Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
S&P 500 Technisches Update: Auf Kurs bleiben, höhere Preise im Blick

S&P 500 Technisches Update: Auf Kurs bleiben, höhere Preise im Blick

2016-12-21 13:07:00
Paul Robinson, Strategist
Teile:

Was sich dahinter verbirgt:

  • Der S&P 500 bricht aus dem kurzfristigen Dreieck aus
  • Selbst wenn der Markt nach einem Ausbruch wieder nachgeben sollte, besteht eine gute Trendlinienunterstützung aus dem November
  • Darunter liegen potenzielle Zusammenflüsse von Konsolidierungs-Tiefs

Trading-Leitfäden für Anfänger und Fortgeschrittene

Das kurzfristige Dreieck, das wir uns amDienstag anschauten, wurde aufgrund des Trends und der hohen Risikobereitschaft nach oben durchbrochen. Er könnte dort weitermachen, wo er gestern aufgehört hat. Aber selbst wenn es zu einem leichten Rücksetzer kommen sollte, bietet der Markt nicht weit darunter eine gute Unterstützung.

Die Trendlinie vom November-Tief aus läuft in die Konsolidierung der letzten Zeit, wenn der Markt auf Zeitbasis anstatt der Kursbewegung von den kurzfristig überkauften Bedingungen aus korrigiert. Eine Berührung der Trendlinie bietet Tradern einen Referenzpunkt, von wo aus sich das Risiko in Hinblick auf die Stop-Platzierung beurteilen lässt, falls sie nicht halten sollte.

Sollte die November-Trendlinie nicht halten, würde das nicht bedeuten, dass alles für eine bullische Ausrichtung verloren wäre, da die Trendlinie von den Tiefs am 11. Februar und den Konsolidierungs-Tiefs am 14.12. aus bei 2.248 Punkten ins Spiel kommt. Derzeit erreichen beide Unterstützungsaspekte ungefähr den gleichen Kursbereich, was für einen potenziell soliden Zusammenfluss sorgt.

Bevor wir den Blick auf das „niedriger vor höher“ Szenario richten, konzentrieren wir uns auf die November-Trendlinie und das kurzfristige Dreieck. Im oberen Bereich benötigen wir immer noch einen Durchbruch auf über 2.277,50 Punkte, um Dynamik zu erhalten. Was ein Ziel von dort aus betrifft, tritt eine Bewegung auf 2.300 Punkte in den Blick.

S&P 500: Tageschart

S&P 500 Technisches Update: Auf Kurs bleiben, höhere Preise im Blick

Erstellt mit Tradingview

Denken Sie daran: Wir befinden uns bis zum Jahresende in einem Umfeld des Feiertags-Handels. Eine niedrige Liquidität kann daher bisweilen zu sporadischen Kursschwankungen führen. Dennoch müssen wir, auch wenn die Märkte zahm sind, immer noch aufpassen und ein diszipliniertes Risikomanagement verfolgen.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.