Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Gemischt
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Es mehren sich die kurzfristigen Erschöpfungszeichen im DAX

Es mehren sich die kurzfristigen Erschöpfungszeichen im DAX

2015-02-04 08:10:00
Jens Klatt, Marktstratege
Teile:

(DailyFX.de) – Der DAX könnte zumindest kurzfristig aus technischer Sicht zu einer Korrekturbewegung ansetzen, bastelt im Tageschart an einer potentiellen bearishen Divergenz im 14er RSI.

Was ist eine Divergenz? http://bit.ly/K9GkWS

DAX Tageschart

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Ausgehend von dieser Betrachtung in Verbindung mit den in der Wochenanalyse thematisierten potentiellen Sentiment-Extremen (Details: http://bit.ly/1AogeqV) und den in der Ukraine aufziehenden, dunklen Wolken (Details: http://bit.ly/16rueUm) ist es somit scheinbar nur eine Frage der Zeit, bis der DAX zu einer Korrektur in Richtung der 10.550er Region ansetzt.

Den Deckel auf der Oberseite sehe ich spätestens um 11.100 Punkte drauf, die Dynamik bei „Spritzern“ über die 11.000er Marke sollte man genau beobachten, Fehlausbrüche in Betracht ziehen.

DAX Stundenchart

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

Um Jens Klatt zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Jens Klatt auf Twitter: @JensKlattFX

Es mehren sich die kurzfristigen Erschöpfungszeichen im DAX

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.