Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Laut #DB Global Research #Prognosen , wird durch den #Coronavirus die gegenwärtige Rezession schlimmer sein als zur #Finanzkrise 2008 - we will see #Optimism first..... @CHenke_IG @DavidIusow #DAX30 #GDP https://t.co/HrJEzHxtSG
  • OPEC+ meeting unlikely to take place on Monday https://t.co/93DsJi7X4c #crudeoil #oott @DavidIusow
  • RT @aeberman12: Negative Brent-WTI premium will kill U.S. crude exports & add to storage. Spot premium increased from -$5.43 to -$4.94 on A…
  • RT @FirstSquawk: OPEC+ EMERGENCY MEETING LIKELY TO BE POSTPONED TO APRIL 8 OR 9 - OPEC SOURCES #oott
  • Difference between #claims and #NFP is that claims are showing real unemployment whereby in NFPs ppl are included who weren’t paid but still are employed. Therefore NFPs are volatile. Corrections welcome. Thx. #Recession2020 #Economy #Stocks https://t.co/BnPzpMHCbL
  • RT @JavierBlas: REPORTAGE: “Every ship is now loaded to the gills” — the floating oil storage play, and how a few traders are making money…
  • Forex Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇭CHF: -0,31 % 🇨🇦CAD: -0,43 % 🇪🇺EUR: -0,48 % 🇳🇿NZD: -1,00 % 🇬🇧GBP: -1,03 % 🇦🇺AUD: -1,11 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/7zTKacoh4r
  • Rohstoffe Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 1,81 % Gold: 0,37 % Silber: -0,36 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/CD9ZtLtc9L
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,35 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 67,31 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/SJoWpjQ6MW
  • Indizes Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 0,09 % S&P 500: -0,02 % Dow Jones: -0,02 % CAC 40: -0,25 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/w2REk6mHVZ
FTSE 100 – von „Big Support“ zu „Big Resistance“

FTSE 100 – von „Big Support“ zu „Big Resistance“

2016-12-09 15:20:00
Paul Robinson, Strategist
Teile:

Was sich dahinter verbirgt:

  • Der FTSE 100 entwickelt sich parallel zu anderen globalen Märkten
  • Gewinnt dabei die Juni-Trendlinie zurück
  • Wichtige Widerstandszone im Bereich 6.917/55 Punkte

Trading-Ideen und umfangreiches Lehrmaterial finden Sie in unseren Trading-Leitfäden.

Der FTSE 100 legte gestern auf eine Weise zu, die wir schon seit Anfang September nicht mehr beobachten konnten. Der Index stieg um 1,8% und schloss somit, in einer massiven Entwicklung über die letzten paar Tage, zu anderen globalen Märkten auf. Während der vergangenen beiden Handelstage konnten wir signifikante Ausbrüche des CAC und DAX erleben, während wichtige US-Indizes weiterhin auf neue Rekordwerte steigen. Über Nacht reagierte auch der Nikkei 225 auf den gestrigen, totalen „Risk-on“ Handel und stieg auf den besten Tagesschluss des Jahres.

Der FTSE begann seinen aktuellen Aufwärtstrend nach einem Testen und Abprallen von der Nackenlinienunterstützung (Trendlinie vom 4.8.) und dem Tief vom 4.11. Der zunächst mangelnde Enthusiasmus auf Unterstützungsebene schien den Index auf einen letztendlichen Ausbruch aus dem „Schulter-Kopf-Schulter“ Muster vorzubereiten. Technisch betrachtet ist das Muster immer noch eine Möglichkeit, da die rechte Schulter immer noch intakt ist. Nachdem der weltweite Appetit auf Aktien aber so stark ist, wie er ist, ist es unwahrscheinlich, dass der FTSE derzeit deutlich niedriger gehandelt werden wird. Er könnte Schwierigkeiten haben weiter zuzulegen, da Großbritannien ein heftiger Wind aufgrund des Brexit entgegen weht, aber bis wir eine generelle Abkühlung der Risikostimmung erleben, ist es unwahrscheinlich, dass Aktien Verluste hinnehmen werden.

Die Welle am Mittwoch trieb den FTSE wieder zurück über die Juni-Trendlinie, die er für weite Teile des Monats November gehalten hatte, und in eine wichtige Kurszone. Wie wird er auf die Widerstandszone im Bereich bei 6.917/55 Punkten reagieren? Es kam am 10.11. zu einer kurzen Spitze über dieser Zone, aber die meisten Hochs und Tiefs, die seit August entstanden sind, befinden sich in der oben erwähnten Spanne. Dadurch wird sie zu einer wichtigen Hürde, die der FTSE überspringen muss, wenn er das gleiche Moment gewinnen soll, wie die anderen führenden, globalen Märkte. Ein Widerstand ist daher ein Widerstand, bis er keiner mehr ist, und unsere Aufwärtsorientierung wird zurückhaltend bleiben, bis er überwunden ist. Die wieder zurückeroberte Juni-Trendlinie wird von Interesse sein. So lange sie über dem Tagesschluss bleibt, könnte sie für ein Engagement im Markt für einen Vorstoß über die 6.917/55 Zone dienen.

FTSE 100: Tageschart

FTSE 100 – von „Big Support“ zu „Big Resistance“

Erstellt mit Tradingview

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.