Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #Silber: Der Silberpreis konnte bereits gestern die zweimonatige Handelsspanne an der Oberseite verlassen und neue bullische Impulse in Gang setzen. Das Kursziel wurde bereits zu 50-% erreicht. https://t.co/e3fl0coRXA #commoditytoday @DavidIusow @CHenke_IG #Silver https://t.co/UVM8v2O5Gp
  • Neuer Education-Artikel 📚 ist online: "Long- und Short-Positionen im Devisenhandel" 💹 https://t.co/q0ixacFYkH @SalahBouhmidi @CHenke_IG #Forex #EURUSD #GBPUSD #USDJPY https://t.co/dpsWYS5HsI
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,72 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 85,15 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/IpIkhsyB8W
  • Rohstoffe Update: Gemäß 11:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,33 % Gold: -0,27 % WTI Öl: -0,93 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/VNoqv8igqc
  • Forex Update: Gemäß 11:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,19 % 🇦🇺AUD: 0,18 % 🇪🇺EUR: 0,01 % 🇯🇵JPY: -0,09 % 🇨🇭CHF: -0,16 % 🇬🇧GBP: -0,19 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/5xz4otG6Ig
  • Indizes Update: Gemäß 11:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 1,27 % CAC 40: 0,72 % Dow Jones: 0,38 % S&P 500: 0,31 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/YlsvcHkRpT
  • As we are now in rally-mode next #DAX trade planned at 13.377 tp this time 15 Points. No Advice! #DAX30 #stocks #StockMarket #DayTrading https://t.co/LHng3P6RVw https://t.co/HWXizgc7t4
  • and brougth this one into profit. #DAX #DAX30 #DayTrading #FDAX https://t.co/McenDZtKzy
  • Auf der @wot mit @Manuel_Koch sprachen wir über den Unterschied zwischen dem #Daytrading und dem mittelfristigem #Trading / #Investieren. Was sind die relevanten Faktoren dabei und warum viele Anfänger den Unterschied in der Regel nicht erkennen. https://t.co/0JT5Aq3uHA
  • Weekly Goldpreis Prognose: Korrektur bleibt intakt https://t.co/lZKKj8Z8qL #Gold #XAUUSD #Forex $XAUUSD @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/6pSgMl4D1a
CAD/USD: Großspekulanten setzen weiterhin aggressiv auf  CAD Schwäche (77,59%)

CAD/USD: Großspekulanten setzen weiterhin aggressiv auf CAD Schwäche (77,59%)

2013-04-08 11:19:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:

Hinweis: Die US-Regulierungsbehörde die CFTC veröffentlicht Freitagabend erst die COT Positionierungsdaten von Dienstag, das heißt, die ausgewerteten Kennzahlen bilden nicht die Reaktion der „Großen“ auf die Non Farm Payrolls ab.

CAD_08.04.2013_body_COT.png, CAD/USD: Großspekulanten setzen weiterhin aggressiv auf  CAD Schwäche (77,59%)

Mehr zum COT-Report erfahren Sie im DailyFX-Forum.

Wochenchart USD/CAD

CAD_08.04.2013_body_Picture_9.png, CAD/USD: Großspekulanten setzen weiterhin aggressiv auf  CAD Schwäche (77,59%)

Hinweis: Folgende Auswertung ist für den CAD/USD. Bei vielen Retail-Brokern ist Paar als USD/CAD gelistet, wie der obere Wochenchart FXCMs.

