Verpassen Sie keinen Artikel von Niall Delventhal

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Niall Delventhal abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Die Reaktion der Märkte auf die Non Farm Payrolls fiel um 14:30 Uhr einseitig aus. Mit den NFPs gehen häufiger erratische Kursbewegungen einher. Ausschläge nach oben und unten sind keine Seltenheit. Das Britische Pfund fiel innerhalb einer Spanne von 15 Min. nach der Veröffentlichung um 150 Pips und durchstieß die 1,5, die der Kurs die Tage zuvor vergeblich versuchte zu dynamisch zu Überwinden.

Statt der erwarteten 165T neuen Stellen bot die Veröffentlichung eine Überraschung auf 236T und damit deutlich über der Erwartung. Die revidierten Kennzahlen fielen übergeordnet ausgeglichen aus. Stärke Zahlen aus dem Dezember glichen die schwächere Kennzahl für den Februar aus und sorgten dafür, dass der Zuwachs der Arbeitsplätze für den Februar signifikant als Erholungszeichnen der US-Wirtschaft ins Auge fiel. Spekulationen, dass die Fed bestehende expansive Maßnahmen zurückdrosselt werden dadurch angeheizt. Der US-Dollar gewinnt an Kraft, der Inflationshedge Gold hingegen verliert an Bedeutung und fiel in Folge der Veröffentlichung. Die Notenpressen der USA könnten an Fahrt verlieren, die US-Zeichen sprechen aktuell dafür, dass die Fed ihren Plan umsetzt. Die Fed äußerte sich zuletzt positiv über die Erholung der US-Wirtschaft und erwägt einen Rücktritt von bestehenden als expansiv bezeichneten Maßnahmen. In Folge der Sorgen um die Wirtschaftsentwicklung entschied sie neben Leitzinssenkungen zu QE Runden (Quantitative Easing), aktuell bestehende Maßnahmen sind noch zeitlich unbefristet. Der Ankauf von Treasury Securities(US Staatsanleihen) in Höhe von $45 Mrd. monatlich & hypothekenbesicherten Wertpapieren (Mortgage-backed securities)in Höhe von $40 Mrd. monatlich werden nicht ewig die Märkte stützen und aus Sicht der Fed womöglich auch nicht mehr in dieser Form benötigt. Wirtschaftserholungszeichen sprechen dafür laut Fed-Präsident Ben Bernanke, doch dieser Trend muss sich konsequent fortsetzten.

Cable_NFP_Daten__body_Picture_4.png, Starke NFP Daten drücken aufs Cable (GBP/USD)

Kursreaktion auf die Veröffentlichtung der NFPs Londoner Zeit (GMT) - GBP/USD im 5 Min. Chart.

Cable_NFP_Daten__body_Picture_3.png, Starke NFP Daten drücken aufs Cable (GBP/USD)

Daily Chart

Cable_NFP_Daten__body_Picture_2.png, Starke NFP Daten drücken aufs Cable (GBP/USD)

Das Währungspaar fällt unter 1,5, folgende Support-Level im Kurs sind die 1,4950 & die 1,4849.

Nachdem das Paar sich seit dem Zinsentscheid der Bank of England die 1,5 verteidigen konnte, erstickten die US-Wirtschaftsdaten den Gedanken eines Abpralls an der 1,5. Der Kursverlauf ähnelt dem der vorangegangenen 2 Wochen, wieder auf den Freitag zum Wochenende setzte ein rasanter Schwächeimpuls ein. Schlechte als erwartete Industriedaten sowie der Inflationsreport des Landes sorgten in den Vorwochen für den negativen Verlauf zum Wochenschluss.

Mit freundlichen Grüßen

Niall Delventhal

Junior Marktanalyst

Cable_NFP_Daten__body_dailyfxlogoe.png, Starke NFP Daten drücken aufs Cable (GBP/USD)

Neu: Bleiben Sie über Veröffentlichungen von DailyFX-Artikeln informiert:

Twitter Niall DelventhalTwitter DailyFX DeutschlandFacebook DailyFX Deutschland

Links:

Cable Talk