Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • 🇪🇺🇺🇸EUR/USD Analyse: Wird die EZB die Zinsen weiter senken? 👉https://t.co/41bhf66eKd #EURUSD #USD #EZB #FED #Forex @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland @TimoEmden https://t.co/5zeIlktQqv
  • #Gold #XAUUSD #Goldprice https://t.co/EDJxfZwQWj
  • @SalahBouhmidi @CHenke_IG Virgin Galactic wollte ich vor zwei Wochen kaufen. Leider hatte die TradeRepublic nicht im Repertoire https://t.co/mgH59XfRsj
  • Es heißt die Bank (WallStreet) gewinnt immer. Kann sein, allerdings sind das nicht die Hedgefunds, die jetzt Geld verlieren mit ihren Shorts. Die sind die Buyside, wie du und ich. Kann das einer mal den Kindern erklären? https://t.co/pyRapeaLKu
  • 👇👇👇 Top - Shorts in the US: @DavidIusow @CHenke_IG https://t.co/jUM6JwcEOZ
  • 🛢️Ölpreis WTI Analyse: Noch geben Indikatoren Zuversicht 👉https://t.co/pdDVLm5N89 #Brent #WTI #Commodities #CL_F @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland @TimoEmden https://t.co/ONp66fMeMx
  • Was für ein Tief 😀 #DAX $DAX #Daytrading https://t.co/EwpkYTrExV https://t.co/7rXh0F6EZu
  • #DAX - Amazing week! Again we have seen a break of lower #Bouhmidi-Band but today the reversal was quick - We are ready back in the bandwidth and closed our hypothetical Long-Position. Lets have look what will happen today in $GOLD $SPX $NDX $DJIA $APPL $IBM $AMZN $GOOG $Crude https://t.co/9gmRTd6Y6R
  • #WTI #Brent Der US Raffinerieinput steigt weiter, während die Produktion stagniert. Nettoimporte bleiben auf niedrigen Level = Nachfrage steigt schneller als das Angebot im Moment. #Oelpreis #OOTT https://t.co/3bPt78atQC
  • #DAX Kassa 1h https://t.co/JQ5SjhsqS7
DAX: Keine nennenswerten Konjunkturdaten aus dem Euroraum, Blick wandert schon jetzt über den Atlantik

DAX: Keine nennenswerten Konjunkturdaten aus dem Euroraum, Blick wandert schon jetzt über den Atlantik

Niall Delventhal, Marktanalyst

(DailyFX.de) Das deutsche Börsenbarometer legte einen erfreulichen Wochenstart hin. Unterstützung kam vom ifo-Geschäftsklima für die deutsche Wirtschaft, das im Juli lediglich einen kleinen Rücksetzer verbuchte. Zwar belasteten die konjunkturellen Erwartungen der deutschen Chefetage, doch nicht derartig kräftig wie erwartet wurde.

Heute werden keine nennenswerten Konjunkturdaten werden im Euroraum publik, anders als jenseits des Atlantiks. In den USA steht der US-Dienstleistungssektor um 15:45 Uhr im Blick, der besonders einen Tag vor dem Zinsentscheid der US-Notenbank Aufmerksamkeit erhalten wird. Das US-Verbrauchertrauen, das um 16 Uhr folgt, soll der Konsenserwartung sich aufgrund der Brexit-Unsicherheiten, im Juli eingetrübt haben. Immobiliendaten werden zeitgleich(Verkäufe vorhandener Immobilien im Juni) geboten. Morgen wird dann das Thema US-Geldpolitik das Marktgeschehen dominieren.

Oberhalb von 10.200 Punkten sind Anschlusskäufe Richtung 10.350 – 10.370 Punkte denkbar. Gelingt es dem Index diesen Widerstandsbereich zu überschreiten, könnte sich die Bewegung an das Aprilhoch nahe 10.500 Punkten ausdehnen. Sollte die Marke um 10.160 Punkte wieder unterschritten werden, käme es zu einer Korrektur bis zur Unterstützung bei 10.000 Punkten. Unter dem 10.000-Punkte-Level wäre eine stärkere Abwärtsdynamik bis 9.800 – 9.720 Zähler denkbar.

DAX: Keine nennenswerten Konjunkturdaten aus dem Euroraum, Blick wandert schon jetzt über den Atlantik

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

DAX: Keine nennenswerten Konjunkturdaten aus dem Euroraum, Blick wandert schon jetzt über den Atlantik

@NiallDelventhal

DAX: Keine nennenswerten Konjunkturdaten aus dem Euroraum, Blick wandert schon jetzt über den Atlantik

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.