Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #EZB #EURUSD $EURUSD #Forex https://t.co/OqIxEBAr4o
  • 🇪🇺🇺🇸Weekly EUR/USD Prognose: EZB und US Wahl könnten Upside-Potential limitieren. 👉https://t.co/bpJch7bEPU #EURUSD $EURUSD #DollarIndex #Euro #EZB #Forextrading @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland @TimoEmden https://t.co/BI0tq8uH74
  • Das ist interessant. Große Spekulanten gehen abrupt nettolong (relativ zum Open Interest). In der Vergangenheit so gut wie immer ein Stabilitätssignal für den US Dollar. #Forex #DXY #EURUSD #DollarIndex #Devisen https://t.co/iBm8oOBW2L
  • #DAX - starts with heavy #coronavirus losses. The lower #Bouhmidi band was broken right at the beginning. But we see a first reversal movement. Short term goal is at 12446. @DavidIusow @CHenke_IG @TimoEmden #Trading #volatility https://t.co/gaueTnA8Zk
  • #DAX #DAX30 $DAX #Aktien #Trading https://t.co/SkAqiIPnZz
  • 🇩🇪Weekly DAX Prognose: Covid, US Wahl, EZB, Q3 BIP und Earnings https://t.co/sUO5EKmO3y #DAX #DAX30 $DAX #Trading #Aktien #Boerse #Finanzen @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland @TimoEmden https://t.co/GJ4kceBqvp
  • Guten Morgen. Deutsche #DAX Unternehmen, die ihre Berichte vorlegen in dieser Woche: #SAP #BASF #DeutscheBoerse #Volkswagen #Fresenius
  • #BTC - #Bitcoin reached the first target that I mentioned last week. Bullish momentum ongoing - but we could see a small retrace down back to 12700$ ~ 12300$ before hitting new highs this year. @CryptoMichNL @TimoEmden #cryptocurrencies $BTC @DavidIusow @tradingview https://t.co/BE3xAQIFqk
  • Bloß nicht auf dem Cash sitzen bleiben, ist die Devise. Selbst der Restaurants Index (meist durch #COVID19 betroffene Branche) auf einem ATH. Ob das mal gut geht? #Aktien https://t.co/mTC14t7HIp
  • #SAP legt morgen Quartalsbericht vor. Heute Abend jedoch bereits hat das Unternehmen die Jahresprognose für das Jahr kassiert $SAP #Aktien #earnings https://t.co/C5Ub71xtFk
DAX: Rücksetzer scheint konstruktiv, achten Sie auf die Unterstützung nicht weit darunter

DAX: Rücksetzer scheint konstruktiv, achten Sie auf die Unterstützung nicht weit darunter

2017-04-10 10:15:00
Paul Robinson, Strategist
Teile:

Gesprächsansätze:

  • DAX bewegte sich letzte Woche in die Nähe eines Rekordhochs, zog sich dann aber wieder zurück
  • Die Kursbewegungen während der vergangenen Sitzungen deuten auf höhere Kurse hin
  • Unterstützungslinien darunter halten, wie auch eine bullische Tendenz

Leisten Sie uns bei unseren täglichen Webinaren Gesellschaft - dabei werden zahlreiche Themen abgedeckt, darunter Analysen, Informationen und Besprechung fundamentaler Ereignisse. Weitere Informationen finden Sie im Webinar-Kalender.

Letzten Montag konnte der DAX bis nicht weit unter die Rekordhochs, die 2015 bei 12.391 Punkten erreicht worden waren, zulegen. Der Markt blieb nur etwa 16 Punkte unter dieser Marke. Diese Lücke führte zu einer unmittelbaren Intraday-Umkehr und der darauffolgenden Schwäche während des Rests der Woche.

Donnerstag und Freitag brachten Abwärtsbewegungen mit Umkehr zurück in oder sehr nahe an den positiven Bereich. Das ist kurzfristig bullisch und könnte den Boden des jüngsten Rückgangs markieren. Im Fall weiterer Abverkäufe und einer Bewegung zurück auf das Tief der letzten Woche bei 12.119 Punkten zu, würde der DAX auch die von dem Dezember-Tief aus verlaufende Trendlinie herausfordern. Ein Durchbruch unter diese Linie und die Marke 12.119 Punkte würde das Bild noch nicht bärisch werden lassen, da nicht weit darunter eine andere Unterstützungslinie in From einer unteren Parallele, die von dem Swing-Tief Anfang Februar aus nach oben verläuft, kommt. Es wäre ein Durchbrechen aller drei Unterstützungsniveaus erforderlich, bevor wir die Möglichkeit in Betracht ziehen könnten, dass sich ein tieferer Rückgang entwickelt.

Nach oben hin könnte der äußerst kurzfristige Bereich um 12.290 Punkte als Widerstand wirken; der wirkliche Fokus liegt jedoch beim Hoch vom letzten Montag bei 12.376 Punkten und dem Rekordhoch bei 12.391 Punkten. Eine Bewegung über die vorherigen Hochs hinaus wäre zwar bullisch, aber nur in bescheidenem Umfang. Ein Durchlaufen des Bereichs um das Gap-Hoch der letzten Woche der Trendlinie, die vom August aus nach oben läuft, könnte sich, zusätzlich zu der oberen Parallele, die mit der Trendlinie von Anfang Februar in Verbindung steht, als problematisch erweisen.

Für den Moment bleiben wir bullisch in Hinblick auf ein Halten der naheliegenden Unterstützung. Wir halten uns mit Euphorie aber zurück, selbst wenn der Markt sich in einen neuen Rekordbereich begeben sollte.

DAX: Tageschart

DAX: Rücksetzer scheint konstruktiv, achten Sie auf die Unterstützung nicht weit darunter

Erstellt mit TradingView

Finden Sie heraus, was unser Analystenteam für die Märkte im zweiten Quartal prognostiziert: In unseren Trading-Leitfäden

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.