Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
EUR/USD, DAX, GBP/USD - eine Market-Profile-Betrachtung

EUR/USD, DAX, GBP/USD - eine Market-Profile-Betrachtung

2013-09-30 10:43:00
Matthias Weis, Market-Profile-Experte
Teile:

EUR/USD

Wochenrückblick

Auch diese Woche konnte sich der Euro nicht aus der Seitwärtsphase befreien. Ein Blick auf die Jahres-Value-Zone zeigt, dass diese nur leicht nach oben verlagert wird, diese bedeutet, eine Akzeptanz der höheren Preise geschieht nur langsam. Aktuell befindet sich der Euro weiter in ein „unfair-high“, für weiter steigende Preise wohl aktuell kein Bedarf und auf einen Test der Value-Area wird gewartet. Die Daten aus der abgelaufenen Woche brachten auch keine wesentliche Veränderung. Ein Blick auf den Euro-Future zeigt eine Abnahme im Volumen, seit einigen Tagen liegen wir unter dem gleitenden Durchschnitt. In Kombination mit dem „unfair-high“ Bereich (Inbalance) wird kein so bullisches Bild gezeigt. Die Kerzen mit den langen Lunten auf der Oberseite sprechen ebenfalls kein bullisches Bild, die Hochs wurden immer wieder verkauft.

Ausblick

Die kommende Woche richten sich die Augen auf Mittwoch, die Pressekonferenz der EZB, ob wir bis hierhin große Sprünge sehen bleibt noch offen. Sollten wir noch mal einen bullischen Hauch bekommen, steht ein Test der HVN aus 2010 bei ca. 1,3595 – 1,3650 an. Hier sollten wir erst mal stoppen, eine Akzeptanz dieser Preise könnte einen Lauf auf das Jahreshoch bei 1,3710 auslösen. Auf der Unterseite liegt die Zone um die 1,34er Marke, wo der Euro sich in letzter Zeit immer mal wieder schwer getan hat, diesmal aber als Unterstützung. Ein Test der Value-Zone bei 1,3350 wäre aber noch im gesunden Rahmen. Am Freitag dann die US-Arbeitsmarktdaten, wo noch mal Bewegung ins Spiel kommen kann.

Fazit:

Das Hauptaugenmerk für die kommende Woche auf Mittwoch und Freitag, hier wird sicherlich Bewegung ins Spiel kommen.

Marken nach Market-Profile:

1,3595 – 1,3650 …………... HVN Zone aus 2010

1,3710 ……………………... Jahreshoch 2013

1,3400 ……………………... Unterkante LVN Zone 2013

1,3350 ……………………… Value Area High 2013

1,3300 ……………………… Value Area High 2012

1,3155 ……………………… Point of Control (POC) 2012

EURUSD_DAX_GBPUSD_-_eine_Market_ProfileBetrachtung_body_0929_D1.png, EUR/USD, DAX, GBP/USD - eine Market-Profile-Betrachtung

EUR/USD Future auf Tagesbasis

EURUSD_DAX_GBPUSD_-_eine_Market_ProfileBetrachtung_body_0929_D1_Future.png, EUR/USD, DAX, GBP/USD - eine Market-Profile-Betrachtung

GBP/USD

Wochenrückblick

Anfang der Woche noch bei der 1,60er Marke hat sich das Cable im Laufe der Handelswoche noch über die 1,61er Marke geschoben. Das Vorwochenhoch jedoch konnten wir nicht überwinden. Auf der einen Seite die durchwachsenen US-Daten und auf der anderen Seite die schlechten Daten aus UK machen es dem Pfund nicht gerade leicht neue Höhen zu erklimmen. Die Value-Area wird nicht so richtig nach oben verschoben, der Jahres-POC weit unten bei ca. 1,52 und der Markt somit nicht mehr in Balance. Das Future-Volumen in diesen „unfair-high“ Bereich immer wieder unter dem gleitenden Durchschnitt. Im Composite-Profile sieht man, dass wir uns seit 2008 in einer HVN Zone befinden, begrenzt durch die Marken von ca. 1,55 unterhalb, bzw. 1,6150 oberhalb. Im Future sieht man, dass wir diese Woche nicht viel Volumen zu bieten hatten, getoppt wurden wir mit einem ClimaxUp und nachfolgend zwei ClimaxDown Bars. Das Cable nach einem langen Lauf jetzt seitwärts und dann eine Korrektur?

