Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Bloß nicht auf dem Cash sitzen bleiben, ist die Devise. Selbst der Restaurants Index (meist durch #COVID19 betroffene Branche) auf einem ATH. Ob das mal gut geht? #Aktien https://t.co/mTC14t7HIp
  • #SAP legt morgen Quartalsbericht vor. Heute Abend jedoch bereits hat das Unternehmen die Jahresprognose für das Jahr kassiert $SAP #Aktien #earnings https://t.co/C5Ub71xtFk
  • Dass #Bitcoin mehr ein Risk-Asset ist als Safe-Haven, haben wir schon lange festgestellt. Auch die Konkurrenz zu Gold könnte früher oder später steigen. Doch wenn ein #BTc irgendwann 100k kostet, umso weniger macht es Sinn diesen als Tauschmittel, also als Währung zu betrachten. https://t.co/qNNvjDb3Zp
  • Wichtige #Earnings in der kommenden Woche #Apple #Amazon #Microsoft #Aktien #SP500 https://t.co/PRnCySwTv5
  • Kommende Woche Zinsentscheide von #BOJ #EZB #BOC + US, EU und DE Q3 BIP stehen an. EZB könnte dieses Mal dovisher werden und für Dezember eine Anpassung beim #QE ankündigen. #EURUSD #DXY
  • @DavidIusow Absolut #Colonia
  • #Rheinpark https://t.co/qYaq2FLW2h
  • Egal was für ein Wetter, der Rhein ist immer eine Top Location. #Koeln #Rhein #Veedel #SundayMorning https://t.co/41KPdamvcn
  • 27% aller #SP500 Unternehmen haben per letzten Freitag berichtet. 84% davon haben laut @FactSet beim EPS die Erwartungen übertroffen. Die Gewinnprognose verbessert sich von -18,3% in der Vorwoche auf -16,5% YoY. #Aktien #Boerse #Finanzen #Trading https://t.co/cVmRuanbXq
  • RT @jannekewillemse: Hoe ga je als belegger of als iemand die actief wil handelen om met de Amerikaanse verkiezingen? @SalahBouhmidi en @Ei…
DAX kommende Woche mit weiterem Aufwärts-Potential, Ziel 10.500 - vorausgesetzt die 9.300 hält...

DAX kommende Woche mit weiterem Aufwärts-Potential, Ziel 10.500 - vorausgesetzt die 9.300 hält...

2015-10-09 12:00:00
Jens Klatt, Marktstratege
Teile:

FXCM Trading Tour 2015 – HIER gehts zur Anmeldung!

Wollen Sie den DAX professionell traden? Laden Sie sich den exklusiven DailyFX-DAX Trading Guide HIER herunter.

(DailyFX.de) – Die Frage der kommenden Woche wird wohl lauten: gelingt eine Fortführung des Bull Runs der letzten fünf Handelstage?

Es begann bereits am Freitag, den 02. Oktober nach dem durchwachsenen US-Arbeitsmarktbericht Non Fram Payrolls: der US-Aktienindex Dow Jones setzte zu seinem stärksten Intraday-Reversal seit 2011 an, der DAX konnte sich zeitgleich signifikant von der Region um sein Jahrestief um 9.300 Punkten abstoßen und zog dann zurück in Richtung 10.000er Marke, überwand diese gar bereits am Mttwoch.

Fast schaut es, auch ausgehend von der Tatsache, dass diese Bewegung zu Beginn des vierten Quartals 2015 initiiert wurde, als wäre dies der Startschuss für die diesjährige Jahresend-Rallye gewesen.

Allerdings besteht weiterhin die Gefahr, dass diese abgeblasen wird, zumindest solange der DAX unter 10.550 Punkten und somit seinem September-Tief notiert. Solange es nicht zu einem Rücklauf über dieses Niveau gekommen ist, bleibt die Gefahr akut, dass der DAX noch einmal unter 9.300 Punkte fällt und somit neue Jahrestief markiert. Und das würde eine Jahresend-Rallye sehr unwahrscheinlich werden lassen.

Für die kommende Woche gilt also: eine Eroberung der 10.100er Region ebnet zunächst den Weg in Richtung der 10.320/350er Region und darüber rückte dann der Bereich um das September-Hoch iin den Fokus.

Fällt der DAX hingegen zurück unter das montägliche Ausbruchniveau um 9.720/750 Punkte, wäre ein nochmaliger Test der 9.400 bzw. Region ums Jahrestief um 9.300 Punkten denkbar.

DAX kommende Woche mit weiterem Aufwärts-Potential, Ziel 10.500 - vorausgesetzt die 9.300 hält...

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Unterstrichen wird meine eher bullishe Einschätzung bei einm Blick auf das Euwax-Sentiment an der Börse Stuttgart, welches nun auf 3-Monatssicht wieder in den Netto-Short-Bereich gedreht ist und den Vorteil aus dieser Perspektive auf die Long-Seite hat wandern lassen:

DAX kommende Woche mit weiterem Aufwärts-Potential, Ziel 10.500 - vorausgesetzt die 9.300 hält...

Quelle: Euwax | Börse Stuttgart

Wirtschaftsdatentechnisch schaut der Kalender bei einem ersten Blick zwar prall gefüllt aus. Doch ein zweiter Blick zeigt, dass die zu veröffentlichenden Daten kaum Auswirkungen auf die geldpolitischen Entscheidungen der FED (zinsanhebung) oder EZB (Ausweitung QE) in 2015 haben dürften, welche jedoch im Bezug auf die Entwicklungen im DAX am ehesten für Impulse und/oder Volatilität sorgen dürften.

Hoffnungen auf Volatilität ausgehend von den Veröffentlichungen scheinen vor diesem Hintergrund in meinen Augen etwas optimistisch:

DAX kommende Woche mit weiterem Aufwärts-Potential, Ziel 10.500 - vorausgesetzt die 9.300 hält...

Quelle: DailyFX Wirtschaftsdatenkalender

Wie ist Ihre Einschätzung hierzu? Diskutieren Sie Ihr DAX-Trading mit mir und dem deutschen DailyFX-Team und der deutschen DailyFX-Trading-Community in unserem DAX Talk!

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

DAX kommende Woche mit weiterem Aufwärts-Potential, Ziel 10.500 - vorausgesetzt die 9.300 hält...

@JensKlattFX

DAX kommende Woche mit weiterem Aufwärts-Potential, Ziel 10.500 - vorausgesetzt die 9.300 hält...

instructor@dailyfx.com

DAX kommende Woche mit weiterem Aufwärts-Potential, Ziel 10.500 - vorausgesetzt die 9.300 hält...

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.