Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • The reason why I am posting my trades here is to improve my #Daytrading discipline. We can always lie to ourselves when it comes to #trading but we mostly cannot lie to others. Usually our decisions are not the same when we are not seen by others.
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,10 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 75,97 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/k4TJtnKaLj
  • Forex Update: Gemäß 12:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,11 % 🇯🇵JPY: 0,02 % 🇨🇦CAD: -0,10 % 🇦🇺AUD: -0,20 % 🇬🇧GBP: -0,21 % 🇨🇭CHF: -0,28 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/T9NQsG3onW
  • In Kürze:🇨🇦 CAD Einzelhandelsumsätze (im Vergleich zum Vormonat) (AUG) um 12:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: 0.5% Vorher: 0.4% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-10-22
  • McDonalds verfehlt Erwartungen #Earnings Q3 https://t.co/lmkvHsBTnh
  • #DAX bears are making their attempt in the last hour. Bulls are beaten down each time but dont want to give up yet. Its a fight on a short term basis. My #Daytrading stategy is being tested by market now. I will stick to my plan and start reducing positions at 12.745. No advice
  • #DAX bears are making their attempt in the last hour. Bulls are beaten down each time but want give up yet. Its a fight on a short term basis. My #Daytrading stategy is getting tested by the market now. I will stick to my plan. Will start reducing positions at 12.745. No advice
  • #DAX #DowJones #Euro #Gold #crudeoil - DailyFX im Interview https://t.co/V7eY0ZlMoP @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/kdPk9E9c5Y
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,11 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 76,46 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/J0ZJdFPEjb
  • Rohstoffe Update: Gemäß 10:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,54 % Silber: 0,45 % Gold: 0,22 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/byCxlJAH4C
DAX 30 gibt Kampf um 12.000 Zähler nicht auf

DAX 30 gibt Kampf um 12.000 Zähler nicht auf

2017-03-07 10:24:00
Timo Emden, Analysen
Teile:

Brandneue Quartalsausblicke sind eingetroffen. Hier kostenlos herunterladen.

(DailyFX.de)IG taxiert den DAX zum Handelsstart auf 11.969 Zähler. Die Schlüsselmarke von 12.000 Zählern kann somit derweilen nicht zurückerobert werden. Zusätzlich zu den ohnehin schwachen Vorgaben aus den USA und Japan, enttäuschten bereits am Morgen Zahlen zu den deutschen Auftragseingängen.

Die jüngsten Abhörvorwürfe an Donald Trump sowie neue Einreiseverbote sorgen erneut für Wirbel. Auf ein Vorantreiben der geplanten Steuersenkungen warten Anleger weiterhin vergeblich.

Dass die amerikanische Notenbank FED die Zinsschrauben am 15. März nicht in den Schubladen lässt, gilt demnach als so gut wie sicher. Janet Yellen wolle damit eine „Überhitzung“ an den Märkten vermeiden.

Daten zum europäischen Bruttoinlandsprodukt fallen mit einem Status Quo von 1,7% aus. Die US-Handelsbilanz für Januar wird ab 14:30 Uhr sowie die US-Verbraucherkredite um 21:00 Uhr publik.

Tiefgehendere Analysen in meinen kostenlosen Morning Setups börsentäglich ab 9:30 Uhr.

DAX 30 gibt Kampf um 12.000 Zähler nicht aufDAX 30 gibt Kampf um 12.000 Zähler nicht auf

DAX 30 Ausblick

Der DAX findet heute weiterhin Halt um 11.927 Zähler und wagt erneut den Blick auf 12.000 Punkte. Der im Chart eingezeichnete Trendkanal unterstützt die Argumentation um einen erneuten Angriff auf 12.000 Punkte und mehr zu starten. Regionen um 12.100- und 12.443 Punkten wären die Folge. Ein Ausbruch aus dem Trendkanal sollte m.E. die Alarmglocken aufhören lassen. Ein möglicher Seitwärtsmarkt wäre die Folge, welcher sich mit einhergehenden Abkühlungsversuchen bis auf 11.800- und 11.500 Zähler etablieren könnte.

DAX 30 gibt Kampf um 12.000 Zähler nicht auf

Chart erstellt mit IG Charts (Vierstundenchart)

Analyse geschrieben von Timo Emden, Marktanalyst von DailyFX.de

DAX 30 gibt Kampf um 12.000 Zähler nicht auf

@Timo Emden

DAX 30 gibt Kampf um 12.000 Zähler nicht auf

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.