Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
DAX erklimmt neues Jahreshoch

DAX erklimmt neues Jahreshoch

2016-08-15 07:42:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:

(DailyFX.de) – Leisstungstark startet der deutsche Leitindex in die neue Handelswoche. Marktteilnehmer nutzten die vorangegangene Verschnaufpause, um Kräfte für den Ausbruch zu sammeln.

Seitens der Konjunkturdaten stehen heute keine nennenswerten Zahlen auf dem Programm. Ohnehin hat die Woche mit Blick auf die bevorstehenden Daten nicht viel zu bieten. Der Blick wandert in den nächsten Tagen in die USA. Die Veröffentlichung der US-Teuerungsrate im Juli könnte die Zinsfantasien dämpfen. Es wird ein Rückschritt in der jährlichen Inflationsrate auf 0,9 % erwartet (Di. 14:30 Uhr). Dass anziehende US-Zinsängste in dieser Woche den Aktienmärkten den Wind aus den Segeln nehmen, wirkt vor diesem Hintergrund unwahrscheinlich. Auch die Veröffentlichung der Mitschrift der letzten Zinssitzung der US-Notenbank wird meines Erachtens sich nicht deutlich auf die Zinsserwartungen auswirken (Mi. 20 Uhr).

Sollte der DAX sich auf der Oberseite nun kräftiger von 10.700 Punkten absetzen können, könnten Anschlusskäufe den Index in Richtung 10.880 Punkte führen. Sollte ein Pullback auftreten, wäre der Index im Bereich von 10.500 Punkten unterstützt. Bricht dieser Support, wären weitere Abgaben bis 10.370 Punkte möglich.

DAX erklimmt neues Jahreshoch

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

DAX erklimmt neues Jahreshoch

@NiallDelventhal

DAX erklimmt neues Jahreshoch

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.