Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,90 %, während Dax 30 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 83,46 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/H5FCEaEI79
  • In Kürze:🇦🇺 AUD RBA Minutes of Feb. Policy Meeting (FEB) um 00:30 GMT (15min) https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-18
  • Forex Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇦CAD: 0,13 % 🇨🇭CHF: 0,13 % 🇳🇿NZD: 0,06 % 🇦🇺AUD: 0,00 % 🇯🇵JPY: -0,09 % 🇬🇧GBP: -0,33 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/UrlPlwgi4p
  • Rohstoffe Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,54 % Silber: 0,26 % Gold: -0,17 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/QOW427PYFZ
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,80 %, während USD/CAD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 83,24 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/a06aWrxhod
  • Indizes Update: Gemäß 21:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,01 % Dow Jones: 0,00 % S&P 500: 0,00 % CAC 40: -0,11 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/vmpuQnnsw8
  • 🇳🇿 NZD REINZ Immobilienverkäufe (im Vergleich zum Vorjahr) (JAN), Aktuell: 3.2% Erwartet: N/A Vorher: 12.3% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-17
  • In Kürze:🇳🇿 NZD REINZ Immobilienverkäufe (im Vergleich zum Vorjahr) (JAN) um 20:00 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: 12.3% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-17
  • Rohstoffe Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,54 % Silber: 0,26 % Gold: -0,17 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/G0XRlsvWmc
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,80 %, während USD/CAD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 83,24 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/rlNCkJto4H
NZD/USD - schüttelt der Kurs den Abwärtsdruck ab? Zinserwartung steigend

NZD/USD - schüttelt der Kurs den Abwärtsdruck ab? Zinserwartung steigend

2013-08-16 11:25:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:

Zinserwartung steigend - Restriktivste Haltung der Zinssatz-Beobachter seit dem 2. August 2011

Gemäß den Overnight-Index-Swaps erwartet der Markt mit 84 Basispunkten eine Zinssatzerhöhung in den kommenden 12 Monaten.

Positionierung an der CME und Kursentwicklgung in den letzten Monaten

NZDUSD_08162013__body_Picture_4.png, NZD/USD - schüttelt der Kurs den Abwärtsdruck ab? Zinserwartung steigend

Der Kurs geriet verstärkt seit Anfang Mai unter Druck und folgte dem eng korrelierten AUD/USD. Die Hochzinswährungen verloren ihren Glanz. Der Abwärtsdruck verschärfte sich durch das Auflösen spekulativer Long-Positionen an der CME. Von einer Rekord-Long-Position (Netto-Position im April über 30.000 Kontrakte) fielen gehaltene Long-Kontrakte institutioneller Trader in wenigen Wochen zeitgleich mit aufkommendem Kursdruck besonders signifikant im Mai und im Juni. Der Wechsel auf mehrheitlich Short bahnte sich an und erfolgte zügig. Seit einigen Wochen konsolidiert die Positionierung während der Kurs anfängt sich zu erholen. Die seit Wochen anhaltende Schwäche des USD zeigt sich auch gegen die angeschlagene Hochzinswährung. Doch der als risikobehafteten Währung, stehen als Risk-Asset womöglich harte Monate bevor. Ein Blick auf den anbahnenden geldpolitischen Wechsel der US-Notenbank lässt erahnen, Risk-Assets könnten mit Taper-Ankündigungen der Notenbank unter Druck geraten.

Fundamental sorgte zuletzt das chinesische Einfuhrverbot des wichtigen Handelspartner der Produkte des neuseeländischen Milchprodukt-Riesen Fonterra für Aufsehen. Der aufgenommene Druck dieser Nachricht währte jedoch nicht lange.

Von einem Extrem in das Nächste, scharfe Kursbewegungen und deutlicher Positionierungswechsel spekulativer Positionierungen prägten die Monaten Mai und Juni

NZDUSD_08162013__body_Picture_3.png, NZD/USD - schüttelt der Kurs den Abwärtsdruck ab? Zinserwartung steigend

Aktuell findet der Kurs zu einer Erholung. Das letzte Signal ausgehend von Sentiment-Daten des Retailpools FXCMs fiel bullish aus. Die mehrheitliche Short-Positionierung der Retail-Trader sowie die deutlich bestehende Tendenz zu weiteren Shorts generierte die bullishe Trading-Tendenz für das Paar. Von Mittwoch auf Donnerstag stieg die Short-Positionierung der Trader um deutliche 45,4%. Diese Positionierungsdaten werden als Kontraindikation herangezogen. Vom zeitlichen Horizont ein als kurzfristig zu interpretierendes Signal, doch ein Argument dafür, die Kurserholung im NZD/USD könnte zumindest kurzfristig weiter stattfinden.

Eine fallende Long-Position der Retail-Trader während der Kurs sich zunehmend erholte genierte ein bullishen Outlook anhand der Speculative Sentiment Index Daten von DailyFX

NZDUSD_08162013__body_Picture_2.png, NZD/USD - schüttelt der Kurs den Abwärtsdruck ab? Zinserwartung steigend

Bereit für einen dynamischen Bruch des Juli-Hochs?

Die gestrige plötzlich einsetzende US-Dollar-Schwäche hob den Kurs wieder an den Widerstand ausgehend von den Juli-Hochs um 0,81. Sollte der Kurs diese „mentale“ Marke überwinden können, könnte weiteres Potenzial auf der Oberseite geweckt werden.

NZDUSD_08162013__body_Picture_1.png, NZD/USD - schüttelt der Kurs den Abwärtsdruck ab? Zinserwartung steigend

Fragen rund um die Märkte sind im DailyFX-Forum willkommen.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.