Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Der DAX steht auf wackeligen Beinen - fällt er?

Der DAX steht auf wackeligen Beinen - fällt er?

2014-11-12 08:20:00
Jens Klatt, Marktstratege
Teile:

(DailyFX.de) – Die Aussagekraft des gestrigen Handelstages durch den dünnen Handel, auch durch den US-Feiertag „Veterans Day“ ist mit Sicherheit in Frage zu stellen. Aber bei aller angebrachten Skepsis: ich persönlich habe vermehrt das Gefühl, dass der DAX vor einer Korrekturbewegung unter die 9.000er Marke steht.

Meine zwei Hauptargumente wären einerseits das bereits am Montag thematisierte einseitige Sentiment an den US-Märkten (Details: http://bit.ly/1xdbBy5) und auch das sehr wackelige Gerüst, auf welchem Aktien ihre Erholungs-Rallies seit Mitte Oktober bauen (Details: http://bit.ly/1tCqq5Y).

Technisch sehe ich in diesem Zusammenhang die untere Aufwärtstrendkanalbegrenzung bzw. das derzeitige Wochentief um 9.220 / 240 Punkten als wichtig an. Sollte es im Wochenverlauf zu einer erfolgreichen Attacke auf die 9.220er Region kommen und diese brechen, rückte schnell der von mir idenifizierte Trend-Support um 9.150 Punkte in den Fokus. Und sollte diese Region nicht verteidigt werden können, steht einem Verkauf in den Bereich um 8.900 / 930 Punten kaum noch etwas im Weg:

DAX Stundenchart

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Auf der Oberseite bleibt es dabei, dass erst ein Bruch über das EZB-Übertreibungshoch um 9.470 Punkte den Aufwärtsmodus bestätigt.

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

Um Jens Klatt zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Jens Klatt auf Twitter: @JensKlattFX

Der DAX steht auf wackeligen Beinen - fällt er?

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.