Verpassen Sie keinen Artikel von Niall Delventhal

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Niall Delventhal abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

EURUSD_COT_1803__body_COT.png, EUR/USD Großspekulanten weiterhin mehrheitlich Short, leichter Short-Rückgang im Vergleich zur Vorwoche

Mehr zum COT-Report erfahren Sie im DailyFX-Forum. Diskutieren Sie die das Währungspaar im EUR/USD Talk.

Währungen

Wichtige Termine diese Wochen:

EURUSD_COT_1803__body_Wichtig.jpg, EUR/USD Großspekulanten weiterhin mehrheitlich Short, leichter Short-Rückgang im Vergleich zur Vorwoche

Wochen-Chart EUR/USD

EURUSD_COT_1803__body_Picture_8.png, EUR/USD Großspekulanten weiterhin mehrheitlich Short, leichter Short-Rückgang im Vergleich zur Vorwoche

EUR/USD: Teilenteignung zyprischer Bankguthaben lassen den EUR/USD taumeln und verursachen eine schwache Wocheneröffnung im EUR/USD. Seit Anfang Februar schwächelt der Euro gegenüber dem US-Dollar und den kompletten Februar über in den März hinein schraubten die Großspekulanten im EUR/USD ihre Long-Positionierung runter. Seit dem 5.2. fiel die Positionierung der Non Commercials. Von +37.952 auf Netto-Long-Kontrakte auf -24.787 Netto-Short-Kontrakte. Eine herausstechende Veränderung innerhalb der letzten Wochen. Das Minus repräsentiert die Großspekulanten sind im EUR/USD

mehrheitlich auf der Short-Seite anzufinden, die dritte Woche in Folge. Die aktuelle Tendenz der Non Commercials Positionierungskennzahl ist fallend, das lässt antizyklische Short-Trades auf Wochenbasis als weiterhin als attraktive Setups erscheinen. Im Vergleich zur Vorwoche nimmt die Short-Orientierung der Großspekulanten leicht ab.

Im Wochenchart brach die Aufwärtstrendlinie des Kursverlaufs und folgt dem Short-Bild des herangezogenen Oszillators, dem RSI, der bereits durch die 70 (eher antippte) und kurz darauf durch die Trendlinie brach. Hinweise, die die Short-Tendenz des Sentiments unterstützen. Ein Rücklauf über die aufsteigende Trendlinie würde meine Short-Tendenz im EUR/USD negieren.

Auch COT Daten des ICE Futures U.S. Dollar Index (USD/ EUR, JPY, GBP, CAD, CHF, SEK)sprechen weiterhin für weitere US-Dollar Stärke. Hier finden Sie die COT Betrachtung für den US Dollar und weitere FX Paare: COT Betrachtungen COT Thread des DailyFX Forums.

Euro - Chicago Mercantile Exchange (CME) (EUR/USD)

Die letzten COT Daten, geben uns ein Bild wie die einzelnen Gruppen zuletzt positioniert waren. Diese Daten der US-Regulierungsbehörde CFTC stehen uns einmal die Woche jeweils freitags zur Verfügung. Sie erlauben uns einen Blick in die Positionierung von Banken, Hedge Funds etc.

Positionierung der Non Commercials "Fonds, Banken, Vermögensverwalter"

Seit dem 05.02. fällt die Positionierung der Non Commercials übergeordnet, im Vergleich zur Vorwoche geriet diese Tendenz ins Stocken, leichter Rücktritt von Shorts ist im Vergleich zur Vorwoche vermerkbar . Die Non Commercials seit 3 Wochen mehrheitlich auf der Short-Seite (das Minus verdeutlicht dies in der unteren Tabelle, Netto-Positionierung= Long-Positionen MINUS der Short-Positionen). Der Großspekulanten Index prallte an der Extremwertlinie von 80 ab und generierte ein Short-Signal.

