Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
DAX: Technischer Ausblick – Stehen weitere Abverkäufe bevor? Achten Sie auf diese Level

DAX: Technischer Ausblick – Stehen weitere Abverkäufe bevor? Achten Sie auf diese Level

2017-05-19 11:24:00
Paul Robinson, Strategist
Teile:

Gesprächsansätze:

  • Der DAX versucht die kleinere Umkehr gestern fortzusetzen
  • Der Bereich 12.660 Punkte ist ein wichtiger, kurzfristiger Widerstand
  • Unter 12.400 Punkte ist der Bereich von größtem Interesse aus Dip-Käufer-Perspektive

In unseren Marktprognosen können Sie herausfinden, was die globalen Aktienmärkte treibt.

Vor einigen Tagen schauten wir uns den DAX auf dem Stundenchart genauer an und eines der Niveaus, die wir ansprachen, war die Unterstützung direkt um 12.660 Punkte. Sie wurde mit Leichtigkeit und mit einer recht weiten Marge unterlaufen nachdem die Aktienmärkte in den USA öffneten und sich aufgrund der Ungewissheit im Zusammenhang mit der Trump-Präsidentschaft in Sicherheit brachten.

Dabei schloss der Markt auch deutlich unter der Topside-Trendlinie des Februars, auf den er sich während ungefähr der Vorwoche als Unterstützung verlassen hatte. Bisher hat sich heute morgen keine große Fortsetzung der Umkehr gestern gezeigt, wir haben aber schnell die Marke 12.660 Punkte als Hürde im Blick, die es zu überwinden gilt, soll der DAX einen größeren Sprung machen und eine umfassende Rally entwickeln. Im Moment gilt: Sie ist ein Widerstand, bis sie das nicht mehr ist. Eine Bewegung jenseits von 12.660 Punkten richtet die Aufmerksamkeit auf die Unterseite der Februar-Trendlinie und möglicherweise neue Hochs.

Es ist immer noch etwas unklar, ob die Abwärtsbewegung diese Woche alles ist, was wir sehen werden, oder ob eine weitere Abverkaufswelle den Markt weiter drücken wird. Wir gehen davon aus, dass es zu einer weiteren Abwärtsbewegung kommen wird, bevor ein ernsthafter Versuch einer Fortsetzung nach oben unternommen werden wird. Das wäre auch vorzuziehen, da wichtige Unterstützungslevel noch nicht erreicht wurden. Idealerweise erleben wir eine Bewegung hin zu den alten Rekordhochs unter 12.400 Punkten und/oder (je nachdem, ob sie für ein Zusammenlaufen kollidieren oder nicht) die Trendlinie, die unter dem April Swing-Tief vom Dezember aus aufsteigt.

Um es klarzustellen: 12.660 Punkte ist unser Fokuspunkt als Widerstand. Ein Halten darunter auf Schlussbasis bedeutet, dass der Markt auch weiterhin für weitere Abverkäufe anfällig ist. Eine Bewegung darüber hinaus bringt die Unterseite der Februar-Trendlinie ins Spiel. Sie könnte aber auch bedeuten, dass der Markt sich auf einen weiteren Lauf auf Rekordniveaus vorbereitet. Das Tief gestern bei 12.490 Punkten ist unser erstes Unterstützungsniveau, gefolgt von einer viel signifikanteren Unterstützung um 12.390/12.375 Punkten und der Dezember/April-Trendlinie.

DAX: Tageschart

DAX: Technischer Ausblick – Stehen weitere Abverkäufe bevor? Achten Sie auf diese Level

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.