Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
EUR/USD
Bullisch
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Rettet den DAX US-Feiertag zum Wochenstart vor Rutsch unter die 10.000?

Rettet den DAX US-Feiertag zum Wochenstart vor Rutsch unter die 10.000?

Jens Klatt, Marktstratege

FXCM Trading Tour 2015 – HIER gehts zur Anmeldung!

Wollen Sie den DAX professionell traden? Laden Sie sich den exklusiven DailyFX-DAX Trading Guide HIER herunter.

(DailyFX.de) – Der bullishe Impuls dank aufkeimenden Spekulationen um eine Ausdehnung des EZB-QEs am Donnerstag ist zügig wieder verpufft, der DAX ist zum Wochenshcluss sogar noch einmal in Richtung 10.000 Punkten verkauft worden. Die Frage zum Wochenstart: hält die 10.000?

Tatsächlich sehe ich in der 10.000er Marke lediglich ein psychologisch relevantes Level, technisch ist eher die 9.880/900er Region signifikant und somit sind zum Wochenstart bei bearisher Action weitere Abschläge in diese Region zu erwarten. Ein Bruch ebnete den Weg in Richtung 9.770/800 Punkten, wobei dies nur ein Zwischenziel auf dem Weg in Richtung der August-Tiefs um 9.300/330 Punkten darstellt.

"Retten" könnte den DAX zum Wochenstart der US-Feiertag "Labour Day" und der infolgedessen verkürzte Handel an der Wallstreet, vorausgesetzt natürlich die Sorgen um China überkompensieren diese Hoffnung auf einen ruhigen Wochenstart nicht.

Auf der Obersiete bleibt es aus technischer Sicht dabei, dass ich den DAX erst über 10.370/430 Punkten in Richtung 10.650 und darüber in Richtung 11.000 Punkten sehe. Zum Wochenstart fänden Gegenbewegungen des freitäglichen Abverkaufs im Bereich um 10.180/200 Punkte einen ersten, signifikanteren Widerstandsbereich.

DAX Chart

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Wie ist Ihre Einschätzung hierzu? Diskutieren Sie Ihr DAX-Trading mit mir und dem deutschen DailyFX-Team und der deutschen DailyFX-Trading-Community in unserem DAX Talk!

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

Rettet den DAX US-Feiertag zum Wochenstart vor Rutsch unter die 10.000?

@JensKlattFX

Rettet den DAX US-Feiertag zum Wochenstart vor Rutsch unter die 10.000?

instructor@dailyfx.com

Rettet den DAX US-Feiertag zum Wochenstart vor Rutsch unter die 10.000?

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.