Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • RT @CHenke_IG: DAX: 13.375-Punkte-Marke muss fallen https://t.co/UlTP8gOcWw #DAX #trading @SalahBouhmidi @DavidIusow @IGDeutschland http…
  • Find here the Daily updated #Bouhmidi Bands: https://www.dailyfx.com/deutsch/devisenhandel/fundamental/tagliche_analyse/2019/12/16/Bouhmidi-Baender-Erwartete-Volatilitaet-Marktvolatilitaet-per-16122019-.html @DavidIusow @CHenke_IG @IGDeutschland @pejeha123 #DAX30 #Trading
  • RT @CHenke_IG: DAX heute – Börsen zeigen sich von dem Teilabkommen enttäuscht https://t.co/BZpDBtXgdw #DAX #tradewar #tradingsignals @Sa…
  • #Forex: That`s not a weekly #Trading Idea, bc I didnt checked the fundamental side of that possible trade. But technicals looks encouraging for a short in #USDCHF. Just saying. No Advice! #forexsignals https://t.co/a4zfh0FjQ0
  • DAX Ausblick: Vorweihnachtliche Stimmung https://t.co/69AxmXaajI #DAX #DAX30 $DAX #Aktien #Boerse #Finanzen #trading @SalahBouhmidi @CHenke_IG https://t.co/5MhDsZGsPg
  • ❗️correction: For this trading-idea the holding period don`t expire on Friday
  • Good Morning: #DAX Future still above range. That`s positive. But had`nt reached ATHs yet. A #brexit and #trade Deal Risk-On Sentiment with better as expected data could provide further gains this week. Some negative eu #tariffs headlines could limit upside on the other hand. https://t.co/sIBHSLPC7y
  • Barclays FX-Trading Idea for this week. Short 🇳🇿 #NZDUSD at actual spot-price with TP at 0.64, SL at 0.6690, holding period `til Friday. #forextrader #Forex $NZDUSD
  • I will try to post at least one #forextrading idea per week beginning next week. Entry and exit rules are always the same. Daily close above or below an identified zone. Partial exits or at target. Ideas are just ideas, No Advice! #Forex #Trading
  • Regarding data and news it seems this year don’t want to end fast. Next week will bring dec. PMIs for EU and UK, IFO Indizes, BOE, BOJ and Riksbank Rate decisions, US Deflator and Industrial Production. #Trading #Forex #DAX
Ziehen die US-Märkte mit neuen Allzeithochs den DAX zurück über 12.000?

Ziehen die US-Märkte mit neuen Allzeithochs den DAX zurück über 12.000?

2015-04-24 12:00:00
Jens Klatt, Marktstratege
Teile:

Wollen Sie den DAX professionell traden? Laden Sie sich den exklusiven DailyFX-DAX Trading Guide HIER herunter.

(DailyFX.de) – Die kommende Handelswoche wird für den DAX wohl hochspannend.

Nachdem die 11.600er Marke in den vergangenen fünf Handelstagen verteidigt werden konnte, steht diese in meinen Augen dennoch im Fokus der kommenden Tage.

Es bleibt nämlich dabei, dass ein Bruch dieser Region weiter nachgebende Notierungen in den Bereich um 11.000 bzw. etwas darunter in die Region um 10.850 / 880 Punkten nach sich ziehen könnte.

Was mich im Bezug auf eine zu bearishe Einschätzung für den DAX in den kommenden Tagen dennoch bremst, ist die Situation an den US-Aktienmärkten. Aus sentimenttechnischer Sicht stellt sich die Situation im SPX500 hochspektakulär dar, gesetz dem Fall es kommt zu einem Bruch des dortigen, aktuellen Allzeithochs um 2.120 Punkten:

SPX500 Daily

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

„Hochspektakulär“?

Wie bereits am Montag detailliert beschrieben wurde, sind die Groß-Spekulanten im Commitment of Traders Report den SPX500 derzeit quasi „flat“:

Ziehen die US-Märkte mit neuen Allzeithochs den DAX zurück über 12.000?

Quelle: DailyFX Research / CFTC

Und auch das sogenannte „schlaue Geld“ ist ob neuer Allzeithochs in US-amerikanischen Aktien sehr skeptisch. So sind die Marktteilnehmer im SPX100 (Kürzel: OEX), der die 100 größten US-amerikanischen Unternehmen des SPX500 listet, so bearish seit 1998 bzw. 1999.

Ziehen die US-Märkte mit neuen Allzeithochs den DAX zurück über 12.000?

Quelle: http://jlfmi.tumblr.com/post/117100120270/smart-money-options-indicator-now-off-the

Das bedeutet für mich nun folgendes: sollte es zu einer Markierung neuer Allzeithochs im SPX500 kommen, so würde das „schlaue Geld“ auf dem falschen Fuß erwischt, müsste bestehende Short-Positionen eindecken, vermutlich sogar prozyklische Long-Engagements auf den Weg bringen.

Hieraus erwächst ein stärkeres Squeeze-Potential in Richtung 2.200 Punkte, wie obiger SPX500-Chart bereits einfängt.

Was hat das mit dem DAX zu tun?

Historisch ist bekannt, dass es eine stark positive Korrelation des DAX zum US-amerikanischen SPX500 gibt, die sich aber seit Beginn des Jahres 2015 als nicht mehr ganz so stark präsentiert. Unten stehender Chart zeigt, dass in den ersten 17 Wochen des jahres 2015 die Korrelation DAX-SPX500 von +0,82 auf +0,28 abgenommen hat:

Ziehen die US-Märkte mit neuen Allzeithochs den DAX zurück über 12.000?

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

(Anmerkung: um den Korrelations-Indikator zu erhalten, klicke man HIER)

Das bedeutet im Umkehrschluss, dass eine stark bullishe Vorstellung des SPX500 nicht zwangsläufig in ebenfalls stark positiven DAX-Vorgaben resultieren muss. Allerdings dämpft dies in meinen Augen das Abwärtspotential im DAX und erhöht die Chance auf eine Stabiliseirung oberhalb von 11.600 Punkten - vorausgesetzt natürlich, es kommt zu einem nachhaltigen Bruch der 2.120 im SPX500.

Einen möglichen fundamentalen Katalysator findet sich in der FED-Zinssitzung am kommenden Mittwoch.

Ziehen die US-Märkte mit neuen Allzeithochs den DAX zurück über 12.000?

Quelle: DailyFX Wirtschaftsdatenkalender

Sollten auf dieser klarere Hinweise auf eine Hinauszögerung des ersten Zinsschritts seitens der FED bis ins Jahr 2016 auftauchen und somit eine Beibehaltung der akkomodativen und ultralockeren Geldpolitik, dürfte dies die US-amerikanischen Aktienmärkte noch einmal beflügeln.

Somit bleibt es in meinen Augen für den DAX dabei, dass eine Verteidigung der 11.600er Marke als positiv zu werten ist, oberhalb dieser Marke Rückläufe über 12.000 Punkte in der kommenden Woche einzukalkulieren sind. Wirklich bullish mit Ziel 13.000 Punkten wird das Bild auf Tagesbasis allerdings erst mit neuen Allzeithochs und einem Bruch der 12.400er Marke.

DAX Daily

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

Ziehen die US-Märkte mit neuen Allzeithochs den DAX zurück über 12.000?

@JensKlattFX

Ziehen die US-Märkte mit neuen Allzeithochs den DAX zurück über 12.000?

instructor@dailyfx.com

Ziehen die US-Märkte mit neuen Allzeithochs den DAX zurück über 12.000?

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.