Long-Positionen stiegen um 1,1% im Vergleich zum Vortag und liegen 9,6% unter dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen fielen um 8,6% im Vergleich zum Vortag und liegen 18,0% über dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 3,8% im Vergleich zum Vortag gefallen und notiert 7,1% über dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Long-Positionierung spricht für eine bearishe Tendenz. Die Retail-Trader wechselten ihre Positionierung von Netto-Long auf Netto-Short im Vergleich zum Vortag und doch die Position im Wochenvergleich ist unverändert. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine neutrale Trading Tendenz.

S&P500

SPX500 - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im SPX500 notiert bei -7,07. 12% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei -6.20; und die Retail-Trader waren zu 14% Long positioniert. Offene Long-Positionen fielen um 10,1% im Vergleich zum Vortag und liegen 11,2% unter dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen stiegen um 2,6% im Vergleich zum Vortag und liegen 10,7% über dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 0,9% im Vergleich zum Vortag gestiegen und notiert 24,3% über dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Short-Positionierung spricht für eine bullishe Tendenz. Die Retail-Trader erhöhten ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zum Vortag und der Vorwoche. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine bullishe Trading Tendenz.

EUR/JPY

EUR/JPY - Das Verhältnis zwischen Long- und Short-Positionen im EUR/JPY notiert bei -1,82. 35% der Trader sind Long positioniert. Gestern lag das Verhältnis bei -2.11; und die Retail-Trader waren zu 32% Long positioniert. Offene Long-Positionen stiegen um 8,9% im Vergleich zum Vortag und liegen 24,1% über dem Niveau von letzter Woche. Offene Short-Positionen fielen um 5,9% im Vergleich zum Vortag und liegen 19,8% unter dem Niveau von letzter Woche. Das Open Interest ist 1,1% im Vergleich zum Vortag gefallen und notiert 10,2% über dem Monatsdurchschnitt. Der SSI ist ein Kontraindikator und die mehrheitliche Short-Positionierung spricht für eine bullishe Tendenz. Die Retail-Trader reduzierten ihre Netto-Short-Positionierung im Vergleich zum Vortag und Vergleich zur Vorwoche. Die Kombination zwischen aktuellem Sentiment und der letzten Positionierungsänderung ergibt eine neutrale Trading Tendenz.

Kurzbeschreibung: Speculative Sentiment Index

Der SSI ist ein einzigartiges Tool für Währungspaar-Analysen. Der Index gibt die Positionierung der Mehrheit der Forex-Trader an, ob die Trader Kaufen (Buy/Long-Positionen eingehen) oder Verkaufen (Sell/Short-Positionen eingehen) und ob Sie den Markt betreten (Positionen eröffnen) oder verlassen (Positionen schließen).

Der SSI repräsentiert nicht nur den Schatten der Preisbewegungen der Vergangenheit, was grundlegend in der technischen Analyse verwendet wird, sondern stellt ein reales Handelsbuch dar, das anzeigt, wie die anderen Trader sich zu dem Zeitpunkt verhalten. Diese Information kann Tradern helfen ein Gefühl für das Markt-Sentiment zu erhalten und bietet Transparenz im größtenteils undurchsichtigen Währungsmarkt.

Der SSI wird mit den Daten von FXCMs Tradern ermittelt. FXCM hat die größten Cross-Sections von Forex-Tradern weltweit und damit eine zuverlässige Menge an Kundendaten auf denen der SSI aufbaut. Im ersten Quartal 2012 betrug das durchschnittliche monatliche Handelsvolumen der Retail-Trader FXCMs 311 Mrd. US-Dollar. Mehr Informationen hierzu finden Sie im Lehrartikel „Speculative Sentiment Index“. Zu Fragen zum SSI bietet sich das DailyFX-Forum an.Fragen zum SSI sind im DailyFX-Forum willkommen.Unter DailyFX Plus finden Sie die Speculative Sentiment Index Werte.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.