Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Der Euro-Bulle erwacht langsam, ist aus seinem Käfig aber noch nicht ausgebrochen

Der Euro-Bulle erwacht langsam, ist aus seinem Käfig aber noch nicht ausgebrochen

Jens Klatt, Marktstratege

Wer meine Wochenanalyse der letzten Woche gelesen hat, der wird, sollte er sich den EUR/USD nur auf Wochenbasis anschauen wohl denken: "Ist ja ganz genau so gekommen, guter Riecher..." Allerdings sah es, besonders kurz nach der Leitzinsentscheidung und den Worten Mario Draghis nicht nach einem solch starken Wochenschluss aus und es war einiges an Volatilität und Nerven seitens der Bullen notwendig.

Besonders die sehr schwachen Non Farm Payrolls am Freitag die weit unter den Erwartungen lagen (88.000 zu 198.000 erwartet) trugen maßgeblich dazu bei, dass der EUR/USD sich in der Region um 1,3000 USD stabilisieren konnte.

Persönlich schätze ich die Chance, dass wir im EUR/USD nun zunächst eine Bodenbildung vollzogen haben als recht gut ein. Ein mögliches Argument liefert die Betrachtung saisonaler Zyklen. Hierbei kam es häufig zu Beginn von Quartalen zu signifikanten Tops und Böden, welches den Bullen, besonders nach der Action am Donnerstag und Freitag gefallen dürfte.

Dennoch: erst ein Schluss oberhalb der Region zwischen 1,3130 / 50 USD würde eine erste Aufhellung des Bildes für den Euro bedeuten (rote Ellipse). Bis dahin bleibt die am Donnerstag eingeleitete Bewegung korrektiv einzuschätzen und das Risiko einer Fortführung der Abwärtsstruktur mit einer erneuten (und erfolgreicheren) Attacke der Bären auf die 1,2750er Region bleibt bestehen.

Diese Aussicht teilen auch die Retail-Trader von FXCM. FXCMs Speculative Sentiment Index (SSI) zeigt sich sehr choppy und unterstreicht, dass die aktuell eingeleitete, bullishe Action im EUR/USD noch nicht überzubewerten ist. Ich erwarte, wie bereits erwähnt, erst mit einem Lauf über die 1,3150er Region eine deutlichere Netto-Short-Positionierung und somit einen auf Long wandernden Vorteil.

Wichtige Marken (08.04. – 12.04.2013):

Der_Euro-Bulle_erwacht_langsam_ist_aus_seinem_Kaefig_aber_noch_nicht_ausgebrochen_body_Daily.jpg, Der Euro-Bulle erwacht langsam, ist aus seinem Käfig aber noch nicht ausgebrochen

Support: 1,2750

Resist: 1,3150 / 30 | 1,3000

SSI

Der_Euro-Bulle_erwacht_langsam_ist_aus_seinem_Kaefig_aber_noch_nicht_ausgebrochen_body_ERUO.jpg, Der Euro-Bulle erwacht langsam, ist aus seinem Käfig aber noch nicht ausgebrochen

Eine DailyFX-Neuerung, unser Echtzeitnachrichten-Feed: http://www.dailyfx.com/deutsch/real_time_news/

Einen regen Informationsaustausch zum Thema Forex- und CFD-Trading, Diskussionen zum Speculative Sentiment Index (SSI) oder auch zum Thema Risk-Management findet ihr in unserem deutschen DailyFX-Forum unter http://forexforums.dailyfx.com/forex-forum-deutsch/, speziell zum EUR/USD in unserem EUR/USD Talk..

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.