Kanadischer Dollar - Chicago Mercantile Exchange (CME) (CAD/USD)

Positionierung der "Fonds, Banken, Vermögensverwalter"

CAD_08.04.2013_body_Picture_8.png, CAD/USD: Großspekulanten setzen weiterhin aggressiv auf  CAD Schwäche (77,59%)

Der Shift hinsichtlich einer stärkeren Positionierung, die auf CAD-Schwäche abzielt,ist aus der folgenden Grafik mehr als ersichtlich:

CAD_08.04.2013_body_Picture_7.png, CAD/USD: Großspekulanten setzen weiterhin aggressiv auf  CAD Schwäche (77,59%)

Seit dem 18.12. bauen die Large Speculators tendenziell Longs ab. Von +74.278 Kontrakten Netto-Long am 18.12. auf Netto-Short im Hoch (19.03.2013) mit -65.331 Kontrakten fiel die Positionierung. Im Wochenvergleich baute sich sich der Wert wieder ab. Aktueller Netto-Wert -64.544 Kontrakte. Seit 6 Wochen sind die großen Spekulanten mehrheitlich Short positioniert.

Der Bruch des Index durch die 80er Linie und der Abbau der Netto-Longs deutete an: Schwäche könnte im CAD/USD den Kurs weiter unter die Parität treiben (bzw. um es für den USD/CAD umzumünzen- Stärke im USD/CAD und über die Parität von 1,0). Dieser rasche Abbau der Non Commercials führte den Index direkt in das bearishe Extremgebiet unter die 20er Marke und an die 0. In diesen Extrembereichen locken bereits antizyklische Setups, d.h., die Haltung der Non Commercials deutet auf CAD-Schwäche, doch diese Extreme waren vor einem Trendwechsel bzw. einem kräftigen Retracement.

CAD_08.04.2013_body_Picture_6.png, CAD/USD: Großspekulanten setzen weiterhin aggressiv auf  CAD Schwäche (77,59%)

Positionierung der nicht spekulativ tätigen Unternehmen

Die Commercials steigerten vor kurzem ihre Marktaktivität signifikant. Das Extrem baute sich jedoch schnell wieder ab. Kurze Ausreißer - > somit nicht in der Folgewoche bestätigte Extreme birgen Reversal-Potential.

CAD_08.04.2013_body_Picture_5.png, CAD/USD: Großspekulanten setzen weiterhin aggressiv auf  CAD Schwäche (77,59%)  CAD_08.04.2013_body_Picture_4.png, CAD/USD: Großspekulanten setzen weiterhin aggressiv auf  CAD Schwäche (77,59%)

Stimmungsindikator der kleinen Händler

Vor Kurzem schrieb ich „Der Public Index zieht sich nah der 80er Linie zurück. Signal: CAD/USD bearish.“ Das Signal war nur von kurzer Dauer und es folgte die rasante Entwicklung des Index an den bearischen Extremwert im Public Index. Die „kleinen“ Spekulanten aktuell sehr bearish im CAD/USD aufgestellt im Vergleich zu den Vorjahren. Extremwerte im Index sind Kontraindikationen. Bruch der 20er Marke signalsiert einen CAD Long-Trade bzw. (Short im USD/CAD).

CAD_08.04.2013_body_Picture_3.png, CAD/USD: Großspekulanten setzen weiterhin aggressiv auf  CAD Schwäche (77,59%)

Open Interest fällt signifikant nach dem Ausreißer

CAD_08.04.2013_body_Picture_2.png, CAD/USD: Großspekulanten setzen weiterhin aggressiv auf  CAD Schwäche (77,59%)

Jeden Montag um 16:00 Uhr halte ich eine COT-Webinar (unter diesem Link). Eine Übersicht über die heute und in der Vergangenheit erschienenen Artikel finden Sie im DailyFX Forum im COT Thread.

Mit freundlichen Grüßen

Niall Delventhal

Junior Marktanalyst

E-Mail: instructor@dailyfx.com

CAD_08.04.2013_body_dailyfxlogoe.png, CAD/USD: Großspekulanten setzen weiterhin aggressiv auf  CAD Schwäche (77,59%)

Neu: Bleiben Sie über Veröffentlichungen von DailyFX-Artikeln informiert unter:

Twitter Niall Delventhal

Twitter DailyFX Deutschland

Facebook DailyFX Deutschland

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.