Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Rohstoffe Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 2,19 % Gold: 0,56 % WTI Öl: 0,41 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/3xAgPePWHY
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,70 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 77,26 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/aVpnNFjpVy
  • Indizes Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: CAC 40: 0,72 % Dax 30: 0,63 % FTSE 100: 0,43 % S&P 500: -0,02 % Dow Jones: -0,03 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/ohQY9xdjln
  • Rohstoffe Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 1,93 % Gold: 0,49 % WTI Öl: 0,01 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/kcSvUC2qNt
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,60 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 75,54 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/4atisByZRn
  • 🇧🇷 Handelsbilanz Aktuell: $4.50B Erwartet: $4.743B Vorher: $6.7B https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-06-01
  • Indizes Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,58 % Dow Jones: 0,41 % Dax 30: 0,26 % CAC 40: 0,25 % FTSE 100: 0,22 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/ucPyvlo0Zt
  • In Kürze:🇧🇷 Handelsbilanz um 18:00 GMT (15min) Erwartet: $4.743B Vorher: $6.7B https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-06-01
  • It remains exciting in #Bitcoin - the bull rally could continue if we manage to break out of the trading range and the triangle. Based on the range, a breakout could activate the target at $ 11840 #BTC #HODL $BTC https://t.co/Bxw3TF7fCj
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,69 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 75,44 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/zxnlTrHN7s
DAX: Trend und Konsolidierung deuten nach oben (letztlich)

DAX: Trend und Konsolidierung deuten nach oben (letztlich)

2017-01-20 09:31:00
Paul Robinson, Strategist
Teile:

Gesprächsansätze:

  • Die Basisbildung des DAX setzt sich fort
  • Trend und Konsolidierung deuten auf einen letztendlichen Ausbruch nach oben, aber...
  • Wir müssen einen bestätigten Ausbruch abwarten; es werden auch Level für einen Ausbruch nach unten identifiziert

Suchen Sie nach Trading-Ideen? Die finden Sie auf der Seite Trading-Leitfäden.

Bereitet der DAX sich auf eine kurz bevorstehende, weitere Aufwärtsbewegung vor? Der vorherrschende Trend und die Phase der Basisbildung deuten darauf hin, dass die Antwort „Ja“ lautet. Der Ausbruch nach unten am Dienstag und die Umkehr, mit einem eindeutigen Abprallen von der wichtigen Unterstützung etwas über 11.400 Punkten, trugen zusätzlich dazu bei, die bullische Tendenz zu bekräftigen. Ist die Zeit für eine größere Aufwärtsbewegung gekommen? Das lässt sich schwer sagen. Aber die Konsolidierung dauert bereits drei Wochen lang und dürfte schon bald für einen Ausbruch reif sein. Vielleicht ist der Gedanke an eine Bewegung nur Wunschdenken und der Markt ignoriert unsere „Wünsche“ und bewegt sich noch einige Wochen lang hin und her.

Wir stehen aber auf jeden Fall für den Moment bereit, wenn der Ausbruch, auf den wir warten, kommt. Die Spanne lässt sich nicht genau bestimmen. Die Aufwärtsbewegung am 11.1. ging mit einem kleineren Abpraller einher, da sie es nicht schaffte um ein Swing-Hoch aus dem August 2015 zu halten, und der Rücksetzer früher in der Woche und die Erholung bilden ein legitimes Tail der Tageskerze. Schließt man diese paar Tage aus, wird die Range deutlicher. Wir sehen sie bei 10.520 bis 11.650 Punkten, also etwa 130 Punkte weit.

Ein solider Schluss über 11.650 Punkten und vorzugsweise auch über dem Hoch vom 11.1. bei 11.692 Punkten überwindet auch das 11.670 Punkte Niveau vom 15.9. und dürfte den DAX zu einem Besuch weiterer Topside-Level einladen, die während seines Rückgangs von den Rekordhochs 2015 aus markiert wurden. Wir denken an 11.902 Punkte, dann 11.920 Punkte mit einem recht aggressiven Ankauf.

Was könnte dieses Szenario auf den Kopf stellen? Falls der Markt fest unter 11.520 Punkten schließt und dann unter die 11.400 Marke fällt (das Tief der Spanne Ende Dezember). An diesem Punkt blicken wir auf die Topside-Trendlinie (<11.300 Punkte), die über die Spitzen im August und April verläuft.

Für den Moment gehen wir die Dinge allerdings langsam an, bis es zu einem bestätigten Durchbruch in die eine oder andere Richtung kommt.

DAX: Tageschart

DAX: Trend und Konsolidierung deuten nach oben (letztlich)

Erstellt mit Tradingview

In unserem Webinar-Kalendarfinden Sie eine Liste der Live-Veranstaltungen zusammen mit den DailyFX Analysten.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.