Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Need to correct. It’s not about to learn to stay longer in a trade. I wouldn’t feel emotionally better. It’s about to have strategies for it like scaling out. But that depends on the pos.size. As I don’t want to increase it atm, taking small profits is a better way imo. #Trader https://t.co/i7Q27W4wbH
  • @DavidIusow anyway we reached your target today 😁
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,18 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 75,10 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/K9JSjjVQJ6
  • In Kürze:🇷🇺 Inflationsrate YoY um 17:00 GMT (15min) Erwartet: 3% Vorher: 3.1% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-06-05
  • Rohstoffe Update: Gemäß 16:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 4,53 % Gold: -1,95 % Silber: -2,15 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/RnLHzgGfSy
  • Sure, it will be slammed and never ever going up again. Boo 👻 #Stocks #Biden #Kudlow https://t.co/wzZN4RmU82
  • RT @markets: Black unemployment climbed in May to 16.8%, the highest in more than a decade https://t.co/R6PWzZumFR https://t.co/CGM7AXOs2l
  • Forex Update: Gemäß 16:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: 0,73 % 🇳🇿NZD: 0,68 % 🇨🇦CAD: 0,52 % 🇪🇺EUR: -0,43 % 🇯🇵JPY: -0,50 % 🇨🇭CHF: -0,74 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/DBrF9fxQZo
  • Indizes Update: Gemäß 16:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: 3,63 % S&P 500: 2,91 % FTSE 100: -0,09 % CAC 40: -0,13 % Dax 30: -0,20 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/7ne4gMHATf
  • In short: If you think that May #nfp data was good, wait for June. $SPX to the moon. https://t.co/eWIfm4SZBf
DAX im Sog der Konjunktursorgen

DAX im Sog der Konjunktursorgen

2016-07-06 07:36:00
Niall Delventhal, Marktanalyst
Teile:

(DailyFX.de) Während das britische Pfund in der Nacht im Tiefenrausch gegenüber dem Greenback auf das tiefste Niveau seit 1985 fiel, standen auch die asiatischen Börsen erneut unter Druck.

Auch zur Wochenmitte lässt der Konjunkturpessimismus nicht locker. Die vielen offenen Fragen im Bruch der Briten mit der EU halten Anleger in Atem. Verlieren Europas Börsen auch am Mittwoch an Boden?

In den USA wird um 16 Uhr der Dienstleistungs-ISM für Juni publik. Hier gilt - vor der Veröffentlichung der US-Arbeitsmarktdaten am Freitag - das Augenmerk dem Subindex der Beschäftigung. Nach 52,9 Punkten im Mai wird der ISM-Index mit 53,3 Punkten erwartet. Das Wachstumstempo im Dienstleistungssektor soll im Juni angezogen sein.

DAX im Sog der Konjunktursorgen

Sollte der DAX nachhaltig unter 9.440 Punkte fallen, wäre vorerst ein weiterer Rückschritt Richtung 9.160 – 9.210 Zähler denkbar. Einem Bruch des „Brexit-Tiefs“ könnte ein Abverkauf Richtung Jahrestief um 8.700 Punkte folgen. Auf der Oberseite gilt der Widerstandsregion von 9.720 – 9.800 Punkte der Blick, doch noch überwiegen die Sorgen.

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX.de

DAX im Sog der Konjunktursorgen

@NiallDelventhal

DAX im Sog der Konjunktursorgen

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.