Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,48 %, während USD/CAD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 83,81 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/72lx0HNnQL
  • RT @CHenke_IG: EUR/USD: Kurssturz geht weiter https://t.co/CY38zJwY2h #EURUSD #forexsignal @SalahBouhmidi @DavidIusow @IGDeutschland htt…
  • Rohstoffe Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Silber: 0,33 % WTI Öl: -0,01 % Gold: -0,13 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/sYKIlmNBhV
  • Indizes Update: Gemäß 14:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: 0,20 % Dax 30: 0,18 % Dow Jones: 0,17 % CAC 40: 0,10 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/yuA7oQLuOA
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,63 %, während USD/CAD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 83,78 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/UNyy8GKYyi
  • Forex Update: Gemäß 13:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇦CAD: 0,18 % 🇦🇺AUD: 0,07 % 🇪🇺EUR: 0,04 % 🇯🇵JPY: -0,09 % 🇳🇿NZD: -0,14 % 🇬🇧GBP: -0,23 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/ilPW8gYWsz
  • #USdollar: The outperformance of #Fed pricing relative to other central banks seems to indicate that a certain amount of downside risk is now in the price,which further raises the threshold for the #coronavirus narrative to surprise to the downside #Forex @DavidIusow @CHenke_IG https://t.co/gBDvpMJ0Jh
  • #AUDUSD: #Coronavirus und Buschfeuer setzen #RBA unter Druck - Der #Aussie bleibt im Abwärtstrend gefangen. Aufwärtspotenzial bleibt bei 0,67 $ begrenzt. https://t.co/rI1xMTPzZS @DavidIusow @CHenke_IG #FX #forextrader https://t.co/C8PYTyN644
  • RT @CHenke_IG: Ölpreis: Kursfahrstuhl erst einmal aufgehalten https://t.co/foNhmjeo4E #Crude #OOTT #trading @SalahBouhmidi @DavidIusow @…
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,48 %, während USD/CAD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 84,34 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/gU8l6A65Ze
DAX nach starkem Wochenstart weiter gefährdet, die 9.150 muss halten

DAX nach starkem Wochenstart weiter gefährdet, die 9.150 muss halten

2014-11-18 08:30:00
Jens Klatt, Marktstratege
Teile:

(DailyFX.de) – Der DAX hat mich zum Wochenstart überrascht. Von der relativen Schwäche der letzten Tage und Wochen war in Relation zu den US-Indizes kaum etwas zu spüren, während der DAX deutlich zurück über die 9.200er Marke kletterte, in der Spitze sogar über 9.300 Punkte, präsentierten sich Dow und SPX im Vergleich schwach. Doch ich befürchte, den Dip unter 9.000 Punkte bekommen wir dennoch zu sehen, sollten die US-Indizes zu einer Korrektur ansetzen.

Wirtschaftsdatentechnisch ist der Kalender am Dienstag recht dünn, einzig die ZEW-Daten um 11 Uhr stechen heraus:

DAX nach starkem Wochenstart weiter gefährdet, die 9.150 muss halten

Quelle: DailyFX Wirtschaftsdatenkalender

Technisch sticht auf der Unterseite weiter die 9.150er Marke heraus, deren Unterschreiten den Weg in Richtung der 8.900 / 930er Region ebnen würde.

Somit gilt es, auch wenn der DAX auf Stundenebene aus seinem Abwärtstrendkanal seit der EZB-Sitzung ausbrechen konnte, dass die Gefahr eines Fehlausbruchs gegeben bleibt, wirklich aufhellen würde sich das Bild erst über der 9.470er Marke, erster signifikanter Widerstand zuvor um 9.400 Punkte.

DAX Stundenchart

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

Um Jens Klatt zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Jens Klatt auf Twitter: @JensKlattFX

DAX nach starkem Wochenstart weiter gefährdet, die 9.150 muss halten

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.