Ausblick

Daten aus UK, die Prognosen verhalten, am Freitag dann US-Daten, vielleicht geht es im Cable erst einmal weiter seitwärts, bis wir neue Impulse bekommen. Oberhalb die Marke von 1,62 stoßen wir in den Low-Voluem-Node Bereicht vor, dann das Jahreshoch bei 1,6350, falls die Daten besser fürs Cable ausfallen. Sollten wir korrigieren, dann haben wir auf der Unterseite die LVN Zone bei ca. 1,5935 bis 1,5955 und die HVN Zone aus 2012. Eine Korrektur bis zur Value-Area bei 1,5660 wäre möglich, somit ein Anheben dieser Area und ein neue Akzeptanz der Preise für Anschlusskäufe.

Fazit: GBP/USD nicht mehr ganz so bullisch, eine Korrektur gesund, dann sollte Volumen anziehen, um neue Aufwärtsrichtung zu bestätigen.

Marken nach Market-Profile:

1,6200 ………………….. Beginn LVN Zone

1,6350 ………………….. Jahreshöchstkurse

1,6070 ………………….. Value-High 2012

1,5935 – 1,5955 ………. LVN Zone 2013

1,5825 – 1,5865 ………. LVN Zone 2012

1,5675 ………………….. POC 2012

1,5660 ………………….. Value-High 2013

EURUSD_DAX_GBPUSD_-_eine_Market_ProfileBetrachtung_body_0929_D1_1.png, EUR/USD, DAX, GBP/USD - eine Market-Profile-Betrachtung

GBP/USD Future auf Tagesbasis

EURUSD_DAX_GBPUSD_-_eine_Market_ProfileBetrachtung_body_0929_D1_Future_1.png, EUR/USD, DAX, GBP/USD - eine Market-Profile-Betrachtung

Dax

Wochenrückblick

Der Dax hat das neu gesetzte Jahreshoch diese Woche nicht angreifen können. Wir handelten in einer engen Seitwärtsrange oberhalb der neuen Low-Value-Node Zone bei ca. 8.555/85. Die Daten aus Deutschland waren gemischter Natur und haben den Index nicht sonderlich beeinflusst. Wir befinden uns im Dax außerhalb der Value-Area, nicht mehr in Balance, jetzt in „unfair-high“. Hier kann es schnell zu Rücksetzern kommen, die in Richtung der Value-Area gehen. Das Volumen im FDax (Future) hält sich ebenfalls in Grenzen, in dieser Seitwärtsphase fiel das Volumen unter den gleitenden Durchschnitt, Käufer warten ab.

Ausblick

Dienstag kommen wieder Daten aus Deutschland, dann beeinflussen nur noch die US-Daten. Auf der Oberseite liegt als Widerstand das aktuelle Jahreshoch, auf der Unterseite unterstützt uns die LVN Zone bei ca. 8.555/85. Sollten wir weiter nach unten fallen kommen wir in aktuelle Value-Zone bei 8.480 (VAH). Der Jahres-POC liegt bei 8.325, die HVN Zone des aktuellen Jahres bei ca. 8.240 – 8.340, hier kann es wieder zu einer Seitwärtsphase kommen, um die Akzeptanz der Preise wird gekämpft.

Fazit: Der Dax weiter im Aufwärtstrend, aber mit Rücksetzpotential. Gesund wäre aber auch ein Rücksetzer und ein Test der Value-Zone.

Marken nach Market-Profile:

8.770 ………………………… Jahreshoch

8.555/85 …………………….. Low-Value-Node Zone

8.480 ………………………… Value-Area-High 2013

8.325 ………………………… POC 2013

8.240 – 8.340 ………………. HVN Zone 2013

EURUSD_DAX_GBPUSD_-_eine_Market_ProfileBetrachtung_body_0929_D1_2.png, EUR/USD, DAX, GBP/USD - eine Market-Profile-Betrachtung

FDax (Future) auf Tagesbasis

EURUSD_DAX_GBPUSD_-_eine_Market_ProfileBetrachtung_body_0929_D1_Future_2.png, EUR/USD, DAX, GBP/USD - eine Market-Profile-Betrachtung

Matthias Weis ist im deutschen DailyFX-Forum unter dem Alias „maweno“ aktiv und hat sich mit seinen Market Profile-Betrachtungen im deutschen Forum einen Namen gemacht.

Er ist langjähriger und leidenschaftlicher FX-Trader und stellt seine Einschätzung zum Markt in einer gesonderten Sektion im deutschen DailyFX-Forum zur Verfügung. Dort kann man direkt mit ihm in Kontakt treten und sich zu seinen Einschätzungen mit ihm persönlich austauschen: http://www.dailyfx.com/forex_forum/strategien-und-techniken/503388-market-profile.html#post1723086

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.