Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • RT @StrayDogTrading: That's a lot of PMIs. https://t.co/GIaVGsp3dt
  • Good morning. #DAX Futures reached bigger support yesterday, bounced and coming down again during Asia session. Remember that setup for short opp, after bounce at resistance. Something that is often repeatable imo after such a break-down. Today PMIs in focus. Volatility coming. https://t.co/61TK4WbSTM
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,02 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 80,94 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/BooJWnCCsH
  • Forex Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: 0,12 % 🇯🇵JPY: 0,11 % 🇨🇭CHF: 0,10 % 🇨🇦CAD: 0,08 % 🇦🇺AUD: -0,13 % 🇳🇿NZD: -0,34 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/NfhmOY4vfa
  • Indizes Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: -0,27 % CAC 40: -0,31 % Dow Jones: -0,41 % S&P 500: -0,47 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/DQycwHlJv3
  • 🇯🇵 JPY Aktivitätsindex aller Industrien (im Vergleich zum Vormonat) (DEC), Aktuell: 0.0% Erwartet: 0.3% Vorher: 0.9% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-21
  • In Kürze:🇯🇵 JPY Aktivitätsindex aller Industrien (im Vergleich zum Vormonat) (DEC) um 04:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 0.3% Vorher: 0.9% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-21
  • Rohstoffe Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,45 % Gold: 0,27 % WTI Öl: -0,57 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/PW19ZhHTSw
  • Forex Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇭CHF: 0,09 % 🇯🇵JPY: 0,09 % 🇪🇺EUR: 0,07 % 🇨🇦CAD: -0,01 % 🇦🇺AUD: -0,14 % 🇳🇿NZD: -0,35 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/BnraLnpjb1
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,03 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 81,31 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/x2mUIqry5J
DAX 30: Vorsicht

DAX 30: Vorsicht

2017-08-15 11:36:00
Paul Robinson, Währungsstratege
Teile:

Gesprächsansätze:

  • Der DAX springt, aber bisher ist das auch alles, bis er kritische Level/Linien überwunden hat
  • Immer noch im Kontext der „Schulter-Kopf-Schulter“-Formation
  • Wichtige Unterstützungs- und Widerstandsniveaus

In der Prognose für das dritte Quartal können Sie herausfinden, was DAX und Euro treibt.

Der DAX befindet sich seit Freitag im „Sprung-Modus“. Er ist aber immer noch im Kontext eines ausgelösten „Schulter-Kopf-Schulter“ (SKS) Musters gefangen. Es ging unruhig nach unten, aber die Rallys während der letzten Monate boten nichtsdestotrotz Verkaufsgelegenheiten. In der Wochenprognose schrieben wir, dass falls sich in den Märkten nicht das „Risk-off“ breitmacht, die Tendenz zwar immer noch für niedrigere Kurse spricht, es aber Level gibt, an denen der Markt vorübergehende Unterstützung finden könnte.

Das erste Niveau ist das April-Tief um 11.940 Punkte der Lücke nach unten vom Freitag. Der Sprung war bisher aber recht kräftig, der stärkste seit Anfang Juli. Der Markt bleibt in einem festen Trend aus tieferen Tiefs und tieferen Hochs. Heute morgen konnten wir bisher erleben, wie der DAX sich von der Trendlinie von dem Swing-Hoch Mitte Juli aus nach unten wandte. Obwohl der Kurs über der Nackenlinie der SKS-Formation liegt, wird ein bärischer Ausblick nicht wirklich entkräftigt bis wir nicht nur ein erneutes Erreichen der aktuellen Trendlinien-Hürde sehen, sondern auch eines der Juni-Hochs sowie einen Durchbruch über den unerschütterlichen Widerstandsbereich um 12.300 Zähler.

Richtet man den Blick bei erneuter Schwäche nach unten, ist das Freitag-Tief in etwa auf den 200-Tage-Durchschnitt ausgerichtet. Der Bereich um 11.940 Punkte könnte also wieder als Fangnetz dienen, falls sich ein Kursrutsch entwickeln sollte. Darunter kommt als nächstes Niveau ein kleineres Swing-Tief aus dem März bei 11.850 Punkten, gefolgt von einem maßvollen Bewegungsziel der SKS-Formation bei etwa 11.600 Punkten.

Was potenziell marktbewegende fundamentale Ereignisse betrifft, haben wir die Protokolle der letzten Notenbanksitzungen des FOMC und der EZB am Mittwoch bzw. Donnerstag. Einzelheiten zu den Zeiten dieser Veröffentlichungen und anderer Daten finden sie im Wirtschaftskalender.

DAX: Tageschart

DAX 30: Vorsicht

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.