Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,72 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 80,26 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/ky5HrOwQUh
  • AUD/USD IG Kundensentiment: Unsere Daten zeigen, dass Trader aktuell netto-short AUD/USD zum ersten Mal seit Nov 07, 2019 als AUD/USD in der Nähe von 0,69 gehandelt wurde. Eine konträre Indikation des Sentiments weist zu AUD/USD Stärke. https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/EQpr8d4VMv
  • Forex Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: 2,27 % 🇪🇺EUR: 0,37 % 🇳🇿NZD: 0,28 % 🇨🇦CAD: 0,14 % 🇨🇭CHF: -0,03 % 🇯🇵JPY: -0,29 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/g2YYMmefig
  • Indizes Update: Gemäß 05:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dax 30: 1,00 % CAC 40: 0,90 % Dow Jones: 0,38 % S&P 500: 0,36 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/vAotFwRnhA
  • 🇯🇵 JPY Industrieproduktion (im Vergleich zum Vorjahr) (OCT F), Aktuell: -7.7% Erwartet: N/A Vorher: -7.4% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-13
  • In Kürze:🇯🇵 JPY Industrieproduktion (im Vergleich zum Vorjahr) (OCT F) um 04:30 GMT (15min), Aktuell: N/A Erwartet: N/A Vorher: -7.4% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-13
  • Rohstoffe Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: 0,53 % Gold: -0,12 % Silber: -0,16 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/VdeCjYkk7y
  • Forex Update: Gemäß 03:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇬🇧GBP: 2,26 % 🇪🇺EUR: 0,39 % 🇳🇿NZD: 0,31 % 🇨🇦CAD: 0,17 % 🇨🇭CHF: 0,02 % 🇯🇵JPY: -0,25 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/3fRMODBOHa
  • 🇨🇳 CNY Foreign Direct Investment (YoY) (NOV), Aktuell: 1.5% Erwartet: N/A Vorher: 7.4% https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2019-12-13
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,72 %, während CAC 40 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 80,15 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/SGltQABp3E
DAX marschiert weiter auf sehr wackeligen Beinen in Richtung 9.100er Marke

DAX marschiert weiter auf sehr wackeligen Beinen in Richtung 9.100er Marke

2014-10-23 13:45:00
Jens Klatt, Marktstratege
Teile:

(DailyFX.de) – Achterbahnfahrt im DAX, Klappe, die nächste. Nachdem der deutsche Leitindex am Donnerstag morgen zu einem unnachahmlichen 200 PunkteLauf über die 9.000 Punkte Marke angesetzt hatte, pendelte der DAX in einer 100 Punkte Spanne auf die US-Eröffnung zu.

Dass der DAX sich nicht bearisher präsentierte, überrascht nach den recht guten Einkaufsmanagerzahlen. Denn der einzige Grund, der die Aktienmärkte nicht in sich zusammenbrechen lässt, ist die Aussicht auf Notenbanken, die bei Turbulenzen den Markt mit US-Dollar und Euro fluten und so Crashs vermeiden. Gute Zahlen aus Deutschland und der Euro-Zone machen eben solche Geldgeschenke aber unwahrscheinlicher. Und so reagierte auch der Euro oder der Bund-Future „logisch“, der Euro stieg, der Bund fiel.

Dass der DAX allerdings zum Gipfelsturm ansetzte, passt vor diesem Hintergrund nicht wirklich ins Bild und lässt meine Skepsis, bereits mehrfach in den letzten Tagen geäußert (z.B. hier oder hier), dass über kurz oder lang eine nächste Abwärtswelle im DAX anstehen dürfte, nicht weniger werden.

Das nächste wichtige Level auf der Oberseite sehe ich im DAX im Bereich um die 9.100er Marke, dem 50%-Korrekturlevel der Bewegung „September-Hoch – Oktober-Tief“, ausgehend von welchem sich Short-Engagements auf den Weg bringen lassen könnten. Auf der Unterseite bleibt die 8.680er Region ein in meinen Augen wichtiges Unterstützungslevel, ausgehend von welchem bei einem Bruch eine Beschleunigung einer Abwärtsbewegung in Richtung Jahrestief um 8.350 Punkte zu erwarten wäre.

DAX Studnenchart

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Übergeordnet sehe ich eine wirklcih charttechnische Aufhellung des Bildes im DAX erst mit der Markierung eines neuen Allzeithochs, welche den Modus auf „bullish“ bzw. „Long“ switchen würde, was ausgehend von der derzeit angeschlageneen fundamentalen Lage schwer vorstellbar ist.

DAX Tageschart

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Updates zu Trade-Gedanken und Updates zu bestehenden Positionen finden sich im DailyFX-Echtzeitnachrichtenfeed.

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

Um Jens Klatt zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Jens Klatt auf Twitter: @JensKlattFX

DAX marschiert weiter auf sehr wackeligen Beinen in Richtung 9.100er Marke

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.