Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Rohstoffe Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 1,05 % Gold: 0,45 % WTI Öl: 0,09 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/6tDTJfcAaq
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,13 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 83,91 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/Zd2KVkYPdX
  • Indizes Update: Gemäß 19:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,58 % Dow Jones: 0,48 % CAC 40: -0,01 % Dax 30: -0,10 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/ZiUGKl1MD4
  • In Kürze:🇺🇸 USD FOMC Meeting Minutes (JAN 29) um 19:00 GMT (15min) https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-02-19
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,00 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 83,30 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/lG2jUGZabi
  • Rohstoffe Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 2,33 % Silber: 0,69 % Gold: 0,40 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/0k5REwBAVj
  • Forex Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇦CAD: 0,21 % 🇪🇺EUR: -0,04 % 🇨🇭CHF: -0,12 % 🇦🇺AUD: -0,24 % 🇬🇧GBP: -0,55 % 🇯🇵JPY: -1,20 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/UutosKTnUb
  • Indizes Update: Gemäß 17:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,59 % Dow Jones: 0,48 % CAC 40: 0,02 % Dax 30: -0,03 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/xHYVFAPCaa
  • RT @CHenke_IG: Die beiden markanten Hochs bei 15,87/16,25 EUR sollten auf Schlusskursbasis überwunden werden. Dann wäre für die #DeutscheTe…
  • Forex Update: Gemäß 15:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇦CAD: 0,09 % 🇪🇺EUR: -0,05 % 🇨🇭CHF: -0,09 % 🇦🇺AUD: -0,32 % 🇬🇧GBP: -0,50 % 🇯🇵JPY: -0,99 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/rqOTdcPIRu
DAX – Abwärtsniveaus könnten schon bald ins Spiel kommen

DAX – Abwärtsniveaus könnten schon bald ins Spiel kommen

2017-04-18 10:55:00
Paul Robinson, Währungsstratege
Teile:

Gesprächsansätze:

  • Der DAX fordert wichtige Unterstützungslinien/Niveaus ernsthaft heraus
  • Andere europäische Märkte geben nach, die USA scheinen immer noch anfällig
  • Es werden Niveaus von Interesse markiert

Kann der DAX im zweiten Quartal neue Rekordhochs erreichen? In derPrognose für den Aktienmarkt finden Sie weitere Informationen.

Willkommen zurück, Europa. Nach einem verlängerten, viertägigen Wochenende eröffnete der DAX heute morgen im positiven Bereich, verlor dann aber schnell während der ersten Handelsstunde über 100 Punkte.

In der wöchentlichen Aktienindex-Prognose sprachen wir über die Dezember-Trendlinie und die untere, vom Februar aus nach oben verlaufende Linie als potenziell wichtige Wendepunkte. Der DAX könnte heute unter beiden Unterstützungslinien schließen sowie unter dem Tief vom 11.4. bei 12.050 Punkten, das an einem Tag kam, an dem Verwindungen an der Unterstützung darauf hindeuteten, dass der Rückgang von den Beinahe-Rekordhochs vorüber war. Unserer Meinung nach machen die volatilen Wechsel von Kauf und Verkauf an diesem Tag, dieses Swing-Tief zu einem wichtigeren als üblich. Bei einem Durchbruch unter alle Niveaus der in der Nähe liegenden Unterstützung erwarten wir ein Füllen der Lücke vom 28.3. nach unten zu 11.996 Punkten, dann des März-Tiefs bei 11.850 Punkten, wobei dann schließlich bei einer längeren, kurzfristigen Bewegung die Marke 11.722 Punkte ins Spiel kommt.

Insgesamt sieht es noch nicht so aus, als würde dieser Rücksetzer ultra-aggressiv werden. Und irgendwann in nicht all zu ferner Zukunft könnten wir erleben, dass der deutsche Index Rekordhochs herausfordert. Für den Moment gilt unsere Aufmerksamkeit aber der Short-Seite. Wir suchen nach niedrigeren Niveaus, falls die oben erwähnten Trendlinien und das Tief vom 11.4. nicht halten können.

Zum negativen Ton und den Entwicklungen kommen auch noch die anderen größeren europäischen Märkte: der CAC 40 und FTSE 100 haben beide jeweils um ca. 1 Prozent nachgegeben. Der CAC 40 steht am Rande eines Ausbruchs aus einer unterschütterlichen Trendlinie, die vom Februar-Tief aus nach oben verläuft, während der FTSE an einem Durchbruch mehrerer Böden arbeitet, die bereits seit Mitte März bestehen. Trotz des relativ starken Montags sind auch die US-Märkte gefährdet.

DAX: Tageschart

DAX – Abwärtsniveaus könnten schon bald ins Spiel kommen

Erstellt mit TradingView

Um das Daytrading zu beginnen, stellt die Suche nach Unterstützungen und Widerständen den ersten wichtigen Schritt dar. Erlernen Sie mithilfe der Pivotpunkte diese Linien zu erkennen! Folgen Sie Walker England in unserem DailyFX Special Webinar am 19.04., wenn er Ihnen live anhand von Beispielen die Funktionsweise erklärt

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.