Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
DAX: Atempause nach neuem Jahreshöchststand zum Wochenbeginn

DAX: Atempause nach neuem Jahreshöchststand zum Wochenbeginn

2016-08-16 07:41:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:

(DailyFX.de) Nach dem kräftigem Wochenstart, der den deutschen Leitindex knapp über 10.800 Punkte führte, pausierten Käufer ihren Vormarsch auf neue Jahreshöchststände. Gewinnmitnahmen leiteten eine Korrektur ein, die den DAX zurück unter 10.650 Punkte rücken ließ.

Um 14:30 Uhr könnten mit der Veröffentlichung der US-Teuerungsrate die Aktienmärkte wieder Rückenwind spüren. Im Juli soll den Erwartungen nach ein Rückschritt in der Inflationsrate auf 0,9 % erfolgt sein. Eine fallende Inflationsrate könnte die Zinsängste der Aktionäre weiter dämpfen, doch ohnehin wird momentan kein baldiges Handeln der Fed erwartet. Die Markterwartung einer Fed-Zinsanhebung noch in 2016 liegt laut der Chicago Mercantile Exchange lediglich bei 48 %. Enttäuschende Konjunkturdaten stellen Belastungen für die Zinsfantasien dar.

Im Fall eines tieferen Pullbacks wäre der Index im Bereich von 10.500 Punkten unterstützt. Sollte der DAX unter diese Unterstützung fallen, sind weitere Abgaben bis 10.370 Punkte möglich. Auf der Oberseite ist über der 10.700er Region, die 10.800 Punkte-Marke im Blick. Zieht der Kurs höher wäre ein Ziel die Region um 10.880 Punkte.

DAX: Atempause nach neuem Jahreshöchststand zum Wochenbeginn

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

DAX: Atempause nach neuem Jahreshöchststand zum Wochenbeginn

@NiallDelventhal

DAX: Atempause nach neuem Jahreshöchststand zum Wochenbeginn

mailto:instructor@dailyfx.com

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.