Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
WTI Öl
Bullisch
Dow Jones
Bärisch
Gold
Bullisch
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #IG Trading Talk this week @EinsteinoWallSt and I have been talking about $SPX , $WTI, $BTC and I presented my #Turbo24 - Chart of the week. Check it here: 📺https://t.co/v0CL3ZB8pU
  • $TSLA - The breakout from the bearish flag indicates a trend continuation. #Tesla is currently struggling to hold the EMA-200, and a loss would trigger the already activated price target based on the flag at around $500. #BTC #TSLA #mondaythoughts https://t.co/DciN9uDvLs
  • RT @Tinprimorac: Die wichtigsten Wirtschaftstermine der Woche im Überblick: https://t.co/yYnCwZpGwj
  • $BTC - Update: As expected we have tested the MA-200 and pulled back almost to 61,8-%-Retracement. If #Bitcoin can defeat this major support we could see a bottom formation here. https://t.co/16SvDW3sXi https://t.co/g5C2O1BiqY
  • #Bouhmidi bands show that only after the recapture of 48k, the upward rally can be continued again. In the short term, a break with the lower band at 44k could lead to further downward impulses. With a probability of 68%, #Bitcoin will trade today between $48,425-$44,486 #BTC https://t.co/mXuKK3hTj5
  • #EURNOK befindet sich in einem intakten Abwärtstrend. Die saisonale Schwäche des $EURNOK im Mai, die günstige charttechnische Ausgangslage und der steigende Ölpreis könnten die Krone bestärken. Erfahre auch u.a mehr #EURTRY in meinem Börsenbrief: https://t.co/6czZUuYRxg https://t.co/TFCsGIBxN1
  • #Bitcoin is in a key support area. February low and EMA-200 are crucial zones, where we might have started a temporary pullback heading north to 61,80-%- Retracement at 46871. $BTC #BTC https://t.co/RkobOofgft
  • #EURNOK - Our trade based on the divergence between #crudeoil and $EURNOK is heading our expected direction. #Euro could depreciate further and thus reduce the divergence. #Forex #OOTT #Norway https://t.co/Q9tQZT1WnE
  • #Trading - Mit @IGBank startet im Mai meine Mini-Serie: "Technische Analyse für Fortgeschrittene" - Die dreiteilige Seminarserie Am 26. Mai, 2. und 8. Juni, jeweils ab 18:00 Uhr | #Webinar | Kostenlos anmelden: https://t.co/gD11PSHx15 #Swiss #Zurich #Finance https://t.co/MdoZ817bXa
  • Jetzt klar, warum die Muffensausen kriegen. Hier der Bund-Future auf Monatsbasis. #Futures #Bonds #Bunds https://t.co/xs94mji73R https://t.co/v9y87KZYDy
WÄHRUNGEN - COT - Marktsentiment EUR/USD 04.02.

WÄHRUNGEN - COT - Marktsentiment EUR/USD 04.02.

Niall Delventhal, Marktanalyst
COT_EURUSD_feb__body_COT.png, WÄHRUNGEN - COT - Marktsentiment EUR/USD 04.02.

Mehr zum COT-Report erfahren Sie im DailyFX-Forum.

Währungen

Euro - Chicago Mercantile Exchange (CME) (EUR/USD)

Heute bleibt die Anmerkung wichtig: die Positionierungsdaten die in diesem Artikel ausgewertet werden spiegeln nicht die Reaktion der Marktteilnehmer auf die am Freitag veröffentlichen Arbeitsmarktdaten wider. Die CFTC veröffentlicht die COT Daten jeweils freitags mit einer Verzögerung von 3 Tagen.

Mit Blick auf die kommende Woche ist am Donnerstag die Zinssitzung der EZB hervorzuheben. Die EZB distanzierte sich zuletzt einstimmig von einer expansiven Geldpolitik. Sollte der Ton wechseln könnte auch die Kraft des Euros schlagartig nachlassen.

Werfen wir einen Blick auf die Positionierung der folgenden Gruppen: Large Speculators, Non Commercials und Small Speculators an der Chicago Mercantile Exchange (CME) im EUR/USD.

COT_EURUSD_feb__body_Picture_8.png, WÄHRUNGEN - COT - Marktsentiment EUR/USD 04.02.

Betrachten wir die letzten COT Daten, um ein Bild zu erhalten wie die einzelnen Gruppen zuletzt positioniert waren. Diese Daten der CFTC stehen uns einmal die Woche zur Verfügung. Sie erlauben uns einen Blick in die Positionierung von Banken, Hedge Funds etc.

