Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • RT @DenzelWashngton: Start saying to our kids, "You must be so proud of yourself," instead of, "I'm so proud of you" because they'll grow u…
  • #SEC setzt Handel von mehreren #Aktien aufgrund von #SocialMedia und Handelsaktivitäten aus https://t.co/IJGDV2dgw4
  • #Aktien #Börse #Finanzen https://t.co/n3Ixfn1cwn
  • @DavidIusow @CHenke_IG @invest Absolut, der Zeithorizont spielt auch eine wichtige Rolle!
  • RT @insytfinance: Das US-Repräsentantenhaus verabschiedet das Hilfspaket in Höhe von 1,9 Billionen US-Dollar.
  • Über ein Nu, Nu, Nu wirds wohl trotzdem nicht hinauskommen. https://t.co/C2KmOrmnia
  • @SalahBouhmidi @CHenke_IG @invest Klar kann ich mich erinnern. Ein sehr guter Vortrag. Beim #DayTrading finde ich ist der Entry aber super wichtig, weil davon dein CRV abhängt. Hier ist die Zeit leider nicht auf deiner Seite. Der Exit ist für mich einfacher, weil es lediglich Teilgewinnmitnahmen sind.
  • Basado en el Sr. #Gauss he creado mi indicador por los mercados. El #Bouhmidi - bandas un indicador que visualiza la #volatilidad implícita. https://t.co/rLcSZfYxRL
  • @DavidIusow Unser Kollege @CHenke_IG hat einmal einen sehr interessanten Vortrag auf der @invest zum Thema Entry und Exit-Strategien vorgetragen. Er könnte zeigen, das der Entry sogar in manchen Ansätzen keine Rollen spielen muss, vielmehr der Exit - kannst du dich errinern😉
  • @SalahBouhmidi Ganz einfach, wenn der Preis sich an einem wichtigen Level bewegt, rein da und nicht mehr zurück schauen 😂 Nicht ganz aber so ähnlich. Das wichtigste ist das Trade-Management, was wiederum vom Entry abhängt. Dieser ist aber nicht immer perfekt, deshalb gibt’s immer was zu tun :)
DAX erwacht nach intensivem Testen der Unterstützung zum Leben

DAX erwacht nach intensivem Testen der Unterstützung zum Leben

Paul Robinson, Strategist

Gesprächsansätze:

  • Der DAX konnte die Dezember-Trendlinie halten
  • Der Handel geht stark nach oben und trifft nun auf Widerstand
  • Die bullische Markttendenz bleibt intakt

Suchen Sie nach Trading-Ideen? Schauen Sie in unsere Trading-Leitfäden.

Am Montag betrachteten wir den Test der Dezember-Trendlinie durch den DAX. So weit, so gut - sie hat nicht nur drei Handelstage lang gehalten, heute morgen erlebten wir auch einen starken Anstieg um über 1%. Eine „erhebende“ Rede von Präsident Trump vor dem Kongress hat die Märkte zu Beginn des Tages in gute Laune versetzt (S&P 500 Futures werden um etwa 50 Bp höher gehandelt).

Was die technische Situation betrifft, hatten wir zu Beginn der Woche das hier zu sagen: Falls die Trendlinie aber halten kann, könnte der DAX wieder seinen Weg zurück zu den Topside-Trendlinien, von denen aus er nach unten gelaufen ist, und zum 12.079 Punkte Niveau finden.“

„Seinen Weg zurück“, weil das genau das ist, was die Kursbewegung bereits während eines großen Teils der ersten beiden Monate des Jahres begonnen hat zu tun. Die Topside-Trendlininen verlaufen zurück zu einem Paar Spitzen aus 2016, die mit der Dezember-Trendlinie zusammenlaufen. Ein reifer, aufstrebender Keil könnte mit einem großen Rip enden oder vor einem Top warnen. Wir werden uns darüber aber erst zu einem späteren Zeitpunkt Gedanken machen.

Unmittelbar bereiten uns das Hoch vom 22.2. bei 12.031 Punkten, die Trendlinie aus dem April 2016, 12.079 Punkte (Level aus 2015) und dann nur etwas höher die Trendlinie aus dem August 2016 Sorge. Diese technischen Ereignisse liegen alle eng beieinander. Sie stellen gewiss einen Widerstand dar, den der Markt überwinden muss. Das ist der Grund dafür, dass er es anfangs schwierig finden wird, seinen Weg hier hindurch zu finden, selbst wenn ein Angriff auf die Rekordhochs aus 2015 unmittelbar bevorsteht.

Wichtige Unterstützung bleibt die Dezember-Trendlinie, die durch diesen letzten Rücksetzer zusätzlich deutlich bekräftigt wurde. Wir halten uns auch weiterhin an diese Trendlinie und eine konstruktive Tendenz, solange sie hält und keine andere bärische Kursbewegung ihr hässliches Haupt erhebt.

DAX: Tageschart

DAX erwacht nach intensivem Testen der Unterstützung zum Leben

Erstellt mit TradingView

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.