Verpassen Sie keinen Artikel von Jens Klatt

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von Jens Klatt abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Wollen Sie den DAX professionell traden? Laden Sie sich den exklusiven DailyFX-DAX Trading Guide HIER herunter.

WICHTIG: aufgrund technischer Schwierigkeiten an der Referenzbörse EUREX verzögeren sich die ersten Kursstellungen im FDAX und somit werden auch in der DAX-Indikation von FXCM GER30 keine Quottierungen gestellt.

(DailyFX.de) – Für den DAX bleib ich zum Wochenstart eher im "Korrekturmodus".

Der auf Stundenbasis zu identifizierende Vorteil ist zwar klar Long. Aber wie bereits im Morning Meeting am Freitag und in diversen technischen Betrachtungen zuvor (z.B. hier: http://bit.ly/1Jm9XLy) herausgestellt, deuten mehrere Indizien auf ein sich abschwächendes Aufwärtsmomentum hin, welche für eine kurzfristige Korrektur sprechen.

Ein erstes, potentielles Ziel einer solchen Korrektur liegt im Beriech um die Mittwochhochs um 11.560 Punkte. Hier steht noch ein Aufwärts-Gap offen, dessen Schluss dann auf der Kehrseite als potentieller Long-Trigger mit erstem Ziel um 11.900 Punkte fungiert, welches es bei Bruch und oberhalb des Vorwochenhochs um 11.800 Punkte anzuvisieren gilt.

DAX Stundenchart

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Wie ist Ihre Einschätzung hierzu? Diskutieren Sie Ihr DAX-Trading mit mir und dem deutschen DailyFX-Team und der deutschen DailyFX-Trading-Community in unserem DAX Talk!

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

DAX: Gap Close auf der 11.565 als Long-Trigger?

@JensKlattFX

DAX: Gap Close auf der 11.565 als Long-Trigger?

instructor@dailyfx.com

DAX: Gap Close auf der 11.565 als Long-Trigger?