Positionierung der "Funds, Banken, Vermögensverwalter"

Die Long-Positionierung der Large Speculators legt weiterhin zu. Mit 27.472 Kontrakten sind sie Netto-Long aufgestellt. Die Vorwochen pendelte diese Kennzahl mehrfach von Netto-Long auf Netto-Short. Nun sind die Large Speculators die 3 Woche in Folge Netto-Long. Das weitere Vorstoßen weg von der ausgeglichenen Netto-Positionierung spricht für Euro-Stärke. Ihr Long-Aufbau verläuft dem Trend des Kurses entsprechend. Diese Gruppe war zuletzt am 5.7.2011 derartig bullish im EUR/USD aufgestellt. Der Kurs startet schwächer in die Woche, noch scheint der EUR/USD etwas benommen von den NFP Daten von Freitag. Die Large Speculators Daten deuten weitere EUR Kraft an, mit dem Hinweis der Non Commercials Index notiert sehr nah des Extremwertebereichs.

COT_EURUSD_feb__body_Picture_7.png, WÄHRUNGEN - COT - Marktsentiment EUR/USD 04.02.COT_EURUSD_feb__body_Picture_6.png, WÄHRUNGEN - COT - Marktsentiment EUR/USD 04.02.COT_EURUSD_feb__body_Picture_5.png, WÄHRUNGEN - COT - Marktsentiment EUR/USD 04.02.

Positionierung der nicht spekulativ tätigen Unternehmen

Die Non Commercials tauchen tiefer unter die Nulllinie in der Netto-Betrachtung (Long-Positionen MINUS der Short-Positionen). Die aktuelle Aufstellung dieser kommerziellen Unternehmen liegt bei 35.443 (Letzte Woche noch 27.648) Short-Kontrakten. Auch diese Entwicklung deutet auf weitere EUR/USD Stärke hin. Hier ergibt sich beim historischen Vergleich das exakt gleiche Datum wie in der oberen Non Commercials Betrachtung seit dem 05.07. waren die Non Commercials nicht derartig bearish positioniert. Alleine diese Tatsache das eine Extremwertvergleich auf das gleiche zurückliegende Datum fällt verdeutlicht das spiegelbildliche Verhalten beider Gruppen.

COT_EURUSD_feb__body_Picture_4.png, WÄHRUNGEN - COT - Marktsentiment EUR/USD 04.02.

Stimmungsindikator der kleinen EUR/USD - Händler

Die kleinen Spekulaten sind zwar mit Ihrer Netto-Positionierung von 7.971 Kontrakten nicht aggressiv long aufgestellt, doch verglichen mit dem Verlauf der letztem Jahre ergibt sich dieses Bild. Sie bauten im Vergleich zur Vorwoche Ihre Longs leicht auf - Vorwoche 6.267 Kontrakte. Doch grundlegend ergibt sich auch hier der bereits beschriebene Verlauf seit Ende Juli 2011 waren sie abgesehen nicht derartig bullish positioniert. Das verdeutlicht unser angewendeter Public Index. Dieser notiert nah der 80 und könnte uns andeuten, Schwäche im Paar könnte anstehen. Vergleichen sie den folgenden Chart und werfen Sie einen Blick auf den Kursverlauf bei Public Index Indikatorwerten nah der 80.

COT_EURUSD_feb__body_Picture_3.png, WÄHRUNGEN - COT - Marktsentiment EUR/USD 04.02.

Open Interest

Das Open Interest bzw. der Index notiert weiterhin auf einem niedrigen Niveau, doch zieht weiter an. Geringe Werte sind interessant so können sie Anzeichen dafür sein, dass mit erneutem Anziehen größere Bewegungen eintreten. Auch für Trendwechsel sind Extremwerte interessant.

COT_EURUSD_feb__body_Picture_2.png, WÄHRUNGEN - COT - Marktsentiment EUR/USD 04.02.

Zum Forum: EUR/USD Talk.

Mit freundlichen Grüßen

Niall Delventhal

Junior Marktanalyst

COT_EURUSD_feb__body_dailyfxlogoe.png, WÄHRUNGEN - COT - Marktsentiment EUR/USD 04.02.

Neu: Bleiben Sie über Veröffentlichungen von DailyFX-Artikeln informiert unter:

Twitter Niall Delventhal

Twitter DailyFX Deutschland

Facebook DailyFX Deutschland

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.