Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
WTI Öl
Bullisch
Dow Jones
Bärisch
Gold
Bullisch
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #IG Trading Talk this week @EinsteinoWallSt and I have been talking about $SPX , $WTI, $BTC and I presented my #Turbo24 - Chart of the week. Check it here: 📺https://t.co/v0CL3ZB8pU
  • $TSLA - The breakout from the bearish flag indicates a trend continuation. #Tesla is currently struggling to hold the EMA-200, and a loss would trigger the already activated price target based on the flag at around $500. #BTC #TSLA #mondaythoughts https://t.co/DciN9uDvLs
  • RT @Tinprimorac: Die wichtigsten Wirtschaftstermine der Woche im Überblick: https://t.co/yYnCwZpGwj
  • $BTC - Update: As expected we have tested the MA-200 and pulled back almost to 61,8-%-Retracement. If #Bitcoin can defeat this major support we could see a bottom formation here. https://t.co/16SvDW3sXi https://t.co/g5C2O1BiqY
  • #Bouhmidi bands show that only after the recapture of 48k, the upward rally can be continued again. In the short term, a break with the lower band at 44k could lead to further downward impulses. With a probability of 68%, #Bitcoin will trade today between $48,425-$44,486 #BTC https://t.co/mXuKK3hTj5
  • #EURNOK befindet sich in einem intakten Abwärtstrend. Die saisonale Schwäche des $EURNOK im Mai, die günstige charttechnische Ausgangslage und der steigende Ölpreis könnten die Krone bestärken. Erfahre auch u.a mehr #EURTRY in meinem Börsenbrief: https://t.co/6czZUuYRxg https://t.co/TFCsGIBxN1
  • #Bitcoin is in a key support area. February low and EMA-200 are crucial zones, where we might have started a temporary pullback heading north to 61,80-%- Retracement at 46871. $BTC #BTC https://t.co/RkobOofgft
  • #EURNOK - Our trade based on the divergence between #crudeoil and $EURNOK is heading our expected direction. #Euro could depreciate further and thus reduce the divergence. #Forex #OOTT #Norway https://t.co/Q9tQZT1WnE
  • #Trading - Mit @IGBank startet im Mai meine Mini-Serie: "Technische Analyse für Fortgeschrittene" - Die dreiteilige Seminarserie Am 26. Mai, 2. und 8. Juni, jeweils ab 18:00 Uhr | #Webinar | Kostenlos anmelden: https://t.co/gD11PSHx15 #Swiss #Zurich #Finance https://t.co/MdoZ817bXa
  • Jetzt klar, warum die Muffensausen kriegen. Hier der Bund-Future auf Monatsbasis. #Futures #Bonds #Bunds https://t.co/xs94mji73R https://t.co/v9y87KZYDy
DAX im Limbo, Orientierung am CAC 40 auf der Suche nach einer Richtung

DAX im Limbo, Orientierung am CAC 40 auf der Suche nach einer Richtung

Paul Robinson, Strategist

Gesprächsansätze:

  • Der DAX ließ sich im Handel in letzter Zeit als Index nur schwer einschätzen
  • Wir beobachten mehrere wichtige technische Entwicklungen des Index, aber...
  • Der CAC 40 könnte der Index sein, auf den man sich angesichts des beinahe abgeschlossenen Dreiecks konzentrieren sollte

Was treibt die europäischen Aktienmärkte? In unseren Markt-Prognosen können Sie es herausfinden.

Wie wir bereits in der Wochenprognose angemerkt hatten, ließ sich der DAX als Index kurzfristig nur schwer einschätzen. Die 12.700 Punkte Linie zu Beginn der letzten Woche war eine kurfristige Schwelle, die als wichtig erachtet wurde. Ein Halten darüber hätte auf eine weiterhin bullische Tendenz hingedeutet, ein Schluss darunter und der Blick würde sich nach unten hin verschieben. Nach einem kurzen Rücksetzer unter 12.700 Punkte erholte der Markt sich recht schnell wieder zurück über diese Marke und hielt somit die technische Landschaft intakt - und unruhig. Die Aufmerksamkeit verlagerte sich auf die Trendlinie, die von dem Tief am Wahltag in Frankreich aus verläuft, als recht wichtigen Unterstützungspunkt. Falls diese Trendunterstützung brechen sollte, kommt als nächstes die November-Trendlinie und das Mai-Tief bei 12.490 Punkten. Ein aggressiver Abverkauf könnte zu einem letztendlichen Testen der Lücke vom 24.4. führen. Die Betonung liegt aber auf, „falls“ sie brechen sollte (sie ist eine Unterstützung, bis sie dies nicht mehr ist). Sollte der Markt halten, dann ist ein neutraler bis bullischer Bias gerechtfertigt. Die unruhige Art der jüngsten Kursbewegung bringt uns insgesamt in einen Schwebezustand und dabei ist das Risiko-Ertrags-Verhältnis in keine Richtung günstig.

DAX: Tageschart

DAX im Limbo, Orientierung am CAC 40 auf der Suche nach einer Richtung

Halten Sie den CAC 40 im Blick. Obwohl der CAC normalerweise als sekundär zum DAX gesehen wird, da dieser der größere Markt ist, könnten wir im CAC bessere direktionale Hinweise als beim DAX finden. Die dreimonatige Korrelation zwischen den beiden Indizes liegt bei 96 Prozent und betrug in den vergangenen drei Jahren niemals weniger als 43 Prozent. Es lässt sich wohl durchaus sagen, dass sie die meiste Zeit zusammen gehandelt werden.

Der französische Index ist in letzter Zeit dabei, ein solide erscheinendes Dreieck zu bilden. Es neigt mehr in Abwärtsrichtung, als dass es symmetrisch wäre, und deutet somit auf ein möglicherweise bärisches Resultat hin. Allerdings war der Trend monatelang nach oben gerichtet, was darauf hindeutet, dass der Keil zu einer Fortsetzungsbewegung nach oben führt. Dieses „Nun, er könnte dies tun, oder auch jenes“ ist genau der Grund dafür, dass es bei solchen Mustern am besten ist abzuwarten. Ein überzeugender Ausbruch nach oben über die obere Trendlinie bringt Longs ins Spiel, während ein Durchbruch unter die untere Trendlinie Shorts ins Spiel bringt, insbesondere da die wichtige erste Runde der Wahlen unmittelbar bevorsteht. Die November-Trendlinie direkt unter dem Tief des „Gap-Day“ am 24.4. ist im Weg, aber eine Bewegung deutlich darunter bietet dem Markt Raum für Verluste. Noch einmal: Dies ist der Fall, falls wir einen Ausbruch aus dem Dreieck erleben. Bei einem Ausbruch nach oben stehen uns neue Hochs über dem Mai-Hoch bevor.

CAC 40: Tageschart

DAX im Limbo, Orientierung am CAC 40 auf der Suche nach einer Richtung

Paul Robinson ist zu Gast in Deutschland. Lernen Sie von 16 Jahren geballter Erfahrung Trading

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.