EURUSD_COT_1803__body_Picture_7.png, EUR/USD Großspekulanten weiterhin mehrheitlich Short, leichter Short-Rückgang im Vergleich zur Vorwoche

Netto-Positionierungsgrößen Non Commercials im EUR/USD

Datum

Netto Non Commercials

Positionsveränderung Non Commercials

12.03.2013

-24.787

1.329

05.03.2013

-26.116

-16.722

26.02.2013

-9.394

-28.497

19.02.2013

19.103

-5.078

12.02.2013

24.181

-13.771

05.02.2013

37.952

10.480

29.01.2013

27.472

6.091

22.01.2013

21.381

14.066

15.01.2013

7.315

15.350

08.01.2013

-8.035

-13.161

31.12.2012

5.126

7.675

24.12.2012

-2.549

7.187

EURUSD_COT_1803__body_Picture_6.png, EUR/USD Großspekulanten weiterhin mehrheitlich Short, leichter Short-Rückgang im Vergleich zur Vorwoche

Positionierung der nicht spekulativ tätigen Unternehmen

Auch die Non Commercials Positionierung wechselten die Seite und sind die dritte Woche in Folge Netto-Long aufgestellt (Netto-Positionierung= Long-Positionen MINUS der Short-Positionen) Diese Entwicklung deutet an der EUR/USD könnte schwächeln.

EURUSD_COT_1803__body_Picture_5.png, EUR/USD Großspekulanten weiterhin mehrheitlich Short, leichter Short-Rückgang im Vergleich zur Vorwoche

Netto-Positionierungsgrößen der Commercials im EUR/USD

Datum

Netto Commercials

Positionsveränderung Commercials

12.03.2013

35.920

-2.696

05.03.2013

38.616

30.585

26.02.2013

8.031

34.329

19.02.2013

-26.298

6.931

12.02.2013

-33.229

9.481

05.02.2013

-42.710

-7.267

29.01.2013

-35.443

-7.795

22.01.2013

-27.648

-12.583

15.01.2013

-15.065

-24.537

08.01.2013

9.472

20.062

31.12.2012

-10.590

-6.520

24.12.2012

-4.070

-11.821

EURUSD_COT_1803__body_Picture_4.png, EUR/USD Großspekulanten weiterhin mehrheitlich Short, leichter Short-Rückgang im Vergleich zur Vorwoche

Stimmungsindikator der kleinen EUR/USD – Händler

Datum

Small Speculators

Positionsveränderung Small Speculators

12.03.2013

-11.133

1.367

05.03.2013

-12.500

-13.863

26.02.2013

1.363

-5.832

19.02.2013

7.195

-1.853

12.02.2013

9.048

4.290

05.02.2013

4.758

-3.213

29.01.2013

7.971

1.704

22.01.2013

6.267

-1.483

15.01.2013

7.750

9.187

08.01.2013

-1.437

-6.901

31.12.2012

5.464

-1.155

24.12.2012

6.619

4.634

Die kleinen Spekulanten halten sich auf der Short Seite und reduzierten leicht ihre Short-Positionierung im Vergleich zur Vorwoche. Der Public Index fiel die Wochen nah der 80 und deutete an, Schwäche könnte folgen.

EURUSD_COT_1803__body_Picture_3.png, EUR/USD Großspekulanten weiterhin mehrheitlich Short, leichter Short-Rückgang im Vergleich zur Vorwoche

Open Interest

Unauffällig wie so häufig, doch auch wenn sich das Open Interest selten als überraschend entpuppt. Bei radikalen Veränderungen sollten wir das Open Interest zur Hand ziehen. Auch geringe und hohe Werte können sich als interessante Level für folgende Kursentwicklungen herausstellen.

EURUSD_COT_1803__body_Picture_2.png, EUR/USD Großspekulanten weiterhin mehrheitlich Short, leichter Short-Rückgang im Vergleich zur Vorwoche

Zum Forum: EUR/USD Talk.

Die Links zu weiteren COT Betrachtungen finden Sie im COT Thread des DailyFX Forums.

Mit freundlichen Grüßen

Niall Delventhal

Junior Marktanalyst

E-Mail: instructor@dailyfx.com

EURUSD_COT_1803__body_dailyfxlogoe.png, EUR/USD Großspekulanten weiterhin mehrheitlich Short, leichter Short-Rückgang im Vergleich zur Vorwoche

Neu: Bleiben Sie über Veröffentlichungen von DailyFX-Artikeln informiert unter:

Twitter Niall Delventhal

Twitter DailyFX Deutschland

Facebook DailyFX Deutschland