Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
EZB kommt und geht - DAX und CAC 40 haben aber immer noch größere Hürden zu überwinden

EZB kommt und geht - DAX und CAC 40 haben aber immer noch größere Hürden zu überwinden

2017-09-11 06:04:00
Paul Robinson, Strategist
Teile:

Gesprächsansätze:

  • Ausgang der EZB-Sitzung resultiert in Euro-Stärke und etwas Druck auf europäische Aktien
  • Der DAX bleibt auf Schlussbasis unter 12.300 Punkten gedeckelt; hierbei handelt es sich um eine sehr wichtige Schwelle für den Ausblick
  • Der DAC 40 hat ebenfalls Schwierigkeiten, denn er ist nach wie vor in einem bärischen Kanal gefangen

Neu im Trading? Schauen Sie in diesen Anfänger-Leitfaden – Vertrauen in das Trading entwickeln

Gestern kam die EZB zusammen. Die resultierende Stärke des Euro tat den führenden europäischen Aktienmärkten keinen Gefallen. Sowohl der DAX als auch der CAC schafften es nicht signifikante Widerstandsniveaus zu überwinden. An einem Punkt schaffte der deutsche Leitindex es zwar tatsächlich, das beste Niveau seit dem 21. Juli zu erreichen, auf Schlussbasis (und das ist, worauf es wirklich ankommt) scheiterte er jedoch und entwickelte eine kleine Umkehr-Bar. Wir diskutieren jetzt schon eine ganze Weile den Bereich um 12.300 Punkte, der den Longs nach wie vor Widerstand bietet. Bleibt der Index darunter, bleibt auch der Ausblick weiter neutral bis bärisch. Bei einem sauberen Schluss über dem mittleren 12.300 Punkte Bereich und einer Bewegung über das Hoch bei 12.363 Punkten gestern wird sich unsere Sichtweise ändern.

DAX: Tageschart

EZB kommt und geht - DAX und CAC 40 haben aber immer noch größere Hürden zu überwinden

Seit den Wahlen in Frankreich hat der CAC 40 in einem bärischen Kanal einen Weg nach unten gegraben. Dabei setzt die Euro-Stärke den Markt unter Druck. Und es war gewiss ein langer und langsamer Weg nach unten. Ganz am Ende des letzten Monats fiel der Markt in das untere Ende des Kanals, wo ein erneuter Test der Trendlinie erfolgte, die von den Hochs des Jahres 2000 aus über die Spitzen 2007 und 2015 verläuft. Gestern lief der CAC von der Oberseite des Kanals aus nach unten. Solange er innerhalb seiner Grenzen bleibt, bleibt auch der Ausblick, wie beim DAX, neutral bis bärisch. Ein sauberer Ausbruch nach oben wird wahrscheinlich sehr genau mit einem Ausbruch über 12.300 Punkte des deutschen Leitindex zusammenfallen. Der Blick kann sich dann nach oben richten.

CAC 40: Tageschart

EZB kommt und geht - DAX und CAC 40 haben aber immer noch größere Hürden zu überwinden

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.