Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • SL an das Tief ran gezogen beim #DAX. TG https://t.co/SGwonGmQAG
  • #DAX Update. Gehe jetzt long hier. SL 224. Keine Empfehlung! #Daytrading https://t.co/Ija4Mlvscz
  • RT @Trendfriend3: Ein Mitglied unseres Börsenvereins sucht eine Praktikumsstelle fürs Studium im Bereich Börse, Banken oder Fondsgesellscha…
  • #CROCOIN - After a sharp spike in Feb to $0.27, a triangle formed in the big picture on 4H. Since the end of March, $CRO is also in a tight range. This week, the breakout was successful and thus also activated the price target at $0.27. RSI and MAs provide support. #coin #crypto https://t.co/JVmTcX7OmA
  • Damit kein falscher Eindruck entsteht. Wenn SL auf Einstand wandert, bedeutet es nicht, dass der Trade keinem Risiko ausgesetzt war. Zu Beginn eines Trades müssen wir IMMER ins Risiko gehen, also die SL-Entfernung definieren. #Daytrading
  • Update zur #GBPUSD Position um 1,3830 ist TG2 geplant. SL ist ja bereits auf Einstand. #Forextrading https://t.co/vY6fwDkiTu
  • #DAX sollte mMn spätestens zwischen 230-240 den weiteren Erholungsversuch starten. Wenn er das nicht tut, hat er wieder einmal alle ver.... auf gut deutsch gesagt. https://t.co/ZzCnwLgV9i
  • RT @DeAktien: Die RWE Aktie setzen wir auf unsere potentielle Buy-Liste. Unser Kauflimit und weitere Details erfährst du in dem folgenden B…
  • Stay tuned today more analysis to come: $CELR $DOGE $ZIL $CTSI $VET $DOT $DIA ....... #cryptoart #CryptoSignals
  • Mögliches Short-Setup? Könnte auch Konsolidierung sein. Kurz vor 1,20 ist zumindest leichtes Korrekturpotential dennoch nicht auszuschließen mMn. Wie immer gilt, ein Setup muss sicht erst bestätigen. Nur weil ich darauf hinweise, ist es nicht direkt ein Trade! #EURUSD https://t.co/3FpHhabxys
DAX: Jahrestiefs noch zum Wochenschluss?

DAX: Jahrestiefs noch zum Wochenschluss?

Jens Klatt, Marktstratege

(DailyFX.de) – Für den DAX schaut es gar nicht gut aus, tatsächlich besteht zwar kurzfristig Gegenbewegungspotential, aber es mehren sich die Anzeichen, dass es ein heißerer Herbst wird und zum Jahresschluss eher nochmal neue Jahrestiefs auf der Agenda stehen, als denn dann eine Jahres-End-Rallye (Details: http://bit.ly/1tvltwk).

Ein Blick auf den Tageschart offenbart, dass bis zu den Jahrestiefs keine Unterstützungen mehr ausgemacht werden können:

DAX Tageschart

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Unterstrichen wird dieser bearishe Ausblick durch die US-Märket, welche noch nicht einmal ansatzweise zu einer Korrekturbewegung angesetzt haben. Hier ein Blick auf den SPX500, für den ich gestern im Echtzeitnachrichten-Feed ketzerisch schrieb „Alles oberhalb der 1.900er Marke ist im SPX500 „Ringelpietz mit Anfassen“.

SPX500 Tageschart

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Wirklich turbulent würde es in meinen Augen erst unterhalb dieses Levels, mit Zwischenziel um 1.810 Punkte wäre ein Abverkauf in Richtung 1.750 Punkten denkbar. Ausgehend von der aktuell relativen Schwäche im DAX wohl realistisch gleichbedeutend mit nachgebenden Notierungen bis in den Bereich um die 8.000er Marke.

Gespannt sein dürfen wir heute am Abend auf das FED Sitzungsprotokoll, von welchem ich mir einerseits zwar kaum Aussagen verspreche, die in irgendeiner Form klarer einen Plan für eine Zinswende seitens der FED kommuniziert. Andererseits scheint jede Andeutung oder Interpretation seitens der Marktteilnehmer in Richtung „zeitnahe Zinswende“ aktuell stärkere Abverkäufe an den Aktienmärkten auf den Weg bringen zu können. Und diese an den US-Märkten eingeleitet, machten wiederum einen Test des Jahrestiefs zum Wochenende im deutschen Leitindex sehr wahrscheinlich. Wir dürfen auf jeden Fall gespannt sein...

DAX: Jahrestiefs noch zum Wochenschluss?

Quelle: DailyFX Wirtschaftsdatenkalender

Updates zu Trade-Gedanken und Updates zu bestehenden Positionen finden sich im DailyFX-Echtzeitnachrichtenfeed.

Analyse geschrieben von Jens Klatt, Chefanalyst von DailyFX.de

Um Jens Klatt zu kontaktieren, sende man eine E-Mail an instructor@dailyfx.com

Folgen Sie Jens Klatt auf Twitter: @JensKlattFX

DAX: Jahrestiefs noch zum Wochenschluss?

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.