Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
WTI Öl
Bullisch
Dow Jones
Bärisch
Gold
Bullisch
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #IG Trading Talk this week @EinsteinoWallSt and I have been talking about $SPX , $WTI, $BTC and I presented my #Turbo24 - Chart of the week. Check it here: 📺https://t.co/v0CL3ZB8pU
  • $TSLA - The breakout from the bearish flag indicates a trend continuation. #Tesla is currently struggling to hold the EMA-200, and a loss would trigger the already activated price target based on the flag at around $500. #BTC #TSLA #mondaythoughts https://t.co/DciN9uDvLs
  • RT @Tinprimorac: Die wichtigsten Wirtschaftstermine der Woche im Überblick: https://t.co/yYnCwZpGwj
  • $BTC - Update: As expected we have tested the MA-200 and pulled back almost to 61,8-%-Retracement. If #Bitcoin can defeat this major support we could see a bottom formation here. https://t.co/16SvDW3sXi https://t.co/g5C2O1BiqY
  • #Bouhmidi bands show that only after the recapture of 48k, the upward rally can be continued again. In the short term, a break with the lower band at 44k could lead to further downward impulses. With a probability of 68%, #Bitcoin will trade today between $48,425-$44,486 #BTC https://t.co/mXuKK3hTj5
  • #EURNOK befindet sich in einem intakten Abwärtstrend. Die saisonale Schwäche des $EURNOK im Mai, die günstige charttechnische Ausgangslage und der steigende Ölpreis könnten die Krone bestärken. Erfahre auch u.a mehr #EURTRY in meinem Börsenbrief: https://t.co/6czZUuYRxg https://t.co/TFCsGIBxN1
  • #Bitcoin is in a key support area. February low and EMA-200 are crucial zones, where we might have started a temporary pullback heading north to 61,80-%- Retracement at 46871. $BTC #BTC https://t.co/RkobOofgft
  • #EURNOK - Our trade based on the divergence between #crudeoil and $EURNOK is heading our expected direction. #Euro could depreciate further and thus reduce the divergence. #Forex #OOTT #Norway https://t.co/Q9tQZT1WnE
  • #Trading - Mit @IGBank startet im Mai meine Mini-Serie: "Technische Analyse für Fortgeschrittene" - Die dreiteilige Seminarserie Am 26. Mai, 2. und 8. Juni, jeweils ab 18:00 Uhr | #Webinar | Kostenlos anmelden: https://t.co/gD11PSHx15 #Swiss #Zurich #Finance https://t.co/MdoZ817bXa
  • Jetzt klar, warum die Muffensausen kriegen. Hier der Bund-Future auf Monatsbasis. #Futures #Bonds #Bunds https://t.co/xs94mji73R https://t.co/v9y87KZYDy
"Euro-Mindestkurs" - EUR/CHF - nähert sich wieder der 1,2 und Retail-Trader springen wieder auf  aggressiv Long

"Euro-Mindestkurs" - EUR/CHF - nähert sich wieder der 1,2 und Retail-Trader springen wieder auf aggressiv Long

Niall Delventhal, Marktanalyst

Wochenchart EUR/CHF

Die sichergeglaubte 1,2 und der EUR/CHF

In der Nacht notierte der Kurs im asiatischen Handel um 1,212 und damit nur noch rund 120 Pips von der signifikanten Marke von 1,2 entfernt.

Gleichzeitig verzeichnete der SSI einen signifikanten Anstieg der Long-Positionierung im EUR/CHF. Stolze 90% aller positionierten EUR/CHF Trader FXCMs sind aktuell Long aufgestellt. Nicht nur diese Momentaufnahme verdeutlicht die starke einseitige Positionierung der Retail-Trader. Auch die Positionierungsveränderung spricht Bände, die Long-Positionen stiegen um 30,6% im Vergleich zur Vorwoche.Je näher der Kurs an die 1,2 rückt desto aggressiver scheinen die privaten Trader sich positionieren. Der Auflug des Kurses über die 1,25 war nicht von langer Dauer.

Es folgt eine Übersicht der aktuellen SSI Daten, der Wert für den EUR/CHF liegt bei 8,79. Dieser hohe Wert tanzt aus der Reihe im Vergleich zu anderen FX-Paaren und Assets. Doch die Situation ist fundamental in diesem Markt eine andere. In der Regel zieht die Kontraindikation der SSI Daten bei einer hohen einseitigen Positionierung. Doch die nationale Notenbank interveniert in diesem Fall und schwächt das Kontra-Signal des Marktsentiments der kleinen Spekulanten bzw. macht es aus meiner Sicht unbrauchbar. Die Schweizerische Notenbank versucht eine Aufwertung des Franken gegenüber dem Euro zu verhindern. Ihr Ziel lautet, den EUR/CHF nicht unter die 1,2 fallen zu lassen. Das gelang der Bank in vergangenen Monaten bisher gut. Der Chef der Schweizerischen Notenbank äußerte sich bereits im September 2011, dass die Marke mit äußerster Entschiedenheit verteidigt werde. Die einseitige Positionierung der Trader zeigt eins, sie glauben fest daran, dass die Schweizerische Nationalbank an diesem Kurs festhält und es der Notenbank gelingt die 1,2 zu verteidigen.

Eins sollte jedem bewusst sein, der sich aufgrund des „sicheren“ Bodens der 1,2 positioniert, wenn diese Marke bricht und nicht mehr von der Schweizerischen Notenbank gehalten wird, könnte das Level sehr dynamisch brechen und der sicherglaubte Trade sehr risikoreich ausfallen. Jeder der sich positioniert sollte sich die Risiken vor Augen führen und gründlich abwägen.

Mit freundlichen Grüßen

Niall Delventhal

Neu: Bleiben Sie über Veröffentlichungen von DailyFX-Artikeln informiert:

Twitter Niall DelventhalTwitter DailyFX DeutschlandFacebook DailyFX Deutschland

Links:

EUR/CHF Talk

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.