Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Gas stations still didn’t react to the #oilprice rebound last week 🤔 #brent #oil #crude https://t.co/zZUOocPe31
  • *or girl :))
  • And then they build this. A whole #fitness parkour in the middle of the forest where I am usually running. The guy who had this idea is a genius. #Sport #Health https://t.co/iSizaPQjg5
  • Forex Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇯🇵JPY: 0,17 % 🇳🇿NZD: 0,07 % 🇪🇺EUR: -0,06 % 🇨🇦CAD: -0,30 % 🇨🇭CHF: -0,33 % 🇬🇧GBP: -0,43 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/yDd1iSIDEV
  • Rohstoffe Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,33 % WTI Öl: -0,55 % Silber: -0,64 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/T348eXeYtI
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,22 %, während NZD/USD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 71,43 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/AG0SZYgSkF
  • Indizes Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: -0,01 % Dow Jones: -0,01 % Dax 30: -0,31 % CAC 40: -0,39 % FTSE 100: -0,40 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/OQzDxFbWeR
  • Rohstoffe Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,47 % WTI Öl: -0,02 % Silber: -0,36 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/ajcbMy6tym
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,13 %, während NZD/USD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 71,63 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/6FTaUZRP4R
  • Indizes Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: FTSE 100: -0,35 % Dax 30: -0,38 % CAC 40: -0,39 % Dow Jones: -1,09 % S&P 500: -1,38 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/GiKiBKruPa
Eurostoxx 50: Bullen geben 200-Tage-Durchschnitt aus der Hand

Eurostoxx 50: Bullen geben 200-Tage-Durchschnitt aus der Hand

2018-02-05 10:59:00
Salah-Eddine Bouhmidi, Mitwirkender
Teile:

US-Arbeitsmarktdaten überrumpeln den europäischen Leitindex

(DailyFX.de - Düsseldorf) - Bei einem Blick auf den Kursverlauf des europäischen Leitindex fällt auf, dass trotz der Hausse in den großen Aktienindizes wie z.B. Dax 30 oder Dow Jones, der Eurostoxx 50 bis dato noch nicht sein Allzeithoch von 2015 erreicht hat. Allerdings bewegt sich der Leitindex aktuell von dieser Marke weg. Die am Freitag bekannt gegebenen US-Arbeitsmarktdaten haben den Index, der sich schon im unteren Bereich des Keltner-Bands befand, weiter gen Süden gedrückt. Am Freitag konnte bereits das bedeutende 23,60-%-Fibonacci-Retracement bei 3.556 Punkten übernommen werden. Anschließend mussten die Bullen zwei weitere bedeutende Marken preisgeben. Zum einen die Unterseite des aufwärtsgerichteten Trends und die 200-Tage-Gleitende-Durchschnittslinie bei 3.546 Zählern.

Was sind die größten Fehler die Anleger machen? Lernen Sie aus Fehlern von anderen. Einen kostenlosen Leitfaden finden sie hier.

Bullen starten Erholungstour

Aktuell wird der europäische Leitindex vom Brokerhaus IG Markets auf 3.494 Zähler taxiert. Damit liegt der Kurs rund 0,74 Prozentpunkte höher als am Freitag zu Handelsschluss. Die Bullen sind aktuell auf Erholungstour und versuchen die vorangegangenen Verluste wieder wettzumachen. Dies könnte im weiteren Handelsverlauf gelingen, wenn die Bullen es schaffen erfolgreich den Tagespivotpunkt bei 3.525 Zählern auf Schlusskursbasis wieder gewinnen.

Leisten Sie Herrn Bouhmidi bei seinem täglichen Marktüberblick Gesellschaft: Täglich um 09:30 Uhr.

RSI zeigt erste bullische Signale

Der Relative-Stärke-Index rutsche nach dem Abverkauf am Freitag in den überverkauften Bereich. Allerdings fängt sich derzeit der Oszillator wieder und die Tendenz könnte zumindest kurzfristig bullisch sein. Die Bären sind jedoch nicht abzuschreiben. Fundamental als auch technisch existieren weiterhin einige Belastungsfaktoren. Der weiterhin starke Euro spielt den Bären fundmental in die Hände und charttechnisch könnte ein Bruch der Unterstützungsebene bei 3.460 Zähler die Abwärtsfahrt beschleunigen. Alles in allem könnte der intakte Aufwärtstrend weiterhin intakt bleiben, wenn die Bullen zügig die 200-Tage-Gleitende-Durchschnittslinie zurückerobern.

Eurostoxx 50: Bullen geben 200-Tage-Durchschnitt aus der Hand

Chart erstellt mit IG Charts (EuroStoxx 50 Tageschart)

Möchten Sie wissen, wie unsere Analysten das erste Quartal für den DAX prognostiziert haben? Schauen Sie sich hier die Prognosen an!

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.