Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
DAX nimmt Juli-Hoch um 11.800 Punkte ins Visier, kurzzeitige Korrekturen einzukalkulieren

DAX nimmt Juli-Hoch um 11.800 Punkte ins Visier, kurzzeitige Korrekturen einzukalkulieren

2015-08-06 06:30:00
Jens Klatt, Marktstratege
Teile:

Wollen Sie den DAX professionell traden? Laden Sie sich den exklusiven DailyFX-DAX Trading Guide HIER herunter.

(DailyFX.de) –Der DAX setzte am Mittwoch unbeirrt seine Aufwärtsbewegung fort, zog über 11.600 Punkte.

Während der ein oder andere nun eventuell die Nase rümpft, begünstigen die gestrigen US-Daten, besonders zum ISM-Non-Manufacturing Index, doch zeitnahe Zinsanhebungen seitens der FED, hatte ich dies bereits indirekt in meinem gestrigen DAX-Update am Nachmittag erläutert, wie ich einen nun erfolgenden Zinsschritt seitens der FED und die Auswirkungen auf den DAX einschätzen würde, hier noch einmal meine angepassten Gedanken:

durch den stärker wachsenden Zinsvorteil US-amerikanischer Anleihen zu europäischen Pendants, blieben in Europa und besonders deutsche Aktien als Alternative. Genau diese Alternativlosigkeit auf dem europäischen Kontinent begünstigt einen bullishen DAX.

Klar ist auch, dass der Modus auf der Oberseite durch den fast 3%igen Kursanstieg ohne Rücksetzer seit Montag, zumindest kurzzeitig Gegenbewegungen begünstigt.

Ob diese allerdings dynamisch ausfallen, bleibt abzuwarten, ist doch ebenfalls denkbar, dass die Marktteilnehmer vor dem US-Arbeitsmarktbericht am Freitag am Donnerstag die Füße stillhalten.

Käme es zu einer Korrekturbewegung, stünden auf der Unterseite die 11.370/400er Region (Bereich um R1) und bei einem Bruch die 11.250/300er Region im Fokus.

Setzt der DAX hingegen seine Aufwärtsbewegung unbeirrt fort, sehe ich oberhalb von 11.650 Punkten den nächsten Widerstand im Bereich ums Juli-Hoch um 11.800 Punkte.

DAX Stundenchart

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Wie ist Ihre Einschätzung hierzu? Diskutieren Sie Ihr DAX-Trading mit mir und dem deutschen DailyFX-Team und der deutschen DailyFX-Trading-Community in unserem DAX Talk!

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

DAX nimmt Juli-Hoch um 11.800 Punkte ins Visier, kurzzeitige Korrekturen einzukalkulieren

@JensKlattFX

DAX nimmt Juli-Hoch um 11.800 Punkte ins Visier, kurzzeitige Korrekturen einzukalkulieren

instructor@dailyfx.com

DAX nimmt Juli-Hoch um 11.800 Punkte ins Visier, kurzzeitige Korrekturen einzukalkulieren

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.