Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • #Adventskalender - Vier Tage sind zwar schon rum, aber du hast noch 20 Tage vor dir. Schau du in meinen #Trading - Kalender rein. Jeden interessante Tradinginhalte, die dir das Thema Trading näherbringen: https://t.co/gLCi34bcO3 https://t.co/KlOdnq36cJ
  • #Brent #WTI #OPEC #Trading https://t.co/2HsVoP1qW4
  • 🛢️Brent, WTI: Ölpreis winkt den OPEC + Deal durch 👉https://t.co/WUUBlgu1Hy #Brent #WTI #CL_F #Crudeoil #Oelpreis #Opec https://t.co/Kxu9RBSxmc
  • #DA30 Abpraller am technischen Widerstand. Brexit-Impuls eher kurzfristig. Was die Aussagen angeht, verständlich. Die Situation kann sich immer noch anders darstellen zum Ende des Wochenendes. Vola ⬆️ Teilgewinnmitnahmen sind das A und O hier imo. Rest gut absichern. https://t.co/xTmbxX7M85 https://t.co/kSgoho48A2
  • Automobilproduktion in Deutschland wieder über dem Vorkrisenlevel. Chart: JP Morgan. #DAX #Wirtschaft #Finanzen #Boerse https://t.co/2JCRaUFniz
  • Ist das der #DAX Impulsbringer? https://t.co/a8zejAfX58
  • ich sag nicht umsonst, schaut auf den Kassa-Kurs. Wir waren über dem wichtigen Support, während der CFD bereits darunter notierte. #DayTrading https://t.co/xThSoomTE5
  • Bamm $DAX https://t.co/9hR3Nfsmn9
  • #Bitcoin: Nach dem Ausbruch aus der Flagge muss nun der Aufwärtstrend aufrecht gehalten werden. Charttechnisch wurde ein neues Kursziel im Bereich $21.500 aktiviert. Die Fallhöhe bleibt aber hoch. Erfahre mehr in meinem Börsenbrief: https://t.co/Hl9vxOFWXG $BTC #BTC https://t.co/v4eb1LE2H0
  • #DAX (Kassa 1h) Update. Im Kassa-Handel sind wir noch über dem Support. https://t.co/IgnIgYODmv https://t.co/3LiQIRcraB
DAX-Bullen schnaufen etwas durch, aber über 9.300 geht die Jahresend-Rallye weiter

DAX-Bullen schnaufen etwas durch, aber über 9.300 geht die Jahresend-Rallye weiter

2015-10-12 12:30:00
Jens Klatt, Marktstratege
Teile:

FXCM Trading Tour 2015 – HIER gehts zur Anmeldung!

(DailyFX.de) – Der deutsche Leitindex startete verhalten in die neue Handelswoche.

Nachdem der DAX seit dem durchwachsenen US-Arbeitsmarktbericht am ersten Freitag im Oktober ausgehend von der Region um 9.400 Punkte durchstartete und die 10.000er Marke zurückerobert hat, schnauften die DAX-Bullen zum Wochenstart ein wenig durch. In der Tat wäre eine Korrektrbewegung, eventuell auch kurzzeitig zurück unter 10.000 Punkte denkbar. Doch solange es zu keinem Rutsch unter 9.700 Punkten kommt, besteht eine gute Chance, dass es zu einer Fortführung der Anfang Oktober eingeleiteten Jahresend-Rallye kommt. Allerdings bleibt es dabei, dass der deutsche Leitindex für eine solche Jahresend-Rallye wohl einen hohen Preis zahlt.

Wirft man einen Blick auf den Devisenmarkt und auf den Lauf im EUR/USD zurück in Richtung 1,1400, trotz der Spekulationen, dass die EZB zeitnah ihr Anleiheaufkaufprogramm ausweitet, dann bedeutet das in meinen Augen folgendes: der Markt erwartet seitens der FED keinen Zinsschritt in 2015 mehr. Das dämpft einerseits zwar die Sorgen, dass es durch einen Zinsschritt zu erneuten Turbulenzen, besonders am chinesischen Finanzplatz, kommt und hilft dem DAX aktuell sich auf relativ hohem Niveau zu stabilisieren. Aber es zeigt auch, dass fundamental ein Zinsschritt der FED in 2016 in ein insgesamt sehr fragiles Umfeld erfolgen würde. Und dieser könnte eine Jahresend-Rallye im DAX Anfang 2016 sich als Luftblase entpuppen lassen und zu einer unsanften Landung führen, den DAX deutlich unter 10.000 Punkte in Richtung 8.000 Punkten purzeln lassen..

DAX-Bullen schnaufen etwas durch, aber über 9.300 geht die Jahresend-Rallye weiter

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Wie ist Ihre Einschätzung hierzu? Diskutieren Sie Ihr EUR/USD-Trading mit mir, dem deutschen DailyFX-Team und der deutschen DailyFX-Trading-Community in unserem DAX Talk!

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

DAX-Bullen schnaufen etwas durch, aber über 9.300 geht die Jahresend-Rallye weiter

@JensKlattFX

DAX-Bullen schnaufen etwas durch, aber über 9.300 geht die Jahresend-Rallye weiter

instructor@dailyfx.com

DAX-Bullen schnaufen etwas durch, aber über 9.300 geht die Jahresend-Rallye weiter

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.