Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • $DJIA - #DowJones was able to break out of the range today and continue the upward trend. #MothersDay is just around the corner. Seasonally, we can see a positive trend on #WallStreet before and after Mother's Day. #MothersDay2021 https://t.co/KCpDBRNBuS
  • S&P #DowJones bringt #Bitcoin und #Ethereum Indizes an die #WallStreet (Was für eine Headline 😀) Danke für den coolen Beitrag @TimoEmden 👉https://t.co/rL3JRq6txa #Aktien #Kryptowaehrung #Blockchain
  • #USD auf Wochenbasis. Durchbruch durch das dritte Tief oder in Kürze wieder der Angriff nach oben? So oder so, beide Szenarien dürften eine Rolle für #Gold, #Silber und #EURUSD spielen m.E. https://t.co/F87ERGWQHf
  • #Ether - After reaching our target ($3100) based on ascending triangle we are now forming a tight trading range. A range breakout would activate the 2nd target at $4063. $ETH #Ethereum #ETHUSD https://t.co/JeeyD9CbU6
  • #EOS - Looks very interesting. From a chart perspective, we are reaching an important resistance area. We have not seen any attacks since 2018. A breach could unleash new momentum. However, we could see a pullback first. $EOS #EOSCOİN #EOSUSDT https://t.co/VUPv4bgEn0
  • #Litecoin - continues its intact upward trend. Higher highs and higher lows confirm the rally. The MA-200 is an important support that can be retested in this rallye. The next target zone is at the 161.8% Retracement - $414. $LTC #LTCUSD https://t.co/0a9RhbX69d
  • #Gold > 1.800
  • RT @RobbertM_IG: #ING boekte op het eerste gezicht goede resultaten, maar dat kwam vooral dankzij het voordeel van de TLTRO, zoals we voors…
  • #EURCHF (Chart auf Wochenbasis) könnte in Kürze eine gute Gelegenheit bieten, um auf den Trend in Richtung 1,15 aufzusteigen. (Keine Anlageberatung) #Forex https://t.co/fprNuQYqNg
  • #Bitcoin - #CryptocurrencyNews - The next saga continues: 👇👇👇 https://t.co/OrQqpZu3DT
Inflationssorgen um das Britische Pfund belasten den Kurs

Inflationssorgen um das Britische Pfund belasten den Kurs

Niall Delventhal, Marktanalyst

20 Jahre Inflationsreport, der heutige Bericht der Bank of England war ein Jubiläumsbericht. Doch Grund zur Freude gab es keine. Der Kurs des GBP/USD schoss noch kurz um 40 Pips in die Höhe bevor die Bären das fundamentale Marktgeschehen kurz nach der Veröffentlichung des Inflationsreports kontrollierten. Binnen weniger Minuten setzten die geäußerten Inflationssorgen des Bank of England Gouverneurs den Kurs unter Druck. Im Tief erreichte der Kurs 1,5535 und stand damit rund 110 Pips unter dem Kursverlauf kurz vor der Veröffentlichung. Werfen wir einen genaueren Blick auf den Report. Innerhalb der ersten Sätze fielen Schlüsselworte. Die Arbeitslosigkeit sei erneut viel zu hoch, und der Output des Landes unter dem Niveau von vor 5 Jahren. „Recovery is in sight“, doch diese Worte von spürbaren Erholungszeichen gingen unter bei der Betrachtung der Folgereaktion der Marktteilnehmer im GBP/USD. Die Inflation auf 2% zu drücken scheint eine schwierige und mit vielen Hürden verbundene Aufgabe. Den Erwartungen über bleibe die nächsten 2 Jahre der Inflationszuwachs über 2%. Das Erreichen des Inflationsziels sei erst in 2016 realistisch nach Sir Mervyn King.

Den Inflationsreport finden Sie auf der offiziellen Seite der Bank of England unter http://www.bankofengland.co.uk/publications/Pages/inflationreport/default.aspx

In den Folgetagen wird die weitere Entwicklung des GBP/USD interessant sein. Ob dieses Ereignis ein Zünder war für weitere Bewegung auf der Short-Seite wird sich erst noch zeigen. Meine Tendenz nach wie bearish, gegen die Bewegung würde ich mich aktuell nicht stemmen wollen. Die Sentiment Daten von FXCM zeigen uns jedoch aktuell an, das ein Großteil der Retail Trader (der privaten Trader) aktuell im Paar Long aufstellt sind (74%). Weiter unten finden Sie Grafiken sowie die Interpreation dieser Sentimentdaten.

GBP/USD Daily Chart

Inflationssorgen_um_das_Britisches_Pfund_belasten_den_Kurs_body_Picture_4.png, Inflationssorgen um das Britische Pfund belasten den Kurs

Unterstützung: 1,549 & 1,539 & 1,527

Widerstand: 1,563 & 1,575 & 1,587

Wie steht es um das Sentiment im Cable?

Die letzte Positionierung der großen Markteilnehmer finden Sie unter WÄHRUNGEN - COT - Sentiment im GBP/USD 11.02.

Die COT Daten ermöglichen uns ein übergeordnetes Bild einzufangen und dies 1x die Woche.

Doch werfen wir einen Blick auf die aktuelle Positionierung der FX Trader bei Forex Capital Markets

Stimmungsindikator SSI-Wert bei 2,85: 74% der Trader sind Long

Inflationssorgen_um_das_Britisches_Pfund_belasten_den_Kurs_body_Picture_3.png, Inflationssorgen um das Britische Pfund belasten den Kurs

Das Sentiment von FXCM, ausgewertet werden sämtliche offenen Positionen bei FXCM im entsprechenden Paar, gibt an, dass aktuell 74% der Trader von einem steigenden Kursverlauf ausgehen und dementsprechend positioniert sind. Im Vergleich zum Vortag fiel die einseitige Positionierung der Trader um 5,2% und notiert 4,6% über dem Wert von letzter Woche. Das SSI Signal anhand der Kontraindikation fällt aktuell bearish aus.

Inflationssorgen_um_das_Britisches_Pfund_belasten_den_Kurs_body_Picture_2.png, Inflationssorgen um das Britische Pfund belasten den Kurs

Mit freundlichen Grüßen

Niall Delventhal

Junior Marktanalyst

E-Mail: instructor@dailyfx.com

Inflationssorgen_um_das_Britisches_Pfund_belasten_den_Kurs_body_dailyfxlogoe.png, Inflationssorgen um das Britische Pfund belasten den Kurs

Neu: Bleiben Sie über Veröffentlichungen von DailyFX-Artikeln informiert und diskutieren Sie mit:

Twitter Niall DelventhalTwitter DailyFX DeutschlandFacebook DailyFX Deutschland - GPB/USD Talk

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.