0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Rohstoffe Update: Gemäß 02:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 1,36 % Gold: 1,08 % WTI Öl: -0,07 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/oDyoLP8G2H
  • Forex Update: Gemäß 02:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇪🇺EUR: 0,20 % 🇬🇧GBP: 0,19 % 🇨🇭CHF: 0,14 % 🇦🇺AUD: 0,07 % 🇨🇦CAD: 0,04 % 🇳🇿NZD: -0,08 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/7ykLvcWoiZ
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 95,74 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 78,31 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/pAHSK7ek6j
  • 🇦🇺 Full Time Employment Chg (JUL) Aktuell: 43.5K Vorher: -38.1K https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-13
  • 🇦🇺 Employment Change (JUL) Aktuell: 114.7K Erwartet: 40K Vorher: 210.8K https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-13
  • 🇦🇺 Arbeitslosenquote (JUL) Aktuell: 7.5% Erwartet: 7.8% Vorher: 7.4% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-13
  • In Kürze:🇦🇺 Full Time Employment Chg (JUL) um 01:30 GMT (15min) Vorher: -38.1K https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-13
  • In Kürze:🇦🇺 Employment Change (JUL) um 01:30 GMT (15min) Erwartet: 40K Vorher: 210.8K https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-13
  • In Kürze:🇦🇺 Arbeitslosenquote (JUL) um 01:30 GMT (15min) Erwartet: 7.8% Vorher: 7.4% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-13
  • 🇦🇺 Inflationserwartungen der Konsumenten (AUG) Aktuell: 3.3% Erwartet: 3.4% Vorher: 3.2% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-08-13
Werden die DAX-Bären auch in der kommenden Woche gegrillt?

Werden die DAX-Bären auch in der kommenden Woche gegrillt?

2015-03-06 14:05:00
Jens Klatt, Marktstratege
Teile:

(DailyFX.de) – Der deutsche Leitindex hat am Freitag an seinem achten positiven Wochenschluss in Folge gearbeitet.

Wie in der Wochenanalyse vergangenen Freitag erwähnt, ist die Chance auf Korrekturbewegungen weiter gegeben und Rücksetzer in den Bereich um 11.000 Punkte sollten einkalkuliert werden. Dennoch bleibt die Frage weiter, ob man eine solche Korrektur handeln sollte.

Mein Versuch am Mittwoch hat zwar 60 Punkte Profit abgeworfen. Allerdings auch nur dank meines aggressiven Exit-Management des Trades. Wie erwartet, handelte es sich eher um eine „holprige“ orrektur, die sofort zurückgekauft und sogar mit neuen Allzeithochs garniert wurde (Updates zu solchen Trades finden sich stets im Echtzeitnachrichten-Feed)

Die am Freitag veröffentlichten Non Farm Payrolls konterkarieren zwar den expansiven Kurs der EZB potentiell, werden Zinsanhebungen seitens der FED bereits im Juni doch wahrscheinlicher.

Doch solange die EZB udn BoJ das geldpolitische Gaspedal voll durchgetreten halten, scheint ein restriktiverer, geldplitischer Kurs seitens der FED kaum jemanden zu stören.

In der kommenden Woche ist der Wirtschaftsdatenkalender relativ dünn. Allerdings wäre sowieso nicht zu erwarten gewesen, dass Veröffentlichungen für Impulse gesorgt hätten. Eventuell befeuern unter der Erwartung bleibende Inflations- und Kreditzahlen aus China am Dienstag Spekulationen um auch seitens der PBoC weitere expansive Schritte und Geldgeschenke einer Notenbank, die den DAX in Richtung 12.000 Punkten befeuern.

Werden die DAX-Bären auch in der kommenden Woche gegrillt?

Quelle: DailyFX Wirtschaftsdatenkalender

Technisch ist dieses Potential bis 12.000 Punkte realistisch gegeben, wie der zusammengestauchte Tageschart unten zeigt, nächste Widerstände bei einem Bruch der 11.600er Marke sind in 100er Schritten bei 11.700, 11.800 und 11.900 Punkte zu sehen.

DAX Tageschart

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Ausgehend von der Überlegung „Aktien sind im Negativ-Zinsumfeld alternativlos“ sollte die Devise sollte weiterhin „Buy the dips“ lauten, Korrketurbewegungen wären vermutlich bereits um 11.000 Punkte gut unterstützt und würden Schnäppchenjäger auf den Plan rufen.

Damit es in der kommenden Woche allerdings zu einem solchen Drop in Richtung 11.000er Region kommt, müsste erst einmal die 11.450er Marke und darunter die 11.200er Region, zwei recht solide Unterstützungsniveaus gebrochen werden.

DAX Stundenchart

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

Werden die DAX-Bären auch in der kommenden Woche gegrillt?

@JensKlattFX

Werden die DAX-Bären auch in der kommenden Woche gegrillt?

instructor@dailyfx.com

Werden die DAX-Bären auch in der kommenden Woche gegrillt?

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.

Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.